Erstellung eines Rohrbrunnens

Antworten

Topic author
Dewen110
Beiträge: 4
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 15:31

Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Dewen110 » Mi 18. Mär 2020, 20:44

Hallo,

ich möchte einen Brunnen bohren. Die dazu nötigten Werkzeuge sind vorhanden und die Vorgehensweise beim bohren ist bekannt.

Allerdings hab ich noch die ein oder andere Frage und damit möchte ich mal echt Fachleute zu Rate ziehen.

Beim Hausbau wurde ein Bodengutachten erstellt. Die Bodenbohrung wurde bis in eine Tiefe von 3m durchgeführt.
Die Bohrung ergab, dass der Wasserstand nach Bohrende auf 2m u. GOK war.
Der Boden in der 3. Schicht (in der sich auch der oben beschriebene Wasserstand befand) besteht aus Sand, stark schluffig-schluffig, kiesig-schwach kiesig.

Mein Nachbar hat einen Schlagbrunnen mit 8m Tiefe.
Ich möchte ein DN150 KG-Rohr einbringen.
Sollte ich auch die 8m Tiefe erreichen oder sollte ich tiefer?
Kann es sein, dass ich zu tief bohre?
Wie viel Drainagerohr sollte ich nutzen 1m, 2m oder mehr?

Vielen lieben Dank für eure Zeit :)
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Forum Admin
Beiträge: 1885
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Bohrbrunnen » Do 19. Mär 2020, 04:53

Nun da die Vorgehensweise bei dir bekannt ist müsstest du auch wissen das hier im Forum keine Arbeiten mit Abflussrohren unterstützt werden.
Generell unterstützen wir nur Arbeiten mit zugelassenen Materialien.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Dewen110
Beiträge: 4
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 15:31

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Dewen110 » Do 19. Mär 2020, 22:04

okay, mein Fehler.
Selbstverständlich werde ich ein Brunnenrohr benutzen.
Sorry für meine Unwissenheit, ich benenne alle Kunststoffrohre als KG-Rohre. Habt Erbarmen, bin nicht vom Fach.

Topic author
Dewen110
Beiträge: 4
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 15:31

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Dewen110 » So 22. Mär 2020, 22:00

Antwortet wirklich keiner mehr, nur weil ich nicht die Fachausdrücke benutzt habe? 🤔
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Forum Admin
Beiträge: 1885
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Bohrbrunnen » So 22. Mär 2020, 22:56

Ich weiß jetzt nicht wirklich was du lesen möchtest.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2740
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Plunschmeister » Mo 23. Mär 2020, 09:27

Moin und willkommen bei uns im Forum.
Bei unklaren Bodenverhältnissen, schlagen wir folgende Vorgehensweise vor:
viewtopic.php?f=24&t=971
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Dewen110
Beiträge: 4
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 15:31

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Dewen110 » Mo 23. Mär 2020, 18:08

@Bohrbrunnen...keine Ahnung warum Sie so Anti sind, aber Sie werden die Gründe dafür am besten kennen. Ihre Kommentare waren leider nur minimal hilfreich.

@Plunschmeister...vielen Dank für den Link. damit kann ich sehr gut arbeiten. können Sie mir noch nen Tipp bezüglich der Tiefe geben?
die Bodenprobe (vor Hausbau) ergab, dass in dem gebohrten Loch das Grundwasser auf 2m unterhalb der Erdoberfläche stand.
mein Nachbar hat einen Schlagbrunnen mit 8m Tiefe.

sollte ich auch bis auf 8m bohren oder denken Sie an eine geringere Tiefe? ich bin mir natürlich der Tatsache bewusst, dass diese Prognose jetzt für Sie Glaskugelleserei ist, aber vielleicht kann ich ja Nutznießer Ihrer Erfahrung sein. :)
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2740
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Erstellung eines Rohrbrunnens

Beitrag von Plunschmeister » Mo 23. Mär 2020, 20:45

@Dewen 110: bitte die Contenance bewahren!


Aufgrund des Klimawandels und stetig sinkender Grundwasserspiegel, kann eine ausreichende Wassersäule im Brunnen nicht von Schaden sein.
Eine Tiefe von 10 m bis 12 m solltest du mindestens anpeilen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten