Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2275
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Plunschmeister » Mi 18. Apr 2018, 09:49

Um nochmals auf die Pumpe zukommen:
Die Jet-Pumpen sind erfahrungsgemäß sehr laut. Es besteht auch die Möglichkeit Tauchdruckpumpen ( Zisternenpumpen) einzusetzen. Diese muss das Wasser nur drücken! Wenn eine oberirdische Kreiselpumpe zum Einsatz kommt und diese im Zulauf arbeitet - sollte man sich vorab informieren, ob diese in einer solchen Installation, einen Mindestzulaufdruck benötigt.

Im IBC auch eine Belüftung nicht vergessen - sonst macht es "Bumm". :lol:
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Manolo
Beiträge: 24
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:00

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Manolo » Mi 18. Apr 2018, 10:05

Das ist natürlich auch eine Idee...Dann dürfte man ja garnichts hören von der Pumpe oder?

Bei Kleinanzeigen ist so eine gerade für einen Hunni drin: https://www.amazon.de/T-I-P-30177-Tiefb ... B00YKSUCZG

Würde diese reichen für mich?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2275
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Plunschmeister » Mi 18. Apr 2018, 11:02

Die geht leider nicht, da es sich um eine Tiefbrunnenpumpe handelt. Diese benötigen eine Mantelstromkühlung. Das ist nur in einem Brunnenrohr gewährleistet.
Direkt nach Tauchdruckpumpe oder Zisternenpumpe suchen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 125
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Moister » Mi 18. Apr 2018, 11:16

Ich hab drei IBC Container die verbunden sind. Hat jemand einen Tipp wie ich den unteren Sensor darin befestige?
Na wenns drei Tanks sind dann mußt du die miteinender verbinden. Loch seitlich im unteren Bereich reinbohren (die Wandung sollte eben sein) und mit Verrohrung (nimmst das vonm Beregnungssystem verbinden). Der Pegel in allen Tanks ist dann gleich (vorrausgesetzt die stehen auf gleichem Level und sind gleich hoch.... Prinzip "kommunizierende Röhre"... die Schlauchwaage halt). Wenn die auf unterschiedlichem Level stehen brauchst du megere Ventile und Levelschalter und Netzteile.
Ist ja klar weil dann jeder Tank einzeln überwacht werden muss.

Sensoreinbau:
Normal haben die Tanks oben einen Einfüllstutzen mit Schraubdeckel.
In den Deckel kannst du die Belüftung machen und eine Kabelverschraubung (google mal) in die ein Kunststoffrohr passt (erst Rohr kaufen, dann die passende Verschraubung raussuchen). Zur Verschraubung brauchst du die passende Mutter! Kriegst du günstig bei Völkner (eventuell mit Gutschein auch günstig den Pegelschalter).
Kunststoffrohr steht im Tank unten auf, oben gehts durch die Kabelverschraubung durch den Deckel.
Sensoren mit Kabelbindern auf Wunschhöhe am Rohr fixieren (den unteren Sensor nicht am Tankboden anstehen lassen, dadurch könnte sich ein Wasserfilm zwischen den Kontakten bilden).
Das Kabel der Sensoren nach unten, ins Rohr rein, im Rohr hoch (ggfs. mit einer Schnur etc. durchziehen; Rohr nicht zu klein aussuchen). Die Kabel sind sehr lang und können noch verlängert werden.
Keine weitere Montage im/am Tank, kann nicht reinfallen, wenn gewünscht leicht rückgängig zu machen.
Wenn man den Tankdeckel später wegschraubt kommt man spielend an die Sensoren.

Ein Tipp: Sollte man für H-Tronic Geräte zusätzliche oder Ersatzsensoren brauchen:
a. kann man die kaufen
b. Kunststoffrohr, eine alte Fahrradspeiche in zwei Stücke zersägen, Kabel dran und die zwei Speichendrähte mit ca 1cm Abstand mit Heißkleber ins Röhrchen kleben.

Das Magentventil ist noch nicht da, aber es wird wohl auch so ein übliches von Hunter werden, kann ich da ein normales 24 Volt Steckernetzteil nehmen oder müssen die angegebenen 475mA genau stimmen?
Du kannst jedes Netzteil verwenden. Ich empfehle ein kleines Stecker-Schaltnetzteil.
Es muss nur passend zur Ventil-Spule sein:
- AC oder DC (zwingend DC wenns eine DC Spule ist)
- Ausgangsspannung
- Leistung (d.h. es sollte bei der benötigten Spannung den nötigen Strom liefern... z.B. 475mA, 0,5A)
Die Ventile schalten (gerade trocken ohne Wasserdruck) auch mit deutlich geringerer Leistung aber bei Wasserdruck braucht es einen deutlich stärkeren "Auslöser".
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2275
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Plunschmeister » Mi 18. Apr 2018, 11:45

Die IBC, bitte nicht bohren :( . Die werden so platziert, dass diese vorne am Auslauf unten, mittels PE-Rohr miteinander verbunden werden.
Der Deckel oben hat i.d.R. bereits vorkonfigurierte Gewinde an der Innenseite. Diese müssen nur noch durchbohrt werden. Aber ob da bereits etwas passendes vorhanden ist, kann ich dir auch nicht sagen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Manolo
Beiträge: 24
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:00

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Manolo » Mi 18. Apr 2018, 14:06

Wow ich danke für eure Hilfe...

Die Container stehen alle gleich hoch und werden unten mittels PE Rohr verbunden, da gibts Adaper die auf das IBC Gewinde passen.

@Plunschmeister

Mit dem Stichwort "Tauchpumpe" ist mir doch aufgefallen das ich sogar eine rumstehen habe, hab grad mal genauer geschaut, aber ich befürchte die hat nur einen Bar Druck, kann das sein?
Wassermenge mit rund 16.000 Litern pro Stunde ist aber gewaltig.

Vielleicht könnt Ihr mal schauen: https://www.dittmar-werkzeuge.de/Homa-T ... 51116.html

So eine hab ich da.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2275
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Plunschmeister » Mi 18. Apr 2018, 15:04

Hallo Manolo,

uups - stolzer Preis für eine Tauchpumpe.
Die kannst du aber auch nicht verwenden.
Eher so etwas:
https://www.brunnenpumpen.com/45-Zister ... Made-in-EU
Kannst dich ja von denen beraten lassen, die benötigte Pumpenleistung ist dir ja nun bekannt und wir müssen nicht so viel schreiben: :lol: .

Bei Gardena nennen die sich zB. Drucktauchpumpen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Manolo
Beiträge: 24
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:00

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Manolo » Mi 18. Apr 2018, 21:01

Kurzes Update:

Hab heut die Fläche hinter dem Haus fertig bekommen, alle 12 Regner drin.

Und ein angenehmer Zufall, beim abholen des ersten IBC Containers folgende Pumpe vom Klempner geschenkt bekommen https://www.bluezpring.de/index.php/de/ ... -4-mb-230v

Also alles daran gesetzt mal einen provisorischen Test zu wagen, und der lief sehr positiv alle 12 Düsen haben die volle Reichweite erreicht und konnten gedrosselt werden.

Macht wirklich Spaß mit den Hunter Produkten zu arbeiten.

Das wars erstmal, schönen Abend.

Hier mal ein Bild

Bild

Topic author
Manolo
Beiträge: 24
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:00

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Manolo » Mi 25. Apr 2018, 10:35

Hallo Leute,

das Projekt schreitet voran, alle Regner verbaut, die Technik trudelt nun nach und nach bei mir ein.

Jetzt hängt es aber an etwas, und zwar hat ein IBC Tank ein anderes Gewinde wie die beiden anderen.

Hier gibt es eine Übersicht: https://www.mb-fluid.de/content/ibc-anschluesse/

Mein Gewinde hat nun abwer einen Außendurchmesser von 96mm - hat vieleicht jemand einen Rat nach was ich da brauche? Der S100x8 wird es ja dann nicht sein, zu dem fehlen 4mm
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1532
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Brunnenrohr luftdicht verschließen?

Beitragvon Bohrbrunnen » Mi 25. Apr 2018, 12:33

Die IBC Tanks sind mit unterschiedlichen Gewinden hergestellt.
Da hat jeder seine eigenen Vorstellungen.
Am besten den Hahn abschrauben und auf die Suche gehen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste