Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
saerdna
Beiträge: 15
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 09:30

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon saerdna » Di 13. Aug 2019, 22:56

Heute wieder Mist Wetter und habe dann jetzt den Kolben geändert. Hatte kein Rohr mehr da , musste aus Flacheisen was selber Biegen und alles Richten zusammen Schweißen .
Ist aber eigentlich gut geworden.
Ich hoffe das der neue Kolben besser ist.
Habe auch heute Gerüst aufgebaut mit Leiter und Seilwinde

[image]
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


[/image]
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1696
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 13. Aug 2019, 23:07

Wenn jetzt noch 2 bis max 3 mm Spiel zwischen dem Gummi und der Büchse sind passt es.
Du solltest jedoch noch eine Scheibe unter den Gummi schrauben. Das Gummi ist zu instabil.
Die Scheibe sollte 10 mm kleiner sein als die Gummidichtung.
Bild
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

bypsa
Beiträge: 134
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon bypsa » Mi 14. Aug 2019, 06:41

Kann es sein, dass du den Kolben verkehrt herum eingebaut hast?
Die Membran sollte beim Saugen durch das Rohr und das Flacheisen gestützt werden, beim absenken soll die Membran sich wegbiegen können damit das Wasser leicht durch kann.
Bei dir ist es momentan genau umgekehrt... also eher eine gute Luftpumpe ;) ansonsten perfekt...
Schau dir doch die Bauanleitung von Florian nochmal genau an.
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste