Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Di 29. Jan 2019, 08:56

Hier mal wieder der aktuelle Stand:
Hab mit Hochdruckreiniger und Rohrreinigungsverlängerung versucht den Brocken frei zu spülen. Anschließend den Gartenschlauch reingehalten und ordentlich gespült, danach abgepumpt soweit es ging....
Die Suppe stand ca 1 Woche drin bis es langsam versickert war.
Der Nachbar hatte noch ein paar 1" Rohre aus denen ich mir zusammen mit einem alten Meißel einen 4m langen Meißel gebastelt habe und dann mit dem Bohrhammer gemeisselt habe.
Da ist aber wohl auch nach 10 Minuten draufhalten nix passiert :(
Bild
Wegen dem freigespülten Schlamm hat man nix gesehen. Habe dann mit dem Erdbohrer ein paar kleine Steine (hühnereigroß) rausgeholt, die sich aber wohl nur durch das Spülen aus der Wand gelöst hatten.
Der alte Brocken ist nun wieder sichtbar und hängt unverändert an der gleichen Stelle (3,40m) bombenfest.
Drunterkommen mit nem Haken is nich... :(

Der Meißel ist bei der Aktion abgebrochen und ich muss mir was stabileres basteln...
Für die 180er Ramme habe ich noch kein Material und die 200er Bohrkrone kommt evtl. auch nochmal zum Einsatz.... - werde berichten.
Bild Bild
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2435
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon Plunschmeister » Di 29. Jan 2019, 17:14

Du solltest die Bohrung im unteren Bereich, also dort wo sich der Stein befindet, einseitig verbreitern.
Im einfachsten Fall verschraubst du ein Spatenblatt am Bohrgestänge. Bei der jetzigen Bohrtiefe besteht dann die Möglichkeit, die Brunnenbohrung - nur im unteren Teil, gezielt 'breiter' zu stechen (selbst schon gemacht ;) ), um so den Erddruck vom Stein zu nehmen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

peterpim
Beiträge: 12
Registriert: Do 17. Jan 2019, 10:21

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon peterpim » Mi 30. Jan 2019, 16:29

Hallo, schau doch mal ob du mit meiner Idee etwas anfangen kannst Gruß Peterpim
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Mi 30. Jan 2019, 16:38

???
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Do 31. Jan 2019, 07:36

Plunschmeister hat geschrieben:Du solltest die Bohrung im unteren Bereich, also dort wo sich der Stein befindet, einseitig verbreitern.
Im einfachsten Fall verschraubst du ein Spatenblatt am Bohrgestänge. Bei der jetzigen Bohrtiefe besteht dann die Möglichkeit, die Brunnenbohrung - nur im unteren Teil, gezielt 'breiter' zu stechen (selbst schon gemacht ;) ), um so den Erddruck vom Stein zu nehmen.

Moin,
das ist eine gute Idee, wenn ich mit dem verbesserten Meißel nicht weiterkomme werde ich das versuchen.
Hier der Neue: Meißel in Rohr in Rohr in 1" Rohr verschweißt - da bricht nix mehr ab :-)
Bild Bild
Es würden ja ca 5cm über dem Stein reichen, um den nach oben hin zu lockern, bzw. von Erde zu befreien.
Da wäre doch ein angeschweißtes gebogenes Flacheisen ausreichend, das habe ich schon mal hier gesehen, um damit im Plunschrohr unter der Kante zu fühlen - könnte ich da dann evtl. auch nochmal gebrauchen.
so dachte ich mir:
Bild
Ich würde das in meinem Fall einfach aussermittig über dem Stein ansetzen und dann mit dem Bohrgestänge über dem Stein freiräumen.... mal sehn.
Gruß
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone

peterpim
Beiträge: 12
Registriert: Do 17. Jan 2019, 10:21

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon peterpim » Do 31. Jan 2019, 10:15

hallo versuch es doch mal damit, so kannst du in der Runde rum Spülen.
Gruß Peter
Bild

Bild
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Mo 4. Feb 2019, 07:42

Sooo, hier aktuelles:
Leider ist der Meißel jetzt an anderer Stelle gebrochen...
Bild Bild

Egal, neu direkt ans Rohr geschweist und wieder versucht:
Bild Bild

Nach 5 Minuten ist auch die letzte übriggebliebene Muffe durch... - die Gewinde sind die Schwachstellle!
Bild Bild

Dem Stein hat das kaum was ausgemacht:
Bild

Also werde ich diese durch eine Steckverbindung ersetzen.
Bald bekomme ich das 170er Rohr für die Ramme - irgendetwas wird schon fruchten :)
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1635
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 4. Feb 2019, 10:40

Gut Ding braucht Weile. :mrgreen:
Möchte deine Gedanken mal in eine andere Richtung lenken.
Schau mal, nur als Beispiel zu versthen, in den Link: http://maschinenpark-behrend.de/wp-cont ... C3%A4t.jpg
Sowas kann man auch mieten.
Du wirst wohl mit anderen Werkzeugen rann müssen. Wie dick das Teil da unten ist weiß ja keiner.
So groß wie es geht bohren und dann kleiner weiter nach unten gehen.
Kannst nur hoffen das es nicht noch so ein Hindernis auf dich wartet.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Mo 4. Feb 2019, 10:52

Sowas hat der Nachbar ja, damit haben wir die 200er Bohrung in den Garagenboden gemacht....:
Bild
Wenn das mit dem Meißel und dem Rammrohr nicht fruchtet ist das die nächste Alternative.
Allerdings würde ich nicht mit dem Gerät sondern mit meinem Bohrgestell und Getriebemotor bohren.
1. wegen der zu hohen Drehzahl des originalen Bohrgeräts - das würde sich sofort verkannten denke ich. und
2. weil da ja noch 3,50m dran müssten - also es müsste noch erst was gebastelt werden...

Mal sehn... - ich bleib dran
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 116
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitragvon bypsa » Di 5. Feb 2019, 07:29

So, das mit dem verlängerten Meißel habe ich nach 10 Minuten Hämmern aufgegeben.
Es funktioniert nicht. Der Meißel selbst ist jetzt abgebrochen, nachdem alles andere stabil war...
Das Rohr hatte ich per Steckverbindung zusammen bekommmen:
Bild Bild Bild
Mit dem großen Meißel habe ich es danach auch nochmal versucht - der rutscht aber weiterhin sofort ab... :-(
Der Stein ist von allem unbeeindruckt:
Bild
Nächster Versuch entweder mit der Bohrkrone oder dem Rammrohr.
Das Rohr würde ich folgendermaßen bearbeiten:
Unten wie beim Sumpfrohr mit der Flex anschrägen und in ca 5cm Höhe ein paar Stäbe reinschweißen und ein Blech drauf.
Dann alles mit Estrichbeton füllen und oben eine Öse dran für das Seil.
Das Rohr hat innen ca 16cm und ist 80 cm lang, das dürften dann ca 15L sein und das entspricht einem ungefähren Gewicht mit Rohr von ca 35kg.
Das aus 1-2m Höhe fallen lassen müsste doch reichen - oder?
Andere Vorschläge für das Rohr ?
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel ca 9m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 8,5m im Stein mit 200er Bohrkrone

Zurück zu „Bohrbrunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: XBuschman und 10 Gäste