Pumpen Empfehlung

Einsatz bei einem Grundwasseranfang bis zu 6m ab GOK (Geländeoberkante) möglich,
Kreiselpumpen selbstansaugend: HWW, HWA

Topic author
Hutti
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Aug 2018, 11:00

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Hutti » So 19. Aug 2018, 18:48

Moister hat geschrieben:Da schauts ja nicht nach Baustelle aus! :?:

Bin halt ein ordentlicher Mensch .....

Grundwasser Spiegel liegt bei ca 2 Meter
... und du hast 25m gebohrt?
JA
Wie hast du das denn angestellt wenn nach 2m schon Matsche kommen würde?
SIEHE BILD
Wer hat denn da gebohrt?
SIEHE BILD

Zum Loch : es ist ein 1 Zoll“ schwarzes Kunstoffrohr im Boden eingelassen ca: 10 Meter
Ist dieses "Rohr" was du meinst das am Bild untere, in dem das dünnere drinsteckt?

Das Grau Rohr ist nur dafür da damit nichts weiches nachrutscht .....
Oder meinst du das dünne? Das dünne ist ca 10 Meter im boden

Topic author
Hutti
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Aug 2018, 11:00

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Hutti » So 19. Aug 2018, 18:55

Bild
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 165
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Moister » So 19. Aug 2018, 19:38

Da wurde ja echt sauber gearbeitet, da gibts nix zu mosern!

Dann ist da also ein graues Arbeitsrohr in dem ein 1" PE Rohrleitung steckt.

Wie weit ist denn das graue Rohr im Boden?
Was tief steckt das schwarze PE-Rohr im Boden? Und was was ist an dessen Ende (nichts)?
Mit welcher Pumpe hast du schon versucht Wasser zu fördern? Und wie sah das Wasser aus (klar oder mit viel Sand)?
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"

Topic author
Hutti
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Aug 2018, 11:00

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Hutti » So 19. Aug 2018, 20:05

Moister hat geschrieben:Da wurde ja echt sauber gearbeitet, da gibts nix zu mosern! ;)

Dann ist da also ein graues Arbeitsrohr in dem ein 1" PE Rohrleitung steckt.
Genau

Wie weit ist denn das graue Rohr im Boden?
Ca 3,5 METER“
Was tief steckt das schwarze PE-Rohr im Boden?
CA 10 METER Und was was ist an dessen Ende (nichts)? NICHTS
Mit welcher Pumpe hast du schon versucht Wasser zu fördern?
NORMALE PUMPE STEHT VOR MEIM HUND NEBEN DEM EIMER
Und wie sah das Wasser aus (klar oder mit viel Sand)?
SANDIG

SIE WOLLEN DIESE WOCH NOCH MAL VORBEI KOMMEN UND MIT EINER ANDEREN PUMPE ES VERSUCHEN
ICH MÖCHTE NUR WISSEN MIT WAS FÜR EINE PUMPE WIR ES VERSUCHEN SOLLEN
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1705
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Bohrbrunnen » So 19. Aug 2018, 20:13

Ihr könnt da nehmen was ihr wollt.
Der Brunnen taugt wohl nix.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Hutti
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Aug 2018, 11:00

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Hutti » So 19. Aug 2018, 20:42

Bohrbrunnen hat geschrieben:Ihr könnt da nehmen was ihr wollt.
Der Brunnen taugt wohl nix.

Es kommt wohl Wasser aber nicht genug
Bin am überlegen mit das was da an Grundwasser kommt meine beiden 1000 Leiter Fässer zu befühlen
Wenn sie Lehr sind .
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 165
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Moister » So 19. Aug 2018, 20:48

Da hat der Bohrbrunnen leider Recht.
Ihr habt keinen Brunnen sondern ein Kunststoffrohr im Boden.

Die Leitung im Boden braucht zwei Bereiche:
- einen, in dem sich sauberes Wasser sammelt
- einen, durch den Grundwasser in den ersteren Bereich hineinströmen kann

Bei euch sammelt sich zwar langsam Wasser im Rohr weil es unten ins PE-Rohr strömt. Aber immer mit Sand weil keine Art von Sandfilter vorhanden ist. Das Wasser steigt bis auf Grundwasserniveau.
Jede noch so leistungsschwache Pumpe saugt ruckzuck die paar Liter Wasser aus dem Rohr... und durch das Loch unten strömt nur langsam Wasser nach.

So funktioniert das nicht.

Vielleicht könnt ihr einen Rammbrunnen in das vorgebohrte Loch stecken?
Ihr wisst ja wenigstens ab welcher Tiefe Wasser ist.
Rammbrunnen in den Boden (so wie euer Kunststoffrohr) und das könnte klappen. Das ist dann ein Brunnen; unten geschlossen mit Filterrohren, durch die das Wasser ins Rohr läuft und der Sand nicht.
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"

Topic author
Hutti
Beiträge: 10
Registriert: So 19. Aug 2018, 11:00

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Hutti » So 19. Aug 2018, 21:21

Moister hat geschrieben:Da hat der Bohrbrunnen leider Recht.
Ihr habt keinen Brunnen sondern ein Kunststoffrohr im Boden.

Die Leitung im Boden braucht zwei Bereiche:
- einen, in dem sich sauberes Wasser sammelt
- einen, durch den Grundwasser in den ersteren Bereich hineinströmen kann

Bei euch sammelt sich zwar langsam Wasser im Rohr weil es unten ins PE-Rohr strömt. Aber immer mit Sand weil keine Art von Sandfilter vorhanden ist. Das Wasser steigt bis auf Grundwasserniveau.
Jede noch so leistungsschwache Pumpe saugt ruckzuck die paar Liter Wasser aus dem Rohr... und durch das Loch unten strömt nur langsam Wasser nach.

So funktioniert das nicht.

Vielleicht könnt ihr einen Rammbrunnen in das vorgebohrte Loch stecken?
Ihr wisst ja wenigstens ab welcher Tiefe Wasser ist.
Rammbrunnen in den Boden (so wie euer Kunststoffrohr) und das könnte klappen. Das ist dann ein Brunnen; unten geschlossen mit Filterrohren, durch die das Wasser ins Rohr läuft und der Sand nicht.

Ok
Danke für den tip
Werde das mit den Jungs mal durchsprechen

nicor
Beiträge: 44
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 07:47

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon nicor » Mo 20. Aug 2018, 06:25

Oh man, das mit dem ständigem zitieren und mitten drin Antworten liest sich sau schlecht. Da muss man alles nochmal lesen und die Antworten suchen.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2472
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Pumpen Empfehlung

Beitragvon Plunschmeister » Mo 20. Aug 2018, 09:37

@ Hutti:
ich bitte dich darum, die Zitierfunktion vernünftig zu benutzen! Ich habe deine Beiträge auf Seite 2 berichtigt.
@ Roland:
Zum Zitieren, einfach die Gänsefüßchen oben benutzen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Saugpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast