Baubericht aus Ottersheim

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

wowille
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 09:08

Re: Baubericht aus Ottersheim

Beitragvon wowille » Fr 2. Nov 2018, 07:54

Super Bericht.

Ich bin momentan in Essingem gerade dran.
Bin auch bei 7m auf Lehm gestoßen.
Blos weiß ich noch nicht so richtig weiter, da ich keinen so langen Bohrer habe.
Zudem habe ich schon eine Wassersäule von 2 m.

Bist Du schon fertig?

Topic author
btotherunner
Beiträge: 7
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 16:03

Re: Baubericht aus Ottersheim

Beitragvon btotherunner » So 14. Apr 2019, 09:54

Hey,

hatte massiv mit dem Lehm zu kämpfen (schon 2,5meter).
Mit dem "alten" Bohrer kam ich einfach nicht weiter - weil man immer wieder die 8 Meter Gestänge raus ziehen musste - das hat man einfach körperlich nach ein paar mal nicht mehr geschafft.
Ich habe jetzt einen neuen Bohrer (dort wird nur die Schnecke hochgezogen) - gestern habe ich nochmal 1,5 Meter Lehm (185mm Schnecke) raus bekommen und bin jetzt bei 10m.
Der Lehm verändert sich - wird gerade immer sandiger, daher vermute ich es hat bald ein Ende mit dem Lehm....

Derzeit habe ich ein 200er Rohr als "Wandstüzte" und Bohre mit der 185mm Schnecke.
Später werde ich dann das 180er Rohr reinstellen und die Ränder mit feinem Kies zu machen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Grüße

@wowille - wenn du magst kannst du dir auch gerne meinen Aufbau einmal anschauen :D

wowille
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 09:08

Re: Baubericht aus Ottersheim

Beitragvon wowille » So 14. Apr 2019, 11:38

Hallo btotherunner,

wir sind Leidensgenossen.
Letztes Jahr bei 9,20 m aufgehört weil es zu ungemütlich wurde, dieses Jahr letzten Samstag, losgelegt und sofort 56 cm Rohr versenkt.

Bin jetzt auch wieder auf einer Lehmschicht :oops: Doch die vorherigen habe ich mit einer Ramme und spühlen geschafft.
Den Bohrer bei dem man die Spirale ziehen kann, habe ich auch fast gekauft.


Ich bin jetzt auf 9,8 m und habe 6,5 m Wassersäule. Meine Rohrpumpe habe ich noch nicht in Betrieb genommen, doch mit meinem Gardena Hauswasserwerk (6000 l) und 7 m Ansaugschlauch konte ich bei einem Test 1800 l drei Tage lang fördern. Wasser ist also da. Ich möchte gerne noch in eine Kiesschicht wenn es sowas bei uns überhaupt gibt. Ich mach halt mal weiter, wenn ich keine Lust mehr habe, setzte ich die Rohrpumpe ein und gut ist.
Übrigens, die Wassersäule fiel bei meinem Test im letzten Spätjahr um 1 m ab, blieb dann konstant. Also noch gut 5 m Sicherheit. Obwohl es letztes Jahr zugut wie nicht regnete.

Ich drücke Dir mal die Daumen :D

Topic author
btotherunner
Beiträge: 7
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 16:03

Re: Baubericht aus Ottersheim

Beitragvon btotherunner » Do 18. Apr 2019, 10:54

hey,

das hört sich doch gut an.

Wie dick war denn deine Lehmschicht?

Grüße
Markus

wowille
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 09:08

Re: Baubericht aus Ottersheim

Beitragvon wowille » Do 18. Apr 2019, 11:14

Ich hatte zwei, so zwischen 20 und 50 cm.

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste