Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Erstellung nur bis zu einem Grundwasseranfang bis zu 6m möglich

Topic author
Krimmi
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:48

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Krimmi » Mi 16. Sep 2015, 19:53

Eriberto hat geschrieben:mit reinhängen meinte ich: RV abbauen und den Saugschlauch - angeschlossen an der Pumpe - in das Rammrohr hinein, sprich ablassen. Wenn lang genug (oftmals haben die Saugrohrsets ja eine Länge von 7m), könntest Du a.) feststellen, ob sich Sand im Rammrohr befindet (eingesteckte Schlauchlänge < Länge des Rammrohrs) und b.) wenn Du bis nach unten kommst und da das 'Saugen' anfängst, dich langsam nach oben tasten, um ggf. festzustellen, ob eine der Muffenverschraubungen undicht ist.
Je mehr Verschraubungen / Anschlüsse, um so mehr mögliche Fehlerquellen / Undichtigkeiten...

Mein Saugschlauch ist nur 50cm lang und ich habe auch keinen anderen. Ich werde erstmal versuchen, die Verschraubungen überirdisch zu minimieren. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass der Saugschlauch selbst (bzw. die Schellen) verantwortlich sind, daher ist so ein Panzerschlauch definitiv auch eine Option.
Eriberto hat geschrieben:Steht auf der Pumpe auch eine maximale Förderleistung ? Wenn ja, bitte mal angeben...

2.800 Liter/Stunde
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 761
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Eriberto » Do 17. Sep 2015, 08:27

Hallo Krimmi,

dann geh am besten erst mal so vor, wie von PM beschrieben (Abdichten der Verschraubungen).
Die Pumpenleistung ist zu hoch! Wenn Du eine 'normale' Rammfilterspitze verwendest ergeben sich folgende - theoretische - Entnahmekapazitäten:

1 1/4 Zoll
mit Innentresse : max. 0,5-0,7 m³ / Stunde
mit Außentresse: max. 0,6-0,8 m³ / Stunde
Quelle: http://www.lotze-wassertechnik.de/html/ ... uelfilter/

Mit entsprechenden Filterverlängerungen, günstigenfalls eine Verdoppelung.
Du solltest die Pumpe also ggf. drosseln (Kugelhahn in der Leitung), falls der verwendete Schlauch unter den gegebenen Bedingungen eine höhere Durchflussrate ermöglicht - wovon z.B. bei einem 3/4 Zoll Schlauch auszugehen wäre.
Gruß
Florian

P.S.: Berechnung der theoretischen Durchflussmenge z.B. hier -vereinfacht den dünnsten Querschnitt zu Grunde legen. Strömungsgeschwindigkeit ggf. hier berechnen.

Topic author
Krimmi
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:48

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Krimmi » Do 17. Sep 2015, 23:10

Eriberto hat geschrieben:Hallo Krimmi,

dann geh am besten erst mal so vor, wie von PM beschrieben (Abdichten der Verschraubungen).
Die Pumpenleistung ist zu hoch! Wenn Du eine 'normale' Rammfilterspitze verwendest ergeben sich folgende - theoretische - Entnahmekapazitäten:

Ich habe nichts leistungsschwächeres gefunden... :(

Aber erstmal abwarten... momentan langweilt sich der Rammfilter ja mit den 300 Litern pro Stunde.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1165
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Bohrbrunnen » Do 17. Sep 2015, 23:15

Für einen Rammbrunnen reicht eine Aldi Pumpe für 45 Teuronen.
Die Art Brunnen war ja ursprünglich nur für Handpumpen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Wassermann
Beiträge: 211
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 17:30

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Wassermann » Fr 18. Sep 2015, 08:06

@Krimmi,

das Silikon wäre bestimmt schon trocken. :lol:
Grüße vom Wassermann

Topic author
Krimmi
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:48

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Krimmi » Mi 26. Jul 2017, 23:14

Ich habe es nun endlich geschafft, mich nochmal intensiver mit dem Brunnen zu befassen.

Wie von euch vorgeschlagen, habe ich jetzt meinen alten Saugschlauch gegen einen Panzerschlauch (http://www.lotze-wassertechnik.de/html/de/schlauch/saugschlauch/panzerschlauch-flex-saugschlauch-1-zoll-i-a-edelstahl-50cm/article-1-2540505-2540505-830090838090.html) getauscht.

Ich habe nochmals die Fördermenge gemessen. Um einen 10 Liter Eimer zu füllen, benötigt der Brunnen 1 1/2 Minuten, was einer Fördermenge von 400 Litern pro Stunde entspricht. Das reicht leider nicht aus, damit die Pumpe den Druck während des Sprengens aufrecht erhalten kann.

Glaubt ihr, dass es helfen könnte, wenn ich versuche, den Brunnen einen Meter tiefer zu schlagen? Ich habe einen 110m Rammfilter. Die Wassersäule beträgt etwa 1,60m, der Filter sollte demnach also komplett (+50 cm) im Wasser stehen. Reicht das ggf. nicht aus?

Noch eine Frage zum Hauswasserwerk: Ich betreibe es momentan im Eco-Modus. Sie schaltet dann bei etwa 2 Bar Druck ab. Ich habe bisher nicht höher gedreht, da ich den Brunnen nicht überlasten möchte oder hat diese Einstellung darauf gar keinen Einfluss?

Vielen Dank für eure Hilfe!

nicor
Beiträge: 37
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 07:47

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon nicor » Do 27. Jul 2017, 09:04

Für ein Rammbrunnen doch ok. Wenn der Filter schon komplett im Wasser steht bringt doch ein tieferschlagen auch nichts. Du weißt ja bestimmt auch nicht wie der Boden unten ist. Schlägst du ihn tiefer in eine Lehmsvhicht kommt noch weniger.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1790
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Plunschmeister » Do 27. Jul 2017, 10:42

@Krimmi,
warum hast du dein ursprünglich verlinktes Video entfernt?
Was meinst du, wer nun die Arbeit hat, den verwaisten Link zu entfernen?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Krimmi
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:48

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Krimmi » Do 27. Jul 2017, 13:04

Plunschmeister hat geschrieben:@Krimmi,
warum hast du dein ursprünglich verlinktes Video entfernt?
Was meinst du, wer nun die Arbeit hat, den verwaisten Link zu entfernen?

Das würde vermutlich automatisch nach einer bestimmten Zeit gelöscht. Der Eintrag ist ja schon fast zwei Jahre alt.

Topic author
Krimmi
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:48

Re: Neuer Rammbrunnen fördert nur 300 Liter/h (mit Video)

Beitragvon Krimmi » Do 27. Jul 2017, 13:06

nicor hat geschrieben:Für ein Rammbrunnen doch ok. Wenn der Filter schon komplett im Wasser steht bringt doch ein tieferschlagen auch nichts. Du weißt ja bestimmt auch nicht wie der Boden unten ist. Schlägst du ihn tiefer in eine Lehmsvhicht kommt noch weniger.


Hmm, OK, hatte auf 600 Liter gehofft. Das hätte möglicherweise zum Sprengen gereicht.

Ist es denn sinnvoll das HWW hochzudrehen?

Viele Grüße
Krimmi

Zurück zu „Rammbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast