Bohrbrunnen 2.0

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Fr 15. Jun 2018, 15:39

Schon irgendwie Interessant,
Im Moment Schein ich in dieser Tiefe anderes Material zu haben,wie 5 Meter weiter weg von der anderen Bohrung.

Jedenfalls,Ich bin heute bis 5,80 Meter gekommen.
Das Bohrgestänge als ganzes ist mir jetzt doch zu lang.Muss das halt teilen beim nächsten mal.
So,habe fertig für heute und echt keine Kraft mehr.
Bild
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Mo 18. Jun 2018, 20:06

Hallo Männers,

Ich bräuchte nochmal Eure Hilfe.
Ich näher mich langsam meiner geplanten Zieltiefe.
Aber mir fehlt im Moment 1Meter Tiefe im Rohr.
Befinde mich immernoch in diesem Fliessand(?).
Die Kiespumpe fördert nicht,der Bohrer fühlt sich an als ob er sich in Lehm oder so reindreht und beim ziehen des Bohrers geht er nur Sau schwer hoch.Dabei rutscht das Rohr aber immer ein gutes Stück nach unten,wobei am Bohrer selber fast nix drauf ist.
Hier mal Bilder vom Bohrgut

Bild

Bild

Bild
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2273
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Plunschmeister » Mo 18. Jun 2018, 20:51

Das ist schon noch feiner Sand, Lehm und Ton kann man formen.
Mit dem Bohrer auflockern und im Anschluss gleich die Kiespumpe runter.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Mo 18. Jun 2018, 21:11

Hallo Plunschmeister,
Mit der Kiespumpe hab ich auch schon probiert.
Sie „klebt“ dabei fest am Boden.
Wenn ich sie oben dann entleeren will,klebt die Membrane förmlich in Stellung offen und es kommen 1-2 kleine Häufchen raus.

Ist bissl schwierig zu erklären.
Werde mal versuchen ein Bild davon zu machen.
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2273
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Plunschmeister » Mo 18. Jun 2018, 21:40

Du kannst ja einmal dem Bohrgut ein bisschen 'Mutterboden' beim Plunschen untermischen.
Bei Feinsand bindet dieser normalerweise.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Di 19. Jun 2018, 21:34

Abend Männers,

Danke an PM und Bohrbrunnen,
habe ne“Kombination „ von Euch angewendet und konnte das Rohr soweit Leerräumen und bin jetzt in einer Tiefe von 7,20 Meter gekommen.
Allerdings saugt sich jetzt die Kiespumpe unglaublich fest.
Das Material,zumindest die Farbe,ist nun von Grau nach Braun gewechselt.
Jedenfalls habe ich heute erstmal Schluss gemacht.
Bild

Bild

Bild

Eine Frage in die Runde,
hätte jemand vielleicht noch Ton/Lehm günstig abzugeben,für einen „Stopfen“?
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.
Benutzeravatar

XBuschman
Beiträge: 77
Registriert: Di 18. Aug 2015, 15:10

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon XBuschman » Mi 20. Jun 2018, 08:32

Habe gerade eine "Portion" im anderen Thread angeboten. Muss heute abend mal wiegen wieviel ich noch habe und ob es für zwei Portionen reicht. Ggf. lehnt der anderen Brunnenbaukollege auch ab, dann hätte ich auf jeden Fall noch was.

Gruß,
Rainer
Bohrbrunnen in OWL: in Arbeit (Bohrung abgeschlossen)
Grundwasser (aktuell): 2,5 m
Brunnentiefe: 9,25 m
Brunnenrohr: DN115
Rohrtour: 0,5m Sumpfrohr, 2m Filterrohr 0,3mm, Rest Vollrohr
Ergiebigkeit: 3600L/h bei einer Grundwasserabsenkung um 35cm

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Mi 20. Jun 2018, 09:15

Moin Moin,
Ok,den Rest können wir dann per PN machen.
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.

Topic author
Maztek
Beiträge: 81
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:57

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Maztek » Di 3. Jul 2018, 21:15

Mahlzeit,

Nach einer kleine Pause melde ich mich auch mal wieder.
Bin jetzt bei 7,90 Meter und näher mich so langsam meinem Ziel von 8,50 Meter.Bohre seit 7,20 in Lehm.Ist ne ganze schöne Arbeit :mrgreen:
Hab das Problem,dass der 98mm Bohrer anscheinend zu klein ist für das 5“ Rohr und der 125mm Bohrer „saugend „ ins Rohr passt,also fast zu groß noch ist.Wobei der bei Lieferung schon nicht ins Rohr gepasst hat,ungenau gefertigt wahrscheinlich.
Also habe ich versucht ihn etwas kleiner zu machen und auch Löcher in das Gestänge gebohrt.
Bild
Als Gewicht hab ich das hier auf der Klammer+ Meine schlanken 88Kg :roll:
Bild
Das Rohr geht aber trotzdem nur Zentimeter Stück für Stück runter,wahrscheinlich wegen dem Rest Lehm im Rohr.Auch bin ich mit dem kleinem 98mm anscheinend ca. 50 cm. schon unter dem Brunnenrohr :o
Egal,wird hoffentlich was werden,ohne das jetzt noch was kaputt geht.

Meine Frage an Euch geht jetzt in Richtung Bewässerung bzw. Rohrdurchmesser:
Ich habe hinten im Garten wo auch der Brunnen ist ca. 70qm2
Und vorne ca. 15qm2.
Ist eigentlich nicht viel.
Ich möchte vorne und hinten Hunter Versenkregner verbauen und jeweils einen Wasserhahn.
Später soll auch die Wama und eventuell Toilette dazu kommen.
Die höchste wäre dann in ca. 8 Meter Höhe.Die Wama und Toiletten würde ich dann mit einem 2ten Strang machen.

Welchen Rohrdurchmesser sollte ich da am besten für den Garten nehmen bei ca. 25 Meter „einfache“ Länge,ohne die ganzen „Abzweige“
Bin auch gerne bereit eine Nummer größer zu wählen wenn ich das schon mache.
Kenne mich da nicht wirklich mit dem Pe-Rohr und den Regnern aus,habe bis jetzt nur einen normalen Wasserschlauch benutzt.
Bohrbrunnen DN 125
2 Meter Sumpfrohr
3 Meter Filter 0,3mm
8,10 Meter Tiefe
Ab 2,20-2,50 Meter Grundwasser.
Ort: 6345X.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1531
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Bohrbrunnen 2.0

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 3. Jul 2018, 22:54

Für die Leitung würde ich 32 mm PE Rohr verwenden.
40 mm ginge auch, wäre vielleicht noch besser.
Mit knapp 700 Kg Gewicht auf der Klammer bist du gut dabei.
Vielleicht drückt sich das Rohr ja über Nacht in den Boden.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: aze2000 und 4 Gäste