Wassersäule fällt ab

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
Thomas Hinz
Beiträge: 15
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 14:12

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Thomas Hinz » Sa 15. Sep 2018, 13:54

Also wenn da was undicht wäre müsste man es sehen während des Pumpens zb beim bewässern? Wenn erstmal Wasser da ist merkt man davon nix nur wenn sie nen paar std nicht gebraucht wird sackt es ab.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1628
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Bohrbrunnen » Sa 15. Sep 2018, 15:15

So ein RV ist für Unterdruck nicht geeignet.
Als RV sollte ein Schrägsitz - RV mit Messingteller und Gummidichtung verwendet werden.
Man sollte auch darauf achte das im Winter die Wassersäule fallen muss.Was die Dichtigkeit angeht
machst du vielleicht einen gedanklichen Fehler. Es ist die Saugseite, also Unterdruck, da geht Luft rein, aber kein Wasser raus.
Wenn du deine Anlage mal komplett überarbeitest wäre das nicht das schlechteste.
Von der Brunnenverschraubung ab alles bis zum Pumpeneingang weg.
Neues RV direkt auf die Pumpe aufschrauben und mit einem für Unterdruck geeigneten Panzerschlauch auf die Brunnenverschraubung.
Dann passt es.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Thomas Hinz
Beiträge: 15
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 14:12

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Thomas Hinz » Sa 15. Sep 2018, 20:39

Hallo, ok das wusste ich nicht das so ein Ventil dafür nicht geeignet ist vielen Dank für den Hinweis dann besorge ich mir ein anderes hatte vorher auch so eins aber das war undicht.
Ok ja stimmt da hast du recht hatte ich nen Denkfehler.
Was genau ist nen panzerschlauch und wo kann ich ihn bekommen? Unten den Übergang vom PE Schlauch zum saugschlauch kann ich aber so lassen oder?
Wie macht ihr das dann mit dem ansaugen mit dem Kugelhahn geht echt schnell dauert vielleicht zwei Minuten. Hab’s vorher mit pumpe füllen und langem laufen lassen und wieder nachfüllen usw gemacht aber das dauerte ewig. Wie macht ihr das?
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1628
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Bohrbrunnen » Sa 15. Sep 2018, 23:09

Mit Panzerschlauch meine ich so was: http://www.lotze-wassertechnik.de/html/de/content.html
Als Beispiel, man bekommt sie aber auch in guten Baumärkten.
Wie ich es schon geschrieben habe, direkt am Pumpenausgang das RV vom RV dann mit dem Panzerschlauch auf die Verschraubung vom Brunnen.
Mehr kommt da nicht rein, auch kein extra Hahn.
Wenn das richtige RV verbaut ist bleibt das Wasser.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Thomas Hinz
Beiträge: 15
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 14:12

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Thomas Hinz » So 16. Sep 2018, 20:03

Ok dann baue ich das mal so um und wie macht man das dann mit dem ansaugen am besten schnell und einfach?
Gruß Thomas
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1628
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Bohrbrunnen » So 16. Sep 2018, 22:05

Thomas Hinz hat geschrieben:Ok dann baue ich das mal so um und wie macht man das dann mit dem ansaugen am besten schnell und einfach?
Gruß Thomas


Wie hast du es denn vorher gemacht?
Wenn es geht mal eine detaillierte Beschreibung. Danke.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Thomas Hinz
Beiträge: 15
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 14:12

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Thomas Hinz » Mo 17. Sep 2018, 05:59

Wasser in einen Eimer einen Schlauch an den Hahn vor der Pumpe einen Schlauch an den Auslass und beide in den Eimer Pumpe einmal füllen und Wasser im Kreis laufen lassen dann den Hahn vor der Pumpe etwas schließen durch den sog wird das Wasser ausm Bohrloch angesaugt.
Hahn ganz schließen wenn Wasser blasenfei läuft.
Gruß Thomas
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2380
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Plunschmeister » Mo 17. Sep 2018, 09:28

Moin,
wenn du saugseitig, wie von Manfred beschrieben umbaust, dann entfällt der Hahn - weil die Wassersäule nicht mehr abfallen kann. Die Pumpe saugt dann recht zügig an.
Bei der ersten Inbetriebnahme nur die Pumpe mit Wasser füllen und einen Verbraucher öffnen. Hier kann es natürlich etwas länger dauern.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Thomas Hinz
Beiträge: 15
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 14:12

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Thomas Hinz » Mo 17. Sep 2018, 20:01

Soo alles umgebaut bis auf den anderen Schlauch den habe ich noch nicht.mal schauen ob morgen noch Wasser da ist.
Ansaugen hat gut geklappt.
Jetzt habe ich aber das nächste Problem.
Wenn ich meinen 5 m Schlauch dran habe alles gut habe 20 Minuten laufen lassen kein Problem voller druck alles gut dachte ich.
Dann die schlauchtrommel dran mit rasensprenger nach 5 Minuten druck weg. Das war sonst nie nen Problem habt ihr dafür ne Erklärung?
Im pumpenbehälter ist dann auch kein Wasser mehr wenn ich’s wieder auffülle gehts weiter gleiches Szenario.
Weis so langsam nicht mehr weiter.
Es ist sone 4 kreiselpumpe die sind ja glaube ich sehr luftanfällig.
Gruß Thomas

Uwe
Beiträge: 27
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 11:30

Re: Wassersäule fällt ab

Beitragvon Uwe » Mo 17. Sep 2018, 20:10

Hallo Thomas,
kannst du bitte deine Texte mit Satzzeichen etc. versehen. Das ist alles sehr schwer zu lesen.
Ich bin auch nicht gut darin, bemühe mich aber.
Lg

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste