Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung


Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Mi 31. Jul 2019, 17:04

Hier mal die Bilder von meinem Greifer und dem Holz was ich geborgen habe, falls jemand mal das selbe Problem hat, die Spitzen Teile sind von einem Schneidwerk vom Traktor. An einer Seite ist ein Seil zum runter lassen. Auf der anderen kann man die zweite Seite hoch ziehen. Ist man an dem Gegenstand den man bergen möchte, zieht man die eine Seite hoch und lässt sie fallen. So rammen sich die spitzen hinein und man hat es an der Angel :lol: Bild

Bild

Bild

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 12:01

Update:
Saugrohr ist gezogen.
Nachbar(1km entfernt-Bauzeit gleich) hat auch einen Schachtbrunnen- selbe Bauweise, ebenfalls seitlicher Wassereintritt. Allerdings 15 Meter,meiner ist jetzt 10 meter, 1,30 WasserBild

Bild

Bild

Bild


Was ich nicht verstehe: Müßte nicht das Wasser bis zum Wasseraustritt steigen?
Habe jetzt nahezu allen Schlamm raus, unten komm ich nicht weiter( wahrscheinlich größere Steine, eventuell auch Kies) Beim Nachbar ist unten Kies)
Nun überlege ich runter zu gehen, da jetzt Platz ist.

Könnte man den Zulauf erhöhen, indem man Löcher in den Zulaufbereich bohrt oder ähnliches?
Jemand eine Idee wie ich den Zulauf erhöhen könnte?
Lg Norman

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 12:04

Übrigens sehr schade das die Schachtbrunnen Beiträge immer abprupt enden. Hoffe den Beitragserstellern geht es gut?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2483
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon Plunschmeister » Fr 16. Aug 2019, 17:31

ahoi hat geschrieben:Übrigens sehr schade das die Schachtbrunnen Beiträge immer abprupt enden. Hoffe den Beitragserstellern geht es gut?


Hoffe ich auch!

Eventuell war ursprünglich einmal so eine Pumpe installiert:

viewtopic.php?f=20&t=421

Könnte man den Zulauf erhöhen, indem man Löcher in den Zulaufbereich bohrt oder ähnliches?
Jemand eine Idee wie ich den Zulauf erhöhen könnte?

Löcher würde ich auf keinen Fall in den Brunnenmantel bohren! Sind das dort beim Wassereintritt Verockerungen? Liegen die Steine unten lose geschichtet oder wurden diese vermauert?
Der Brunnen wurde vermutlich schon einmal vertieft.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 19:12

Hallo großer Meister
Genau , so ein Bauwerk war da mal drauf. Ich denke das als der Brunnen nicht mehr benutzt wurde, dass oberste Rohr gezogen wurde und sich dabei eine Verbindung löste. Die Bohrung im Rohr ist auch außerhalb des Kerns, ich denke das das Saugrohr irgendwann Luft zog.Deshalb lag das Stück drinnen.

Ja das sind Ablagerungen, die Steine liegen lose. Also mein Opa erzählte nichts von einer späteren Vertiefung, wenn wurde das dann recht Zeitnah nach dem Bau gemacht. Man kann von oben eben schlecht sagen aus was das kleinere Loch ist( ist aufjedenfall recht glatt)

Das Wasser steigt ziemlich genau bis zu der Oberkante des kleineren Lochs.

Nicht bohren.. ok
Was könnte ich ansonsten versuchen ? Gegen die Steine klopfen? Aussaugen? Der Wasserauslass ist treppenartig gelegt, sozusagen so gewollt

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 19:19

Liegen die Steine unten lose geschichtet oder wurden diese vermauert?

Oder meinst du die Steine die unten auf dem Boden liegen?
Die sind lose... falls du den unteren ( verjüngten) Teil meinst, so sieht es aus als wenn das überzogen ist( vielleicht Putz) habe jedenfalls beim Filmen keine Fügen gesehen. Lg Norman

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 19:32

Paar mehr Daten habe ich mittlerweile auch .
Brunnen oben 1,30m Durchmesser.
Brunnentiefe 10 Meter, allerdings ist immer noch nicht 100 Prozent sicher ob ich unten bin

Wasserstand Stand ist ziemlich genau 1,30m( genau so tief wie das kleinere Loch, welches 1m ca Durchmesser hat)
Zulauf ist demnach nur 90-100liter am Tag :|
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2483
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon Plunschmeister » Fr 16. Aug 2019, 20:41

Den treppenartigen Wasserzulauf solltest du oberhalb vorsichtig reinigen. Ich vermute, das aufgrund dieser Ablagerungen, sich der ursprüngliche Wasserzulauf fast zugesetzt hat.
Merkwürdig ist aber schon, das obwohl die Ziegel trocken gemauert wurden, nur an dieser Stelle Wasser in den Brunnen eintritt. Aber offensichtlich war das so gewollt.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
ahoi
Beiträge: 20
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:31

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon ahoi » Fr 16. Aug 2019, 22:00

Danke :) Klasse Tipp, klingt plausibel. Ich werde nochmals versuchen Bilder zu machen. Jetzt ist ja mehr Platz und alles sauberer als vorher. Dann werd ich mich schonmal um Vorsichtsmaßnahmen kümmern. Ein Heugebläse , Umlenkrolle hab ich schonmal.

Wenn alles nix wird, werd ich wohl nochmals Hilfe benötigen, mit der Planung eines Bohrbrunnen. Nach den Karten die ich gefunden habe, liege ich genau auf der Grenze mehrerer Bodentypen. Um das genau herauszufinden brauch ich Hilfe
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2483
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Ziegel Schachtbrunnen. bitte um Rat zur reaktivierung

Beitragvon Plunschmeister » Sa 17. Aug 2019, 09:29

... vor allem solche Arbeiten nicht alleine verrichten.
Wie hast du dir das mit dem Heugebläse vorgestellt?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste