Brunnenbohren in Westerstetten

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
Älbler
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 09:09

Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Älbler » Mo 29. Jan 2018, 19:56

Hallo zusammen,
nach dem ich vor kurzem erfahren hab das unser Grundwasser eventuell doch in einer ereichbaren Tiefe liegt möchte ich hiermit die Planungsphase zum bau eines Gartenbrunnens in Westerstetten eröffnen.
Bisher habe ich mal eine voranfrage zur erstellung eines Gartenbrunnens beim Landradsamt angekurbelt (ich bin mitten in einem Wasser schutzgebiet) und sichte Bauberichte in der hoffnung was zu lernen nach den bauberichten von Bastelrobi und Moister bin ich auch zuversichtlich das es klappt.
Könnt ihr mir sagen welche eckdaten mann für ne gute planung braucht?
Gruß Werner
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 932
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Eriberto » Di 30. Jan 2018, 09:00

Hallo Werner,

also, Wasserschutzgebiet ist natürlich immer schon so eine Sache... ggf. ungünstig, bzw. mit Auflagen verbunden. Da Du bereits bei der zuständigen Behörde angefragt hast, würde ich die Antwort abwarten. Stell' Dich aber schon mal auf so etwas wie "nicht tiefer als 10m unter Geländeoberkante" und "es ist ein detailliertes Schichtenverzeichnis zu erstellen" oder "die Ausführung darf nur durch einen zertifizierten Fachbetrieb erfolgen" ein... So könnte es kommen.
Gruß
Florian

Topic author
Älbler
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 09:09

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Älbler » Mi 31. Jan 2018, 09:35

Hab vom Amt soeben die Braune Karte bekommen. :evil:
Das heist kein Bohrbrunnen und keine Elektrische oder Benzin betriebene Pumpe, Nur Schlagbrunen mit Handpumpe :? .
Könnt ihr mir da nen guten empfehlen?
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 932
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Eriberto » Mi 31. Jan 2018, 10:04

Hallo Werner,
gibt es dazu auch eine Begründung, bzw. Konkretisierung ? So in etwa, Entnahmemenge nicht mehr als 10 m³ / Tag oder so ?
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1672
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Bohrbrunnen » Mi 31. Jan 2018, 13:37

Älbler hat geschrieben:Hab vom Amt soeben die Braune Karte bekommen. :evil:
Das heist kein Bohrbrunnen und keine Elektrische oder Benzin betriebene Pumpe, Nur Schlagbrunen mit Handpumpe :? .
Könnt ihr mir da nen guten empfehlen?


Wenn dir keine Vorschriften, genaue Anweisungen über die Materialien, gemacht wurden gibt es schon Möglichkeiten, welche legal sind.
Du erstellst eine Bohrung im Prinzip vom Bohrbrunnen. Du möchtest ja sehen was für Boden unten ist um entsprechend deinen Filter zu platzieren. Wie dick dann dein Brunnenrohr ist kannst du ja dann entscheiden. Wichtig ist was man von oben sehen kann wenn der Brunnen fertig ist. Am Brunnen sind die genannten Pumpen verboten, aber nicht an einem Wassertank. Wenn du nun überlegst ist die Frage noch offen wie das Wasser in den Tank kommt.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Älbler
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 09:09

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Älbler » Mi 31. Jan 2018, 20:38

Also die Infos hab ich alle Telefonisch vom für mich zuständigen Sachbearbeiter bekommen.
Er meinte weil wir mitten im Wasserschutz und gleichzeitig Trinkwassereinzugsgebiet wohnen wäre nur ein Handbetriebener in Rammbrunnen ausführung mit max.10m Tiefe gehnehmigungs fähig.
Für alles andere braucht mann scheins ne Wasserrechtliche Erlaubnis und diese zubekommen sei fast unmöglich weil wir mitten im Trinkwassereinzugsgebiet von Stuttgart sind.
Hab jetzt mal nach Rammbrunnen gesucht und festgestellt das es die scheins nur bis 2" gibt (da passt glaub nicht mal ne Tauchpupe rein), mein gedanke war jetzt einfach mal 10m rohr in den Boden zu kloppen und hoffen das es da überhaupt wasser ist gibt der Herr vom Amt meinte nämlich das es nach seinen Informationen bis 10m eher kein Wasser hat und es im ganzen Ort keinen einzigen Privaten Brunnen gibt.
Wenn dann Wasser da wäre könnte ja mal nach der Besichtigung von Amtswegen eine Sanierung anstehen oder so.
Gruß Werner
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2440
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Plunschmeister » Do 1. Feb 2018, 09:35

Moin Werner,
...der Herr vom Amt meinte nämlich das es nach seinen Informationen bis 10m eher kein Wasser hat und es im ganzen Ort keinen einzigen Privaten Brunnen gibt.


Ab einem Grundwasseranfang von -10m, ist ein Rammbrunnen nicht mehr möglich. Auch eine "normale" Handpumpe schafft es nicht mehr Wasser, aus dieser Tiefe zu fördern!
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Älbler
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 09:09

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Älbler » Do 1. Feb 2018, 19:48

Das mit dem Wasser nur in mehr als 10M Tiefe fält mir etwas schwer zu glauben weil mir das Wasser ja manchmal in den Keller drückt, ob es aller dings auch dann noch da ist wenn ich drausen giesen sollte ist halt offen.
Deswegen war ja mein gedanke ob ich einfach auf gut glück mal 8-10m versenken soll um zu sehen ob was kommt.
gruß Werner
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2440
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenbohren in Westerstetten

Beitragvon Plunschmeister » Do 1. Feb 2018, 20:50

Älbler hat geschrieben:Das mit dem Wasser nur in mehr als 10M Tiefe fält mir etwas schwer zu glauben weil mir das Wasser ja manchmal in den Keller drückt, ob es aller dings auch dann noch da ist wenn ich drausen giesen sollte ist halt offen.
Deswegen war ja mein gedanke ob ich einfach auf gut glück mal 8-10m versenken soll um zu sehen ob was kommt.
gruß Werner

Ich will dich nicht abhalten :lol: , aber auch bei einem Rammbrunnen, solltest du vorbohren.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste