Widder selber Bauen

Wasserpumpe ohne Strom

Topic author
Noomblau
Beiträge: 5
Registriert: Di 3. Apr 2018, 19:28

Widder selber Bauen

Beitragvon Noomblau » Di 3. Apr 2018, 19:46

Hallo Zusammen, ich habe vor mir einen Wider zu Bauen. Ich habe auch schon fleißig angefangen, nur funktioniert er leider nicht wie gewünscht. Ich denke es liegt am Brunnenventil.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1794
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Plunschmeister » Di 3. Apr 2018, 20:41

Hallo und willkommen im Forum.
Was ist ein Brunnenventil?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Noomblau
Beiträge: 5
Registriert: Di 3. Apr 2018, 19:28

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Noomblau » Di 3. Apr 2018, 22:27

Naja ich habe online nach einer Anleitung gesucht und auch gefunden. Da hieß es Brunnenansaugventil. Hier der Link.

http://www.erlebnis-waldkultur-arnsberg ... eitung.pdf

Wie kann ich denn hier Fotos zeigen?

Vielen Dank für die Aufnahme.

Topic author
Noomblau
Beiträge: 5
Registriert: Di 3. Apr 2018, 19:28

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Noomblau » Di 3. Apr 2018, 22:31

Bild

BildBild
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1169
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 3. Apr 2018, 22:44

Bilderupload ( steht hier: Grundlagen der Forum-Nutzung )

http://brunnen-forum.de/viewtopic.php?f=58&t=93
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1794
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Plunschmeister » Mi 4. Apr 2018, 10:25

Hallo,
Beitragvon Noomblau » Gestern 21:27
Naja ich habe online nach einer Anleitung gesucht und auch gefunden. Da hieß es Brunnenansaugventil. Hier der Link.


Ah- Ok, ein Fussventil.
Die federbelasteten Ventile, in waagerechter Position, sind etwas schwierig in der Nutzung.
Du solltest die Triebleitungslänge der Fallhöhe anpassen. Am T-Stück - über dem Druckventil, einen Absperrhahn setzen und diesen bei Inbetriebnahme geschlossen halten, so kann sich in der PET-Flasche (Druckbehälter) zunächst ein Gegendruck aufbauen. Danach den Absperrhahn langsam öffnen und die Fördermenge anpassen.

Funktioniert es nicht, dann verbaue das Stoßventil in senkrechter Position, um hier zunächst Erfahrungen zu sammeln.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Noomblau
Beiträge: 5
Registriert: Di 3. Apr 2018, 19:28

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Noomblau » Mi 4. Apr 2018, 12:56

Ok, danke für die tips. Es geht einfach nicht Los. Sollte ich lieber in den sanitär Fachhandel gehen und mir was gescheites holen und nicht die Baumarkt Dinger mit Feder?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1794
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Plunschmeister » Mi 4. Apr 2018, 16:25

Noomblau hat geschrieben:Ok, danke für die tips. Es geht einfach nicht Los. Sollte ich lieber in den sanitär Fachhandel gehen und mir was gescheites holen und nicht die Baumarkt Dinger mit Feder?


Die Ventile aus dem Baumarkt reichen vorerst zum experimentieren. Montiere hinten einen 90 Grad-Winkel und setze das Ventil senkrecht, dann kannst du auch die Feder ausbauen. Den Stößel vom Ventil, musst du dann natürlich verlängern. Mit Gewichten (ich habe Bleistreifen genommen) wird das Ventil dann geöffnet.
Um den Widder zu starten, wird dann einfach das Ventil nach unten gedrückt und wieder losgelassen und dieses so lange, bis er selbstständig läuft.

Die Triebleitung wird bei der jetzigen Installation zu kurz sein. Das Triebwasser erreicht nicht die benötigte Geschwindigkeit, um die Federkraft vom Ventil zu überwinden. Zudem besteht die Gefahr, dass durch die waagerechte Anordnung des Stoßventils, Luft hineingesaugt wird, wenn dieses nicht schnell genug schließt. Ein senkrechtes Ventil entlüftet sich selbstständig.
Hast du beispielsweise eine Fallhöhe (Triebhöhe) von 1 m, dann sollte die Triebleitung zwischen 4 m - 6 m lang sein. Die Förderhöhe sollte im Verhältnis zur Triebhöhe mindestens 1:2 betragen (Idealfall 1:6).
Also 1 Meter Triebhöhe fördert das Wasser mindestens 2 m in die Höhe.

Wenn du die Steigleitung nun oben in den Triebbehälter hängst (1 m Triebhöhe), dann stimmt das Verhältnis nicht. Dann lieber den Schlauch 1 m höher hängen und das Wasser in den Triebbehälter zurücklaufen lassen.

viewtopic.php?f=52&t=390
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Noomblau
Beiträge: 5
Registriert: Di 3. Apr 2018, 19:28

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Noomblau » Mi 4. Apr 2018, 20:45

ICH Habe es, es läuft. :D
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1794
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Widder selber Bauen

Beitragvon Plunschmeister » Do 5. Apr 2018, 09:36

Noomblau hat geschrieben:ICH Habe es, es läuft. :D

SUPER!
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Wasserwidder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast