Mein Brunnen in Bremen

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1705
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Mein Brunnen in Bremen

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 5. Nov 2018, 12:21

Nuelle81 hat geschrieben:Hallo zusammen,

da ich für längere Zeit pausieren muss würde ich gerne ein Arbeitsrohr (100er Brunnenrohr) in mein Bohrloch einbringen, damit es in der Zeit nicht einstürzt.

Kann ich das Rohr später (im Frühjahr) wieder ziehen oder saugt sich das Rohr so fest, dass sich da dann gar nichts mehr tut?


Das Rohr saugt sich nicht fest. Es wir vom Reibungsdruck festgehalten. Je nach dem Wie hoch der ist muss halt die Zugkraft dann aufgewendet werden. Das liegt natürlich auch an der Länge der Rohrtour.
Nur lohnt es sich? Brunnenrohr ist ja nicht billig. Was ist wenn du größer bohren musst?
Ich würde die Bohrung oben abdecken und ruhen lassen.
Im Frühjahr ist schnell nachgebohrt.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Nuelle81
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Sep 2018, 18:02

Re: Mein Brunnen in Bremen

Beitragvon Nuelle81 » Mo 5. Nov 2018, 17:40

Hallo Manfred,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. In meinem Bohrloch steht ja relativ viel Wasser, ich habe aber auch eine ca. 8 Meter dicke Lehmschicht. Sackt der Lehm nicht in der Zeit komplett zusammen und ich kann von vorne anfangen?
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1705
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Mein Brunnen in Bremen

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 5. Nov 2018, 18:45

Nuelle81 hat geschrieben:Hallo Manfred,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. In meinem Bohrloch steht ja relativ viel Wasser, ich habe aber auch eine ca. 8 Meter dicke Lehmschicht. Sackt der Lehm nicht in der Zeit komplett zusammen und ich kann von vorne anfangen?


Bei der Lehmschicht sind beide Möglichkeiten schlecht.
Brunnenrohr bekommst du nicht mehr gezogen, Lehm und Wasser, der quillt auf und dann ist Ende.
Im Wasser alleine bekommst du dann Lehmbrei, den aus dem Loch zu bringen ist eine sa..... .
Entweder neu bohren, oder das Loch mit Sand füllen.
So lange Pausen im Brunnenbau sind nicht gut. So eine Baustelle sollte schnellstens abgeschlossen sein.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste