Vernünftiges Kolbenleder für Schwengelpumpe?

Handschwengelpumpen, Handkolbenpumpen,

Topic author
Joachim
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Vernünftiges Kolbenleder für Schwengelpumpe?

Beitragvon Joachim » So 15. Apr 2018, 15:33

Hallo Leutz,
habe gestern im Garten wieder meine Schwengelpumpe aufgestellt, diese zuvor gereinigt und ein neues Leder am Hubkolben eingebaut.

Nun ist das passiert, was mir fast jedes Jahr passiert, bereits nach den ersten Hüben stülpt sich das Leder nach unten um.
Das Pumpen wird dadurch schwerer, der Schwengel "federt" aus der höchsten Stellung etwas zurück, die Pumpleistung ist geringer.

Ein Brunnenbauer hat mal gesagt, man müsse Rindsleder-Dichtungen verwenden, die seien stabiler und würden länger halten.
Aber beim Durchforsten des Internets finde ich diese nicht.
Und stimmt das überhaupt?

Bitte um Hilfe,
Joachim
Benutzeravatar

Wassermann
Beiträge: 211
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 17:30

Re: Vernünftiges Kolbenleder für Schwengelpumpe?

Beitragvon Wassermann » So 15. Apr 2018, 17:33

Hallo Joachim,
was für eine Schwengelpumpe benutzt du denn? Typ 75?

Solche Probleme habe ich noch nicht gehabt. Hast du dir schon einmal den Pumpenkörper genau angesehen, in welchem die Ledermanschette läuft?
Grüße vom Wassermann

Topic author
Joachim
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Vernünftiges Kolbenleder für Schwengelpumpe?

Beitragvon Joachim » So 15. Apr 2018, 20:04

Hallo,
die 75 stehen für 75mm Kolbendurchmesser, oder?

Dann ist es eine 75er.

Mache jedes Frühjahr ein neues Leder rein, und jedes Mal stülpt sich das um, echt nervig.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1169
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Vernünftiges Kolbenleder für Schwengelpumpe?

Beitragvon Bohrbrunnen » So 15. Apr 2018, 23:05

Bist du sicher das es richtig eingebaut wird?
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Handpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste