Alten Schachtbrunnen wieder benutzen


Topic author
Pauker
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 12:26

Alten Schachtbrunnen wieder benutzen

Beitragvon Pauker » Sa 4. Jun 2016, 14:01

Hallo, wir haben ein Haus im Westerwald, Bj.1908, eine alte Schule. Im Garten gibt es einen Schachtbrunnen, 90cm Innendurchmesser ca., aus unbehauenem, trocken gemauertem Bruchstein aus der Mitte des 19.Jh., welcher sich wohl im Keller des Vorgängergebäudes befand, darauf lassen Pläne aus 1867 schliessen. Der Brunnen wurde in den 20er Jahren nach der Elektrifizierung des Ortes wiederentdeckt und es wurde eine Pumpstation im Haus eingerichtet, welche bis 1970 das Haus mit Trinkwasser versorgte. Als das Gebäude 1970 in private Hand kam und mit der Kanalisation verbunden wurde, war das Zuwasserrohr wohl im Weg und die gesamte Anlage wurde abgebaut und das Haus ans normale Trinkwasser angeschlossen. Der Brunnen war mit 1-1,2m langen Basaltblöcken abgedeckt, darauf eine riesige Eisenplatte, dann Schotter und Erdreich.
Das haben wir nun alles entfernt, haben mit Bruchsteinen den Brunnen bis zur Oberfläche verlängert (gemauert mit Trasscement) und beabsichtigen nun, ein Schutzgitter mit Durchgang ein- und eine Krone aus rotem Ziegel aufzumauern.
Nachdem eine Basaltstange beim Abheben gebrochen und in den Schacht gefallen ist, müssen wir da wohl mal runter ... Vielleicht kann das ja auch die Feuerwehr im Rahmen einer Übung machen ;-)
Jedenfalls ist da Wasser drin, die Tiefe haben wir mit Ziegelstein und Seil so auf 9,5-10m gelotet. Mit einer Schmutzwasser-Tauchpumpe haben wir einmal den Brunnen geleert. Es stehen etwa 5qm Wasser ständig im Brunnen, im Sommer weniger, im Winter mehr, die innerhalb von 2 Stunden nachlaufen.

Diesen Brunnen wollen wir nun zu Gartenzwecken nutzen und anschliessend den Brunnen "nett herrichten". Allerdings fehlt uns noch so ein bißchen die Idee, wie. Strom, 220V, habe ich schonmal gelegt, aber was für eine Technik ist jetzt sinnvoll und wer kann mir die Teile dazu liefern ?

Freue mich über Tipps und Hinweise. MfG aus dem WW, Joe

Bild
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2481
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Alten Schachtbrunnen wieder benutzen

Beitragvon Plunschmeister » Sa 4. Jun 2016, 17:37

Hallo Joe,
willkommen im Brunnenbauforum.
Bilder ins Forum hochladen!
Jedenfalls ist da Wasser drin, die Tiefe haben wir mit Ziegelstein und Seil so auf 9,5-10m gelotet.

Ist das die Brunnentiefe oder der Wasserstand im Brunnen?
Sinnvoll wäre hier wohl eine Tauchdruckpumpe oder eine Tiefbrunnenpumpe mit Kühlmantel. Die Berechnung der Pumpenleistung kannst du dem Brunnenpedia entnehmen.
Nach einem weiteren Beitrag erhältst du hier automatisch den Zugang.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast