Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 918
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Eriberto » Sa 15. Sep 2018, 08:48

Das mit der Genehmigung würde ich geflissentlich ignorieren. Kann mir kaum vorstellen, dass da jemand kommt und auslotet. Nimm 4,5 Zoll, die 5er bekommst Du nicht unbeschadet rein. Und, wie Manfred schon sagte, je tiefer desto besser 8-).
Gruß
Florian

Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Sa 15. Sep 2018, 08:56

Mhhhh, das will ich eig nicht. Wenn dann solls schon offiziell sein. Wie gesagt ich ruf da nochmal an, vielleicht bekomm ich ja noch ne Aufstockung.
Evtl gehts ja eh nicht mehr viel tiefer, gestern sind viele kleine Lehm/Tonklumpen gekommen beim plunschen. Das könnte auf diese Absperrschicht hindeuten.
Am Dienstag bekomm ich die Verlängerung für den Bohrer dann sehen wir weiter :-)

Ok, danke. Hatte ich schon vermutet, dann wirds 4,5 Zoll

Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Di 18. Sep 2018, 21:04

So Bohrverlängerung ist heute gekommen und es ging erfolgreich weiter.
Bin bei knapp 16 Meter, mit dem Bohrer. Das Rohr hab ich noch nicht nachgeschoben weil ich da ebenfalls keines mehr hab :-)
Macht aber nichts, geht so auch ganz gut.
Der Plunscher ist jedesmal fast halbvoll. Allerdings sind wieder paar Lehmklumpen gekommen, der Bohrer hatte ebenfalls was dran.
Bin mal gespannt wie tief das noch so geht!
Ich berichte weiter...
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1628
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Bohrbrunnen » Mi 19. Sep 2018, 00:04

Wäre ja gut wenn du jetzt auf eine Lehmschicht stoßen würdest.
Da kannst du dein Brunnenrohr da aufstellen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Mi 19. Sep 2018, 20:10

Tja Manfred jetzt ist es soweit, ich kann mein Brunnenrohr in 15,60m aufstellen. Wassersäule 3,90m
Das ist leider nicht viel muss aber reichen. Bin jetzt bei der angekündigten Tonschicht. Da war ich eig.
gestern schon, wusste es aber noch nicht :-)
Bin heute mit dem Bohrer nochmal rein nachdem die Kiespumpe den Sand entfernt hat. Leider geht da nichts
mehr. Der Bohrer hatte überall Tonspuren und ich komm nicht mehr runter.
Das Rohr ist bei 15m, denk am WE krieg ich Nachschub, dann versuch ich das noch nach unten zu bringen und
versuchs nochmal mit dem Bohrer, Hoffnung hab ich so gut wie keine das ich noch tiefer komm.

Zur Rohrtour, unten 20cm Sumpfrohr mit Quellton, 1m Feinsandfilter, 1m Brunnenrohr und dann nochmal
2m Feinsandfilter, die restlichen 11m wieder Brunnenrohr, alles in DN115.
Macht 15m Rohrtour, die 60cm die fehlen werden "Brunnenstube"

ponG
Beiträge: 93
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 13:20

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon ponG » Mi 19. Sep 2018, 20:39

Wo beziehst du Feinsandfilter in DN115?

Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Mi 19. Sep 2018, 21:02


Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Mi 19. Sep 2018, 21:24

Alternativ wären diese
https://www.erdbohrer.de/Gewebefilter/G ... ::193.html
Sind etwas teurer und haben größere Maschenweite, deswegen die von Lotze. Haben minimal größere Maschenweite
als der Lofilt. Den gibts halt leider nur in DN100
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2380
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Plunschmeister » Mi 19. Sep 2018, 21:27

Das Sumpfrohr mit dem Quellton kannst du eigentlich weglassen.
4 m Wassersäule im Feinsand sind zu wenig. Bei deiner Konfiguration wird die Wassersäule bis in die Filterstrecke sinken, bzw. - der Brunnen wird u.U. trocken fallen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Coachi
Beiträge: 97
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: Projekt Bohrbrunnen 12-14m

Beitragvon Coachi » Mi 19. Sep 2018, 21:41

Also den Quellton direkt ins untererste Filterrohr? Wär kein Problem
Ja ich weiss das es sehr wenig ist aber ich kann nicht tiefer. Die Absperrende Tonschicht darf ich unter keinen Umständen durchbohren, somit muss es reichen, leider

Du meinst das Wasser wird bis zur Pumpe fallen? Wen dem so ist kann ich leider nur soviel rausziehen dass das nicht passiert, evtl muss ich zwischenspeichern, würde ich aber ungern machen weils schon ein sehr großer Aufwand ist

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste