Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
bananistani
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 17:51

Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von bananistani » Do 2. Jan 2020, 14:13

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem mit meinem Hauswasserwerk und hoffe hier Lösungsvorschläge zu finden.

Problem:
Ich habe zu Hause im Keller eine Easytec Duo 1200 Pumpe verbaut. Dieser Hauswasserautomat arbeitet mit einem Doppelrohrsystem, das aus Saugleitung, Rückführleitung und Injektoreinheit besteht. Seit etwa 6 Monaten fördert die Pumpe jedoch kein Wasser mehr. Ich habe bereits alles mögliche getauscht, nur half alles nichts. Dann habe ich eine Kamara in das Brunnenrohr geführt. Das Brunnenrohr ist etwa 20cm breit und 10 Meter tief. Sowohl Saugleitung und Rückführleitung gehen aus der Pumpe in dieses Brunnenrohr. Ich habe gesehen, dass bei etwa 8 Meter Tiefe noch immer kein Wasser zu sehen ist, zu sehen ist nur, dass beide Leitungen komplett im Sand stecken. Daher tippe ich, dass die Injektoreinheit inkl. Fußventil wohl versandet ist. Daher baut die Pumpe keinen Druck mehr auf und pumpt nahezu kein Wasser bzw. nur minimale Mengen.

Lösung:
Ich würde nun gerne die Saugleitung und die Rückführleitung aus dem Brunnenrohr ziehen und frage mich wie ich nun aus dem etwa Brunnenrohr mit 20cm Durchmesser in 8m Tiefe den Sand rauskriege und so die Leitungen lockere, damit ich Sie nach oben ziehen kann?

Jemand eine Idee?

Bilder siehe anbei:
Links auf die Bilder wurden entfernt. PM

Danke vorab.

Viele Grüße,
bananistani
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 842
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von Eriberto » Do 2. Jan 2020, 14:30

Hallo bananistani und willkommen im Forum.

1. Bitte unsere Regel für den Bilder-Upload (picr.de) beachten, damit der Thread auch in 2-3 Jahren noch informativ bleibt (Bilder noch abrufbar sind).

2. Mit Verlaub: es handelt sich augenscheinlich um ein im Boden versenktes KG-Rohr - genannt 'Brunnen' - welches von uns grundsätzlich nicht unterstützt wird! Unter Umständen erklärt bereits die Verwendung des für Brunnen ungeeigneten Materials die Probleme: das Rohr ist geborsten und Erdreich/Sand eingedrungen, da es dem Erddruck nicht standgehalten hat!

3. Da der 'Brunnen' schon mit ungeeignetem Material erstellt wurde, macht ein Reparaturversuch nur bedingt Sinn! Ich würde dazu tendieren, einen neuen Brunnen zu erstellen.

Für eine Neuerstellung würde ich ein Rohr-im-Rohr-Prinzip empfehlen. D.h., ein blaues Brunnenrohr in TNA-Ausführung durch das KG-Rohr nach unten bringen und mittels Kiespumpe so weit abteufen, dass sich Filterstrecke und Sumpfrohr deutlich unterhalb der Unterkante des KG-Rohres befinden.
Mögliche Problematik: das geborstene KG-Rohr ver- oder behindert den Durchgang nach unten. Dann ggf. Nachbohren!

Wahrscheinlich nicht dass, was du hören wolltest, aber m.E. die einzige Möglichkeit außer einer kompletten Neuerstellung an anderer Stelle...
Gruß
Florian

Topic author
bananistani
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 17:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von bananistani » Do 2. Jan 2020, 15:03

Hallo Florian,
danke für deine schnelle Antwort und sorry für den Upload der Bilder als URL. Hat als Bild bei mir nicht geklappt.

Punkt 3 also neues blaues Brunnenrohr durch das KG Rohr mittels Kiespumpe ist ja eine super Idee, nur muss ich dafür die Schläuche erstmal aus dem KG Rohr befreien? Die stecken aber im Sand fest und ich kann Sie nicht nach oben ziehen.

Wie kriege ich die 2 Schläuche da raus, um das Rohr-in-Rohr System zu realisieren? Hilft viel Wasser ins KG Rohr laufen lassen?

Danke.

Viele Grüße,
bananistani

Bronko Kachelhuber
Beiträge: 31
Registriert: Di 27. Aug 2019, 15:21

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von Bronko Kachelhuber » Do 2. Jan 2020, 21:31

Weißt du denn, wie tief die Schläuche im Sand stecken? Du könntest freilich einen weiteren Schlauch nach unten lassen, da Wasser (mit Druck) durchlaufen lassen und so den Sand aufwirbeln um die Schläuche zu ziehen.

Topic author
bananistani
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 17:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von bananistani » Do 2. Jan 2020, 22:02

Die Schläuche stecken in ca. 8m Tiefe im Sand fest. Dadrunter sind wohl nochmal 1,5m Sand. Wenn ich einen weiteren Schlauch runterlasse, kriege ich den ja niemals nochmal 1,5m tief in den Sand gedrückt. Und nur Wasser mit Druck in das KG Rohr laufen zu lassen bringt nicht wirklich was, da der Sand dann nur oberflächlich aufgewühlt wird.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Forum Admin
Beiträge: 1851
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von Bohrbrunnen » Do 2. Jan 2020, 23:33

Bevor wir weiter spekulieren und raten müsse, stelle doch mal bitte Fotos ein.
Vom Rohr das aus dem Boden kommt und vom Schlauch.
Bitte unseren Bilderupload beachten.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
bananistani
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 17:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von bananistani » Fr 3. Jan 2020, 00:37

Bild

Bild

Bild

Bild


Eine Foto im Rohr selber wo die Schläuche im Sand stecken habe ich gerade nicht zur Hand, da sieht man aber auch nur die beiden Schläuche die im Sand verschwinden, mehr nicht.
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 842
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von Eriberto » Fr 3. Jan 2020, 07:07

Also, um die PE-Leitungen zu entfernen würde ich folgendes Versuchen:

Anschluss von der Hauswasserleitung oder Ersatzweise eine starke (Druck und Fördermenge) Pumpe mit ausreichendem Reservoir (Wasserfass) an jeweils eine der PE-Leitungen. Bei Pumpen des Wassers versuchen die PE-Leitung zu ziehen, ggfs. mit elektrischer Winde oder ähnlichem Hilfsgerät. Die PE-Leitungen sind schon sehr stabil und können etwas ab.
Wenn die Leitungen gezogen sind wie zuvor von mir beschrieben mit blauem Brunnenrohr einen 'richtigen' Brunnen daraus machen...
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2631
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von Plunschmeister » Fr 3. Jan 2020, 09:21

Willkommen im Forum.

Zum allgemeinen Verständnis: So in etwa stellt sich der Anschluss in der Tiefe dar:

viewtopic.php?f=15&t=314

Wurde unter dem Injektor aber ein Rückschlagventil installiert ....

Dann bleibt als Option nur, die Installation einer weiteren PE-Leitung - hier könnte man dann unter Druck und bei gleichzeitigem Zug, Wasser oder auch Luft einblasen.
Die Zugkraft sollte dann auf beide Anschlüsse (PE-Leitungen zum Injektor) ausgeübt werden.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
bananistani
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 17:51

Re: Versandete Saugschläuche aus 8m Tiefe hochziehen - aber Wie?

Beitrag von bananistani » Fr 3. Jan 2020, 09:31

Bild

So ist die Leitung unten aufgebaut. Es gibt eine Rückführleitung und eine Saugleitung. Dadrunter ist die Injektoreinheit. Wo soll ich nun Wasser reinlaufen lassen? In die Rückführleitung? Ich glaube da da drunter die Injektoreinheit sitzt, kommt das Wasser da gar nicht durch oder?
Antworten