Widder optimieren

Wasserpumpe ohne Strom
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2631
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder optimieren

Beitrag von Plunschmeister » So 11. Aug 2019, 13:18

Halllo Michel,
vielleicht magst du den von dir konstruierten Widder in einem separaten Faden vorstellen.
So besteht die Möglich, eventuelle Fehlerquellen zu analysieren.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
neuraph
Beiträge: 7
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 21:03

Beitrag von neuraph » Di 13. Aug 2019, 20:18

Hallo,
hatte zuerst die 4 bar drinn die von beginn drin waren.
Da kam aber das Wasser sehr stoßweise.
Habe dann den Druck langsam verringer auf 0,5bar, das hat aber nur den Grund dass die Gummiblase im inneren nicht total leer ist.
Jetzt da der widder läuft habe ich 2,3bar im Kessel da die Wassersäule auch noch ansteht.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2631
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder optimieren

Beitrag von Plunschmeister » Do 26. Dez 2019, 09:52

Hallo Raphael,
ehrlich gesagt, würde ich auf die Konfiguration, wie in den ersten Videos dargestellt, zurückgehen.
Aber, gleich hinter dem Kugelhahn in der Triebleitung, solltest du ein Y - Stück setzen. Links nach einem Stück Rohrnippel (ca. 10 cm) am Y -Stück, sitzt dann das Stoßventil. Rechts am
Y - Stück, dann ein Schrägsitz - Rückschlagventil und im Anschluss der Windkessel.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten