Schachtbrunnen aktivieren Ideen gefragt.


Topic author
three-sixty
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Mai 2017, 14:21

Schachtbrunnen aktivieren Ideen gefragt.

Beitragvon three-sixty » Do 25. Mai 2017, 14:41

Hallo,
nachdem ich jetzt lange durch das Forum gestöbert bin, aber keine genaue Lösung für mein Problem gefunden habe, nun also doch ein neuer thread. Folgende Situation:

Im Keller meines Einfamilienhauses befindet sich seit 25 Jahren der folgende Schachtbrunnen:
7m tief, Wasserstand im Moment ca. 40cm, früher >1m, Durchmesser 1m, Schachtringe aus Beton mit Steighilfen, Nutzung ausschließlich zur Gartenbewässerung, Entnahme über HWW. Der Wasserstand in dem Brunnen schwankte in den vergangenen Jahren und nahm langsam aber stetig ab. Vor zwei Jahren hat zudem unser Nachbar einen Brunnen bohren lassen. Als der Brunnen jetzt nach der Winterpause wieder in Betrieb gehen sollte, betrug der Wasserstand noch 40cm und der Ansaugfilter lag trocken. Am Brunnengrund befindet sich reichlich Schluff / Sand / Schlamm.

Der Grundwasserpegel hier in der Gegend (Raum Leipzig) nimmt permanent ab, mir ist aber trotzdem sehr an der Aktivierung des Brunnens gelegen.
Habe mehrere örtliche Brunnenbauer gebeten, sich das Ganze (gegen Bezahlung) anzusehen und ein Urteil abzugeben. Entweder haben diese abgewunken oder wollten sofort neu bohren.

Wie kann ich den Brunnen am besten wieder aktivieren?
Einfach vertiefen wäre die schlechteste Variante, weil der oberste, verjüngte Brunnenring im Estrich des Kellerbodens liegt.

Könnte man einfach einen Schlagbrunnen einbringen? :roll:
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2441
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Schachtbrunnen aktivieren Ideen gefragt.

Beitragvon Plunschmeister » Do 25. Mai 2017, 18:36

Hallo und willkommen im Forum!
Es gibt da mehrere Methoden, einen Schachtbrunnen zu vertiefen. Eine Brunnenbüchse schlagen, oder einfach eine Rohrtour mit Filter abteufen, wobei das Letztere, wohl das Einfachste ist.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
three-sixty
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Mai 2017, 14:21

Re: Schachtbrunnen aktivieren Ideen gefragt.

Beitragvon three-sixty » Sa 27. Mai 2017, 10:19

Danke für die Ideen. Wie kann ich mir die technische Ausführung der beiden Verfahren vorstellen? Geht das ohne allzu schweres Gerät?
Google hat mir nicht wirklich weiterhelfen können.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2441
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Schachtbrunnen aktivieren Ideen gefragt.

Beitragvon Plunschmeister » Sa 27. Mai 2017, 18:05

Moin,
bei dem schönen Wetter liegen alle in der Sonne. 8-)
Google hat mir nicht wirklich weiterhelfen können.

Google weiß auch nicht alles. :lol:
Zu deinen Fragen:
Brunnenbüchse:
viewtopic.php?f=9&t=95

Bei der anderen Methode, wird praktisch ein Bohrbrunnen im Schachtbrunnen erstellt. Da es sich aus Platzmangel im Schachtbrunnen schlecht arbeiten lässt, besteht auch die Möglichkeit die Rohrtour von oben abzuteufen. Im Prinzip benötigst du eine Rohrklammer, eine Kiespumpe, Gewichte und natürlich Filterrohr/ Vollwandrohr.

Entweder du lässt später die komplette Rohrtour im Schachtbrunnen stehen, oder du schraubst die Rohrtour 1m über Brunnensohle ab.
Einfach einmal unter Bohrbrunnen einige Beiträge lesen.
Die Brunnenbauer bohren lieber gerne neu.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast