Weide-Brunnen reaktivieren

Antworten

Topic author
Katrin1976
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Sep 2020, 14:54

Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Katrin1976 » Do 24. Sep 2020, 15:31

Hallo an alle,
vorab: ich habe null Ahnung von Brunnen.
Auf meinem Grundstück befindet sich ein alter Weide-Brunnen (ich nehme an, dass es ein Schachtbrunnen ist?), der seit mehreren Jahren nicht mehr genutzt wird. Davor war er für eine Saison als Brunnen für Rinder in Betrieb (Weide-Selbsttränke). Davor war er vermutlich sehr lange nicht in Betrieb.
Nun würde ich ihn gerne wiederbeleben, habe aber keine Ahnung, wie ich da vorgehen muß. Der Brunnen besteht aus Beton-Ringen, ich schätze einen guten Meter Durchmesser. Darauf liegt ein Betondeckel, den ich mit etwas Mühe verschieben kann. Ich kann Wasser sehen, wenn ich dort reinschaue, sieht aber natürlich nicht besonders sauber aus. Soweit ich weiß, liegt der Grundwasserspiegel hier bei uns in der Gegend (Niedersachsen, 31613 Wietzen) ziemlich hoch.
ich würde den Brunnen gerne in der Hauptsache für unsere Pferde nutzen, das Wasser allerdings gerne per Pumpe (elektrisch? mit Motor?) und nicht per Selbsttränke hochbefördern.
Ich freue mich über Tipps jeglicher Art, wenn mehr Infos benötigt werden, versuche ich gerne, die zu beschaffen.
Besten dank und herzliche Grüße,
Katrin
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3374
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Plunschmeister » Do 24. Sep 2020, 20:30

Hallo Katrin und ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Ist am Brunnenstandort denn ein Stromanschluss vorhanden. Auch kannst du einmal die Brunnentiefe und den Wasserstand ausloten.
Bilder sind natürlich auch gerne gesehen. Diese bitte über www.picr.de in das Forum hochladen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Katrin1976
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Sep 2020, 14:54

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Katrin1976 » Mo 28. Sep 2020, 09:18

Hallo Plunschmeister,
einen Stromanschluß gibt es dort nicht, höchstens per Kabeltrommel. Ich mache nachher mal Bilder und stelle sie ein :-)

Topic author
Katrin1976
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Sep 2020, 14:54

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Katrin1976 » Mo 5. Okt 2020, 09:39

Bild

Bild

Bild

Hier die Bilder. Hat etwas gedauert...
Vonb Oberkante Ring bis zur Wasseroberfläche sind es ca 2,10 m, Wassertiefe ca 90 cm. Wir haben mal etwas Wasser rausgeschöpft, es sieht soweit ganz gut aus und schmeckt auch erstmal nicht komisch. Mit meinem Aquarium-Testkit hab ich mal Nitrit, Nitrat, PH und Eisen gemessen (Eisen unter Vorbehalt...der Behälter zum Hochholen war rostig). Alles soweit schonmal im grünen Bereich.
Ich hätte jemanden mit einer benzinbetriebenen Pumpe, der mir den mal freipumpen würde. Was müssen wir dabei beachten?
Danke und beste Grüße!
Katrin
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3374
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Plunschmeister » Mo 5. Okt 2020, 17:37

Hallo Katrin,

90 cm Wasser ist ja nicht viel. Ihr solltet mal beobachten, wie schnell das Wasser nachläuft.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Solear
Beiträge: 66
Registriert: Mi 1. Jul 2020, 20:30

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Solear » Mo 5. Okt 2020, 20:14

Ich würde auch erst einmal mit zwei Eimer so schnell wie möglich zu zweit Wasser abschöpfen und schauen, wie schnell es sich nachfüllt.

Topic author
Katrin1976
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Sep 2020, 14:54

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Katrin1976 » Fr 9. Okt 2020, 10:39

Ok Danke. Macht es evtl Sinn, Schlamm zu entfernen und so die Wassertiefe zu vertiefen/erhöhen?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3374
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Plunschmeister » Fr 9. Okt 2020, 10:57

Ja, das macht Sinn. Früher gab es doch diese 'Jauche- Schöpfkellen', ich kenne diese noch von meinem Opa.
Das sollte bei der Tiefe noch funktionieren.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Thoralf
Beiträge: 161
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Thoralf » Sa 10. Okt 2020, 20:44

Wenn da Schlamm unten drin ist - bei mir habe ich es so gemacht:
Schmutzwasserpumpe rein hängen (kurz über dem Boden), Wasser abpumpen und weglaufen lassen, dabei immer wieder mal mit einer Leiter runter und den Bodensatz (bei mir war es eher irgendwas dunkles, im Lauf von ...zig Jahren abgesetzes) umrühren, damit der Bodensatz aufgweirbelt wird. Dann wird mit dem Wasser zusammen immer etwas Schlamm abgepumpt. Solange bis alles klar ist (bei mir war dann am Ende wieder der reine Kies am Boden). Hat (der Erinnerung nach) ein paar Stunden gedauert. Ist halt ein expotentiell abnehmender Vorgang. Angenommen Du hast 10 cm Schlamm und 90 cm Wasser, dann wird anfangs mit jedem Liter Wasser 10 % Schlamm hochgepumpt, später nur noch 1 %, dann 0,1 % usw., bis alles weg ist. Genaugenommen bis es nur noch homöopatische Mengen sind. ;)

LG
Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe

Topic author
Katrin1976
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Sep 2020, 14:54

Re: Weide-Brunnen reaktivieren

Beitrag von Katrin1976 » Di 20. Okt 2020, 12:09

Vielen Dank, wir probieren das mal alles aus :-) Ende Oktober kommt ein Freund von mir mit einer Pumpe und hilft mir.
Antworten