Schachtbrunnen am Rande des Dohnaumoos


Topic author
Rosi2012
Beiträge: 1
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:34

Hallo sagen

Beitragvon Rosi2012 » Fr 8. Jul 2016, 17:09

Grüß euch zusammen,
ich bin heute auf euer Forum gestossen und habe mich nach dem lesen eurer interessanten Beiträge gleich entschlossen anzumelden,
allein die infos in dem eingeschränktem Lesebereich sind für mich bis jetzt sehr aufschlußreich.
Ich wohne hier mit meiner Familie seit gut 3 Jahren im Aussenbereich am Rande des Dohnaumoos mit eigener Wasserversorgung,
gespeist aus einem Schachtbrunnen in unmittelbarer Umgebung landwirtschaftlich genutzter Äcker ,
dieser wurde davor ca 4 Jahre nicht genutzt, mit einer Kolbenpumpe und Windkessel im Keller des Hauses betrieben,
das Wasser ist laut Untersuchung sehr Eisen und Manganhaltig, was sich während der Renovierung des Hauses an den Leitungen gezeigt hat.
Zudem färbt sich das Wasser bei längerem Regen dunkel, ich denke es werden neben den Rostanteilen auch gelöste Erdteile mitgenommen.
Da sich nach ca 1 Jahe die gute alte Kolbenpumpe ( mit D-Zug Effekt im ganzen Haus hörbar ),40 Jahre alt, verabschiedet hat, Gehäusebruch durch einem Bedienungsfehler
nach einer Reinigung des Windkessels von ca 10 cm hohem Schlamm, mußte ich kurzer Hand auf eine Tauchpumpe umstellen die ich von der Nachbarin eines Sonntags-Abends,
überlassen bekommen habe.
Jetzt ist es ander Zeit diesen unseren Brunnen zu optimieren und stelle mir vor in den Schachtbrunnen ein 150 Brunnenrohr auf ca 6 m einzuplunschen,
der Brunnenboden befindet sich ca auf 6 Meter Tiefe, der Wasserspiegel auf ca 2,5 bis 3 Meter, dann hat er eine Tiefe von 9 m .
Ich hoffe damit diese leidige temporäre Schlammbeimengung los zu werden und auf baldige vollständige Freischaltung zum Brunnen pädia

in diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochendende
und gehe meine 50 igsten Geburtstag an
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1875
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Schachtbrunnen am Rande des Dohnaumoos

Beitragvon Plunschmeister » Fr 8. Jul 2016, 17:33

Hallo Rosi2012 und

willkommen im Forum. Glückwunsch zum 50. [falls dieser heute ist] :lol:
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1229
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Schachtbrunnen am Rande des Dohnaumoos

Beitragvon Bohrbrunnen » Fr 8. Jul 2016, 19:28

Auch vom mir herzlich willkommen hier im Forum.
Dann wollen wir mal sehen ob du unsere Hilfe brauchen kannst.
Nach deinem nächsten Beitrag wirst du automatisch frei geschaltet.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste