Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich

Topic author
saerdna
Beiträge: 15
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 09:30

Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon saerdna » Mo 5. Aug 2019, 11:15

Hallo zusammen Ich bin ein Neuer hier und hoffe hier im Forum Hilfe zu bekommen
Ich möchte ein Brunnen bohren für meinen kleinen Garten.
Bewässerung ca 100m² Rasen mit einem Sprenger

Da ich wegen mein Rücken nicht mehr von Hand bohren möchte werde ich mir eine Maschine auszuleihen
Dieser hat im Verleih ein Erdbohrgerät EF20 siehe Link (hoffentlich darf ich den Link posten)

http://www.pflanzfuchs.de/brunnenbohrgeraet-ef20.htm


Kennt einer sowas und hat damit schonmal gearbeitet? Ich würde auf ca 10 m bohren . (ca 10m Bohrer sind dabei)
Mein Grundwasser fängt bei 6m an und ich habe ab ca 4m Sand/Kies Gemisch.

Im Internet steht das dabei:
Mit diesem Brunnenbohrgerät können Löcher für Fundamente und besonders für Brunnen gebohrt werden. Je nach vorhandenen Bodenverhältnissen sind Bohrtiefen über 10 m möglich.
Ungewolltes Mitdrehen (Karusselleffekt ) ist ausgeschlossen, da durch die Bauart der Maschine das Drehmoment des Bohrers abgefangen wird.

Wenn ich mit dieser Maschine bohre und auf Sand /Kies mit Wasser komme fördert er ja kein Bohrgut mehr hoch oder?
So wie ich gelesen habe soll man ein Arbeitsrohr nehmen und darin weiter bohren oder ?
Deswegen habe ich von einem Kollegen DN 160 KG Rohr bekommen was hier schon liegt (zum Glück umsonst)

Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus und hoffe das Ihr mir etwas helfen könnt.
Es Ist sind 150er Bohrer bei der Maschine dabei, kann ich dann so tief Bohren wie es geht alle Bohrer raus und dann ein
Brunnenrohr rein wie ich es brauche z.b. DN 110 und dann plunschen bis es 10m tief ist ?
Oder Bohren bis zur tiefe wo das Loch nicht zusammen fällt dann ein KG Rohrals Arbeitsrohr rein
weiter bohren und das KG Rohr immer nachschieben bis zur gewünschten Tiefe das später wieder raus kommt?
Dann das Brunnenrohr rein Arbeitsrohr langsam raus ziehen und dabei verfüllen mit Kies/Split ?
Habe jetzt mal nachgemessen ein KG Rohr (DN 160) hat die Innenmaße 152mm das wäre zu knapp in dem Rohr
weiter zu Bohren oder?
Bohre ich in einem durch, also 1. Bohrer rein Bohren 2. Bohren anschliessen rúnter bohren und dann 3. usw.
oder hole ich zwischendurch die Bohrer nach oben also 3m Bohren Bohrer raus Loch sauber machen
Bohrer wieder rein tiefer bohren auf ca 5-6m Bohrer wieder raus alles sauber machen usw .

Ich finde dazu leider nichts genaues dazu , immer wieder verschiedene Aussagen aber die meisten bohren von Hand
und die haben nur eine kleine Schnecke . Bei den Bohrern ist die Schnecke Endlos bis nach oben so das
das Bohrgut über die Schnecke bis nach oben gefördert wird.

was soll ich als Brunnenrohr nehmen bei 10m Tiefe?
KG Rohr (günstig) oder das blaue Brunnenrohr (teuer)?Und welche Größe dann bei 150mm Bohrung (110 ?)
Wollte dann wenn es klappt so machen bei 10m tiefe

0,5m Sumpfrohr + 3m Filterstrecke + 6,5m normales Rohr = 10m

Fragen über Fragen ich hoffe ich nerve nicht und Ihr helft mir werde natürlich nachher berichten auch für andere.
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1696
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 5. Aug 2019, 12:24

Willkommen im Forum.
Das Bohrgerät ist geeignet um bis zum Grundwasser zu bohren.
Im Grundwasser ist das Gerät nicht nicht geeignet.
Abflussrohre sind keine zugelassenen Materialien im Brunnenbau. Arbeiten damit werden von uns nicht unterstützt.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 787
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Eriberto » Mo 5. Aug 2019, 13:19

Hallo und willkommen im Forum.

Wichtig bei der 'maschinellen' Bohrung, so es denn keine Spülbohrung wird, ist, dass das Bohrrohr über eine durchgehende Wendel verfügt, da nur so das Bohrgut herausbefördert wird.
Somit auch die Beantwortung der Frage, wie gebohrt wird: der Bohrer wird nicht herausgeholt, um das Bohrgut zu entfernen, sondern bis zur Endtiefe - oben - verlängert. Anschließend komplett gezogen und die Rohrtour eingebracht.
Ansonsten schließe ich mich Bohrbrunnens Ausführungen an.
Gruß
Florian

Topic author
saerdna
Beiträge: 15
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 09:30

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon saerdna » Mo 5. Aug 2019, 14:30

Danke für Eure Antwort dann werde ich mir Brunnenrohre kaufen.
So wie ich es jetzt verstanden mache ich es so:

Ich bohre mit dem Gerät bis zum Grundwasser die Schnecke fördert alles nach oben. Wenn es dann soweit ist ziehe ich nach und nach alle Bohrer raus
und packe dort ein Brunnenrohr rein kleiner als 150mm (welche Größe soll ich nehmen)
50cm Rohr 3m Filterstrecke und der Rest bis oben normales Rohr .

Was mache ich dann das habe ich noch nicht verstanden:

Nehme ich eine Pumpe die Sandverträglich ist und Pumpe lamgsam Wasser ab mit Sand oder muss ich erst mit einer Kiespumpe / Plunscher dran?
An dem Brunnenrohr kommt erstmal kein Enddeckel das verschliesse ich erst später nach kompletter Fertifstellung mit Quellton oder?

Ich hoffe Ihr hilft mir nochmal das mit dem Bohren und Brunnenrohr habe ich jetzt verstanden. Aber leider nicht das andere und ich habe die Maschine nur 1 Tag
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 787
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Eriberto » Mo 5. Aug 2019, 15:04

Hallo Saerdna...

1. Rohrtour wie geplant beschaffen, sollte was übrig bleiben, hier anbieten. Wir empfehlen - für die gängigen Verwendungszwecke / benötigten Wassermengen - aufgrund der Erfahrungen und in Unkenntnis der herrschenden Bedingungen in der Regel: Glattwandrohr DN115 (= 4 1/2 Zoll), Filterstrecke (bis zu 1,9m³/Stunde/m (theoretisch)) nach gewünschter Entnahmemenge, Pumpe entsprechend.
Somit -> 0,5m Sumpfrohr -> 2 bis 3m Filterstrecke in SW 0,3mm -> Rest Vollrohr -> Brunnenkopf (schraub- oder klebbar).
2. Kiespumpe organisieren (Leihen, Kaufen, selber bauen). Ebenso Holzklammer (Rohrklammer).
3. Bohrgerät leihen mit maximal verfügbarer Bohrerlänge. Kumpel sollte(n) dabei sein. Loslegen...
4. 10m tief bohren, Bohrer ziehen, Rohrtour zusammenfügen und ablassen. Wenn Tiefe fehlt oder bohren nicht so tief möglich war. Mit Gewicht auf der Rohrtour (Holzklammer) und Kiespumpe versuchen diese tiefer zu bringen.
5. Anpumpen / anlernen. Wenn zufriedenstellen, Abschluss mit Brunnekopf.
Gruß
Florian

Topic author
saerdna
Beiträge: 15
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 09:30

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon saerdna » Mo 5. Aug 2019, 15:20

Danke für die Hilfe habe jetzt mal im Netz geschaut und nach Brunnenrohr gesucht aber hier im Umkreis Mülheim/ Oberhausen ( Ruhrgebiet) habe ich keinen in der Nähe gefunden nur etwas weiter weg
Heißen die Rohre noch anders ? Oder ich suche falsch?

Hat jemand eine Adresse hier im Umkreis zwecks vor Ort kaufen

Iltisfan
Beiträge: 20
Registriert: Di 24. Jul 2018, 14:34
Wohnort: Kalkar

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Iltisfan » Mo 5. Aug 2019, 15:59

Hallo Saerdna...

eine 150 Glattwandrohrtour kannst Du zum halben Neupreis von mir haben.
Hab diese wieder gezogen nachdem ich meine Filterkonfiguration geändert habe.

liegen habe ich:
8x VOLLWANDROHR PVC DN 150 (Länge: 1,0 m, Rohrverbindung: TNA) NP: Stk 23,80 €
2x FILTERROHR PVC DN 150" (Länge: 2,0 m, Schlitzweite: 0,3 mm, Rohrverbindung: TNA) NP: Stk: 59,60 €

1x Vollwandrohr geteilt, 0,5 m als Sumpf, den Rest als Gewindeschutz beim Plunschen oben benutzt.

Für 160 € würd ich die abgeben. Standort: Nähe Xanten Marienbaum

Bilder: In meinem Faden hier im Forum:
Unser Brunnenbauprojekt am Niederrhein

Gruß Udo
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 787
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Eriberto » Mo 5. Aug 2019, 16:48

Na, Saerdna...
Das ist doch mal ein Angebot, von Iltisfan...
Vielleicht hat er ja sogar noch die passende Kiespumpe & Holzklammer im Angebot... :lol:
Gruß
Florian

Topic author
saerdna
Beiträge: 15
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 09:30

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon saerdna » Mo 5. Aug 2019, 21:17

So habe jetzt kurzfristig die Maschine abgeholt und angefangen zu bohren
Habe in 2 Stunden ca 6m gebohrt und nach ca 2m ist sehr viel Kies rausgekommen.
Bei 5m habe ich Alle Bohrer raus geholt , da ein Federstecker mit hoch kam
Diese sind zum sichern der Bohrer gedacht. Einer war ab zum Glück habe ich überall 2 rein gemacht. Dann habe ich bis 6m weiter gebohrt
Jetzt habe ich für heute Feierabend gemacht und alle Bohrer rausgezogen
Wenn ich in dem Loch leuchte sehe ich nur Sand und habe es ausgelotet bin 3,8m tief
Habe Auch das Gefühl als ob nichts mehr hoch gefördert wird
Habe ja das Kg Rohr da Innen ca 152mm soll ich das jetzt rein ziehen als Arbeitsrohr und weiter
Bohren oder ohne Rohr weiter bohren.
Habe noch kein Wasser
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 787
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Brunnen Bohren mit Maschine brauche Hilfe

Beitragvon Eriberto » Mo 5. Aug 2019, 23:48

Äh... Hast Du überhaupt schon Brunnenrohre?

Wenn nein, war das nicht sehr schlau. Bohrlöcher haben die Eigenschaft sich 'über die Zeit' wieder zu verschließen. D.h., Loch gebohrt, einen Tag gewartet und Loch wieder dicht...
Hast Du meine Beiträge und den von Iltisfan gelesen.. ?
So wird das jedenfalls nichts!
Florian

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heinzi1964 und 18 Gäste