alten Schachtbrunnen reaktivieren


Topic author
Coachi
Beiträge: 123
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

alten Schachtbrunnen reaktivieren

Beitragvon Coachi » Sa 29. Sep 2018, 18:29

Hallo :-)

Ich habe mir heute den alten Schachtbrunnen bei meinen Eltern angeschaut und mich gefragt ob der wieder zu reaktivieren ist. Da ich aus meinem anderen Brunnenbauprojekt aktuell Werkzeuge wie Bohrer, Arbeitsrohr und Kiespumpe da hätte, denk ich mir jetzt oder nie :-)

Kurz zu dem was ich weiss, der Brunnen ist "sehr alt", mein Vater ist 1950 gebohren und er sagt das der Brunnen seit seiner Zeit immer schon da war. Er wurde früher benutzt um am Hof die Tiere zu versorgen und ebenfalls fürs normale Trinkwasser. Der Brunnen war früher 5-6m tief, genau hat er es nicht mehr gewusst und der Wasserstand waren immer so 2 - 2,5m.
Hab eben mal ein Lot runtergelassen, das Wasser beginnt bei 3,90m und Wassersäule sind 60cm.
Mein Onkel hat ca 1980 mal versucht Wasser raus zu ziehen, nach ner halben Std. war der Brunnen leer. Weiss aber nicht mit welcher Pumpenleistung... Dies nur nebenbei.

Meine Meinung dazu ist das sich Sand von unten in den Brunnen gedrückt hat, deswegen ist die Wassersäule nur noch 60cm. Was sagen die Profis dazu? Ist da überhaupt was zu machen?
Wie bekommt man den Brunnen am besten wieder frei von Ästen...?
Könnte man mit der Kiespumpe den Sand rausholen, so das sich die Wassersäule wieder erhöht?

Hier mal ein paar Bilder dazu
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1675
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: alten Schachtbrunnen reaktivieren

Beitragvon Bohrbrunnen » Sa 29. Sep 2018, 19:50

Da brauchst du aber einen Elefantenkiespumpe. :o

Spaß bei Seite.
Du kannst nur nach unten steigen und das Zeug von Hand rauf holen.
Zweite Person dabei haben die aufpasst. Sonst auch an die Eigensicherung denken.
Mit einem Spaten am Boden dann schauen wie viel von den Schachtringen mit Unrat aufgefüllt sind.
Diesen dann bis zur Sohle entfernen. Alles von Hand.
Die Schachtbrunnen waren immer so ausgelegt das sie nur den für einen Tag benötigten Wasserbedarf gedeckt haben.
Bei mehr Wasser wurde das Brackig.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Coachi
Beiträge: 123
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:14

Re: alten Schachtbrunnen reaktivieren

Beitragvon Coachi » Sa 29. Sep 2018, 20:37

Die Äste werden nicht das Problem denke ich, die bekomme ich raus aber wie soll das gehen Manfred, sind ja 60cm Wasser drin und wenn ich Sand rauf hole steh ich immer tiefer im Wasser. Das Wasser abpumpen wär ne Möglichkeit, die Frage ist halt wie schnell es nach kommt...

Kann man aus so nem Schachtbrunnen nen Bohrbrunnen machen? Also Arbeitsrohr rein und plunschen?

Zurück zu „Schachtbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast