Wasserknecht WL2502


Topic author
Urs_Spiess
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Mai 2018, 18:33

Wasserknecht WL2502

Beitragvon Urs_Spiess » So 6. Mai 2018, 18:49

Moin Moin,

Als ich mein Haus übernommen habe (ist nun auch schon 10 Jahre her...) da stand im Keller diese wunderbare Pumpe.

Verbunden ist diese mit einem Schutzschalter und einem Kessel.
Lange Rede kurzer Sinn, der Schutzschalter sprang immer raus, also habe ich erst ein Mal das Ganze auf 2 Bar laufen lassen...
Heute hatte ich Zeit und habe Mal geschaut, ob der Motor vielleicht warm wird und deswegen der Schalter immer nach einer Weile raus springt.
Motor demontiert und Mal ohne Riemen laufen lassen, er wird warm und nach einer Weile passiert genau das Selbe.
Ich denke der ist hin.
Nun die Frage aller Fragen, welchen Motor soll ich mir als Ersatz anschaffen?
Ich bin junger Vater und, wenn ich den Typ bei Google eingebe, bekomme ich einen Nachfolger (?!?) für knapp 250 angezeigt.
Ob das Mal das Richtige ist?

(Wenn ich schon Mal poste, wozu ist das "Schnüffelstück da?)

Bin über Hilfe dankbar.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2386
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wasserknecht WL2502

Beitragvon Plunschmeister » So 6. Mai 2018, 21:12

Hallo und willkommen im Forum.
Bezüglich dem Motor, solltest du einmal hier anfragen:
https://www.steffens-pumpen.de/pumpen-f ... /index.php

Bilder zukünftig bitte hier hochladen:
viewtopic.php?f=58&t=93
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Urs_Spiess
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Mai 2018, 18:33

Re: Wasserknecht WL2502

Beitragvon Urs_Spiess » Mo 7. Mai 2018, 09:47

Moin,

habe die Firma gestern noch angeschrieben und warte nun.

Habe euer wirklich tolles Forum schon eifrig durchforstet und möchte, da die Pumpe nun gerade eh still liegt, das Ganze Mal warten und einen Luftwart einbauen. (mit dem Schnüffelventil hatte ich immer so meine Probleme)

Nun ergeben sich da bei mir folgende Fragen:

Bild

So sieht mein Kessel aus. Wenn ich es richtig verstanden habe muss ich den Stopfen über dem Wasserzulauf öffnen und dort den Luftwart nach Anleitung einbauen.

Bild

Bild

Da ich einen neuen Motor brauche, muss ich irgendwie die Riemenplatte entfernen, aber wie? Sicherheitsschraube habe ich entfernt und wie geht es weiter?

Bild

Nun die Frage aller Fragen, wo nehme ich die Pumpe quasi "vom Wasser"?
Aus der Wand kommt Wasser vom Brunnen.
Der Stutzen oben auf dem T Stück ist für mein Empfinden nur eine geschlossene Öffnung für weitere Leitungen.
Der einzige Absperrhahn, den ich sehe ist zwischen Pumpe und Kessel.

Wie gehe ich am besten vor, ohne meinen Keller unter Wasser zu setzen?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2386
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wasserknecht WL2502

Beitragvon Plunschmeister » Mo 7. Mai 2018, 11:25

Hallo,
Wenn ich es richtig verstanden habe muss ich den Stopfen über dem Wasserzulauf öffnen und dort den Luftwart nach Anleitung einbauen.

Im Prinzip da, wo jetzt die PE-Leitung an den Kessel geht. Der Luftwart funktioniert über das Spezial - Schnüffelventil.

Für die Demontage der Riemenscheibe kannst du einen Abzieher verwenden.

Nun die Frage aller Fragen, wo nehme ich die Pumpe quasi "vom Wasser"?
Aus der Wand kommt Wasser vom Brunnen.
Der Stutzen oben auf dem T Stück ist für mein Empfinden nur eine geschlossene Öffnung für weitere Leitungen.
Der einzige Absperrhahn, den ich sehe ist zwischen Pumpe und Kessel.


Kolbenpumpe vom Stromnetz nehmen
Absperrhahn zwischen Pumpe und Kessel schließen
Das T-Stück öffnen (vermutlich Entlüftung)
Wasserablassschraube an der Kolbenpumpe öffnen ( wird fest sein).
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Kolbenpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast