Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe


Topic author
BBrunnen
Beiträge: 3
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:00

Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon BBrunnen » Di 15. Mai 2018, 20:28

Hallo,

wir sind gerade am Bauen und haben das Problem, dass die Außenwand vom Haus auf der Mitte eines alten Schachtbrunnes enden wird und wir den Brunnen gerne erhalten würden.

Der Brunnen hat einen Innendurchmesser von 1 m, eine Wandstärke von 7,5 cm und eine Tiefe von ca. 12-13 m. Der Wasserstand beträgt ca. 2 Meter. Das Wasser wollen wir nur zum Garten gießen benutzen.

Unser Bauunternehmer bzw. ein Statiker sind gerade dabei eine Lösung zu erarbeiten wie man einen seitlichen Zugang/Durchbruch realisieren kann. Dazu soll ein weiterer Schacht (1x1x2 = LxBXH) an den Brunnen angemauert werden und ein Durchbruch in den Brunnen hergestellt werden.

Wie groß müsste eurer Meinung denn die Öffnung sein, damit man eine Tiefenbrunnenpumpe bzw. ein Rohr in den alten Schachtbrunnen kriegen bzw. irgendwann mal wieder heraus nehmen könnte? Oder besser eine Pumpe oben? Zu steif dürfte das Rohr meiner Meinung nach nicht sein, da man es durch eine kleine Öffnung nicht herein/heraus bekommen würde.

Der Statiker meinte, dass 60x60 oder 70x70 cm wohl die maximale Öffnungsgröße sind, da der Brunnenschacht sonst zu viel Stabilität verliert. Er muss dies aber noch genauer prüfen.

Ich wäre euch für ein paar Infos/Tipps sehr dankbar, da die Zeit etwas drängt und in den nächsten Tagen eine Entscheidung getroffen werden muss um den Baufortschritt nicht zu verzögern.

Vielen Dank.

LG Mario
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1875
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon Plunschmeister » Di 15. Mai 2018, 22:24

Moin Mario,
willkommen im Forum.
Eventuell einfach einmal das Bauunternehmen wechseln :lol: .
Wer baut denn eine Wand über einen Schachtbrunnen? Schachtbrunnen sind auch Bauwerke und müssen frei zugänglich sein. Eine Tiefbrunnenpumpe kannst du nicht einsetzen.
Handelt es sich um einen gemauerten Schachtbrunnen?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
BBrunnen
Beiträge: 3
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:00

Re: Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon BBrunnen » Mi 16. Mai 2018, 09:03

Hallo Plunschmeister,

danke für deine Antwort.

Den Bauunternehmer trifft hier keine Schuld, der ist sehr bemüht eine sinnvolle Lösung zu finden. Das Grundstück ist relativ schmal, weshalb wir hier jeden Zentimeter ausnutzen mussten.

Der Brunnen ist mit Brunnenringen errichtet worden. Hier ein Foto:

Bild

Die Ringe sind in einem guten Zustand und weisen keine wirklichen Beschädigungen auf. Die zwei Wasserrohr inkl. einer kaputten Gardena Tiefenwasserpumpe haben wir am Wochenende, unter größter Kraftanstrengung, händisch herausgezogen.

Die Brunnenringe über den horizontalen Metallstreben und die Streben selbst werden dann noch durch den Bauunternehmer entfernt, damit der Brunnen überbaut werden kann.

Wie würdet ihr dies lösen? Bin für alle Tipps sehr dankbar.

Danke schön.

LG Mario
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1875
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon Plunschmeister » Mi 16. Mai 2018, 11:26

Hallo Mario,
Bilder bitte über picr.de hochladen.
Es ist sehr schwierig, aus der Ferne diesbezüglich Ratschläge zu geben.
Ich würde sondieren, ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt - sprich, bringt der Brunnen ausreichend sandfreies Wasser.
Gerade bei einer Überbauung, sollte man an eventuell zukünftig auftretende Senkungen rings um den Schachtbrunnen denken!
Auch in diesem Fall sollte freier Zugang gewährleistet sein, um den Brunnen in diesem Fall zu zuschütten.

Einen seitlichen Zugang in die Brunnenringe zu schneiden, weiß nicht, ob das eine gute Idee ist.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
BBrunnen
Beiträge: 3
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:00

Re: Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon BBrunnen » Do 17. Mai 2018, 08:47

Hallo Plunschmeister,

ok, danke für deine Meinung.

Ja, ist eine komplizierte Geschichte und wir fragen uns auch ob sich der ganze Aufwand/die Kosten dafür stehen.

Der Statiker ist jetzt einmal dran und prüft was statisch möglich ist.

LG Mario
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1218
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Brunnen überbauen - seitlicher Zugang Größe

Beitragvon Bohrbrunnen » Do 17. Mai 2018, 09:40

Na ja, da eine Aussage machen, wo man nicht alles sehen kann und zudem nichts weiß, problematisch.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste