Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung


Topic author
Toenne
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Apr 2018, 22:20

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Toenne » Do 16. Aug 2018, 00:06

Ich habs mit meiner mal probiert, ging nicht...im Nachgang betrachtet auch völlig logisch: Wifi unter Wasser? Bin manchmal schon ein bisschen blöd.
Habe bei Amazon jetzt eine geordert, 7m lang für 22Euronen. Ab Lager lieferbar und Versand durch Amazon. Angekündigtes Lieferdatum: Montag...die Bude ist mittlerweile echt 'ne Lachplatte.
Zur Überbrückung der Wartezeit also das Rohr noch weitere 20cm gezogen und solange mit dem Steinfänger rumgestochert, bis meine Frau mit Nachdruck anmerkte dass sie nun endlich in den Biergarten wolle. Eindruck bis dahin: Da unten liegt Ayers Rock, vermutlich die Rückseite, in Australien schaut nur ein kleiner Teil aus der Erde :mrgreen: .
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1637
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Bohrbrunnen » Do 16. Aug 2018, 08:56

Dann lasse mal die Bohrung ruhen.
Das Wasser ist am Montag dann klarer und du kannst was sehen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Walter
Beiträge: 37
Registriert: Di 8. Aug 2017, 13:06

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Walter » Do 16. Aug 2018, 10:12

WiFi unter wasser kann man vergessen :? die Frequenz 2,4 GHz wird von Wasser sehr gut gedämpft.

WeN man schon unter Wasser senden will dan bitte sehr lange Wellen und nicht Microwelle :roll:
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1637
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Bohrbrunnen » Do 16. Aug 2018, 10:23

USB Kamera mit 10 Meter Kabel.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Toenne
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Apr 2018, 22:20

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Toenne » Do 16. Aug 2018, 16:26

WiFi unter wasser kann man vergessen

Weiss ich...habe nur vor lauter Begeisterung nicht dran gedacht. Selten doof, ich weiss.

USB Kamera mit 10 Meter Kabel

Ich habe gestern in der Bucht noch eine geordert, mit USB und Wifi. Die soll schon morgen oder übermorgen kommen.
Lustig: Die Amazon-Bestellung habe ich gestern online stornieren wollen, es gibt in der Bestellübersicht ja einen entsprechenden Button. Und obwohl der Liefertermin erst für Montag angegeben ist und auch keine Versandbestätigung vorliegt kam die Info, dass ein Storno nicht mehr möglich wäre. Ich könne aber die Annahme verweigern. Wie gesagt, Amazon wird echt immer mehr zur Lachplatte.

Die Bohrung darf jetzt erstmal ruhen bis die Kamera da ist, bis dahin baue ich noch einen neuen Steinfänger und übe ein wenig im Trockenen.

Gruss
Toenne

Topic author
Toenne
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Apr 2018, 22:20

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Toenne » Fr 17. Aug 2018, 14:02

So, die ebay-Kamera ist da...und die kann man gleich mal knicken.
Grund für den Kauf war die Angabe von 70° Blickwinkel, also ein Weitwinkel. Wie es sich für diesen Zweck gehört. Tatsächlich aber hat sie 48°, und damit ist sie letztlich unbrauchbar. Zumal sie ein halbstarres Kabel hat, damit aber lässt sich die Position der Kamera schlicht nicht beeinflussen (obwohl ich ein fettes Bleirohr als Ballast befestigt hatte), man sieht immer nur irgendeinen kleinen Spot und hat keinerlei Überblick wo man eigentlich hinschaut.
Also zurück damit und doch auf die Amazon-Kamera warten. Bei der sind zwar 'nur' 60° angegeben, aber wenn die dann halbwegs stimmen ist sie weitaus geeigneter.

Gruss
Toenne
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1637
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Bohrbrunnen » Fr 17. Aug 2018, 14:10

Nun du möchtest ja ein Rohr auskundschaften.
Dazu soll die Kamera an einem Gestänge befestigt sein.
Nach Möglichkeit an einem Vierkantrohr, dann ist auch oben immer zu verfolgen in welche Richtung die Kamera steht.
Sie ist auch leicht am Rohr zu befestigen, so das sie die Seiten aufnimmt, nicht den Boden.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Toenne
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Apr 2018, 22:20

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Toenne » Fr 17. Aug 2018, 14:22

Man kann sich selbstverständlich irgendwas zusammenwürgen, ändert aber nichts daran dass das Gros dieser Kameras komplette Fehlkonstruktionen sind (gilt übrigens auch für meine andere DNT Endoskopkamera). Die benötigt man i.A. um Hohlräume auszukundschaften, und dafür brauchts kurze Brennweiten = Weitwinkel. Niemand käme auf die Idee die Räume seiner Wohnung mit einem Tele zu fotografieren.
Kurze Brennweite bringt noch einen weiteren Vorteil, nämlich die grössere Schärfentiefe. Auch das ist ja meist ein Problem, nämlich den nur sehr schmalen Bereich zu erwischen in dem das Bild scharf ist.
Ich warte jetzt mal die andere Kamera ab, vielleicht ist die besser.

Topic author
Toenne
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Apr 2018, 22:20

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Toenne » Sa 18. Aug 2018, 15:26

So, offensichtlich ist es an der Zeit das Projekt zu beerdigen.
Die zweite Kamera ist gekommen, der gleiche Müll, damit sieht man nix auch nur ansatzweise aufschlussreiches.
Dann habe ich nochmals meinen Meissel genommen und weiter rumgehackt. Egal wo ich ansetze, das ist da unten über den gesamten Rohrquerschnitt knallhart wie Granit und gibt nicht einen Millimeter nach, ich spüre meine Handgelenke schon nicht mehr. Ich habe sogar mit einem Fäustel auf den T-Griff des Gestänges gedroschen, Tiefengewinn exakt Null.
Wobei der Meissel gelegentlich schon etwas früher auf Widerstand trifft und dieser dann auch irgendwie die Position wechselt, also wohl ein Stein oder mehrere davon die dann verrutschen.
Mit dem Steinfänger bekomme ich rein gar nichts zu fassen, der ist anschliessend höchstens verbogen (einen solideren baue ich gleich noch, das ist dann aber auch definitiv der letzte Versuch).
Mit der Kiespumpe bin ich auch noch mal ran, in der Hoffnung vielleicht doch den einen oder anderen abgesprengten Brösel zu bergen -> nix, kein Gramm Material drin.
Weiss der Himmel was für ein Findling da unten sitzt, aber inzwischen habe ich eigentlich keine Hoffnung mehr da durch zu kommen. Letzter Tag heute, wenn dann kein Fortschritt sichtbar ist wird das Rohr wieder gezogen und eingelagert. Entweder packt mich dann im nächsten Frühjahr nochmals der Wahnsinn oder ich komme zur Vernunft und verklopfe das ganze Zeugs.

Danke für eure Hilfe!

Gruss
Toenne
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2389
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Kiespumpe: Plötzlich Null Förderung

Beitragvon Plunschmeister » Sa 18. Aug 2018, 18:14

Ja gut, dann macht es keinen Sinn.
Nur soviel :
Als ich die Grube für meine Zistern ausgebuddelt habe, lag mitten in der Grube 1 großer Stein und etwas tiefer verlief ein dickes Kupferkabel von der Telekom....
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Kiespumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast