Auslegung des Bohrbrunnens so richtig?

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
tim-und-struppi
Beiträge: 2
Registriert: Di 17. Jul 2018, 15:56

Auslegung des Bohrbrunnens so richtig?

Beitragvon tim-und-struppi » Di 17. Jul 2018, 16:35

Hallo Forum Gemeinde
Habe nun viel gelesen aber eine "Bestätigung" von euch wäre gut.
Der Grundwasserspiegel bei mir im Garten (Rheinebene) steht zur Zeit bei 4,45m. Das kann ich an meinem "Vorgängerbrunnen" ausloten.
Dieser ist allerdings alles andere als Richtig und ergiebig, deswegen möchte ich nebenan einen neuen bohren.
Wäre es korrekt wenn ich von oben:

6m DN100 Rohr
4m DN100, 0,3mm Filterrohr nehme
Wasserspiegel über letzten Filter dann 1,6m

Oder lieber
7m DN100 Rohr
2m DN100, 0,3mm Filterrohr nehme
Wasserspiegel über letzten Filter dann 2,6m

Kann es auch passieren das die Filterstrecke zu tief gewählt wird? Das heisst die Wasserführende Schicht steht über dem Filter? Sorry für dumme Fragen :roll:
Bei dieser Höhe eine Saugpumpe mit Ansaugfilter oder lieber eine 3" Brunnenpumpe?

Danke schon mal vorab für eure Mühe

Gruß
Michael
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2273
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Auslegung des Bohrbrunnens so richtig?

Beitragvon Plunschmeister » Di 17. Jul 2018, 17:46

Hallo Michael und ein herzliches Willkommen bei uns im Forum.

Wenn du den Brunnen in DN 100 errichtest, dann hast du später keine Ausweichmöglichkeit - falls etwas schief geht.
Gerade dort bei euch in der Rheinebene, kann mitunter sehr grober Kies anstehen. Grundsätzlich sollte über dem letzten Filter, so viel Wasser wie möglich stehen. Aber 3 m bis 4 m können es schon sein. Ansonsten ist dein Brunnenaufbau schon OK.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
tim-und-struppi
Beiträge: 2
Registriert: Di 17. Jul 2018, 15:56

Re: Auslegung des Bohrbrunnens so richtig?

Beitragvon tim-und-struppi » Mi 18. Jul 2018, 16:47

Hallo
Danke für die Info.
Werde doch noch beim örtlichen nachfragen was eine Bohrung kostet.

Gruß
Michael
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1531
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Auslegung des Bohrbrunnens so richtig?

Beitragvon Bohrbrunnen » Mi 18. Jul 2018, 20:22

Willkommen hier bei uns.

Na dann frag mal und lass uns wissen was es kostet.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste