Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Grundwasseranfang in jeder Tiefe möglich
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Di 4. Feb 2020, 06:51

Da hast du den "Knackpunkt" genau erkannt... ;)
Das einzige was bei mir hilft ist Geduld und einen schweren Gegenstand mehrfach auf die Krone donnern lassen wenn ich merke, dass ich nicht mehr weiter komme.
Das ist meistens der Fall wenn ich ca 25cm tiefer gekommen bin. Die Bohrkrone ist dann fast voll.
Oft habe ich alles auch schon leer nach oben geholt... :(
Das merkt man dann aber schon am Gewicht dass da nix drinnen ist...
Ich habe so einen schweren langen Fallmeissel vom Nachbar. Den lasse ich an einem Seil runter auf die Bohrkrone.
Manchmal auch ohne Bohrkrone wenn sie leer war... und dann versuche ich in den Spalt zu kommen - was aber reine Glücksache ist, weil ich ja nix sehe...
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Do 6. Feb 2020, 08:06

Hier wäre der Kern fast rausgefallen :o :
Bild

Und hier kann man schön sehen, dass die 40cm lange Bohrkrone voll im Stein drin ist und schon oben an dem Übergang zum Gestänge schabt...
Das ist dann wohl der Zeitpunkt wenn es sehr schwer geht und sogar der 1,5kW Motor streikt!
Das bedeutet für mich dass immer ca 15cm vom Kern im Boden stecken bleiben bzw. der Kern immer so bei 15cm abbricht - ich hole ja immer so ca 25cm raus.
Ich habe keine Idee wie man das in 11m Tiefe mit ca 1,5m Wasser im Loch verbessern könnte...
Bild

Da sieht man schön durch was sich die Bohrkrone durchkämpft - bald ist es wieder Zeit um neue Bohrsegmente anzulöten...
Bild

Die gesammelten Werke. Ganz links der erste vor 5m!
Bild
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Mo 10. Feb 2020, 21:31

Jetzte isses soweit und auch ich hab bald die Schnauze voll....
Seit mehreren Tagen (gefühlte 17x) versuche ich einen Kern nach oben zu bekommen.
Entweder die Krone ist leer oder auf halber Höhe rauscht alles nach unten (1x passiert).
Ich hatte mal so eine einfache Membranpumpe (300 Watt Tauchpumpe, 1400 L/h) reingehängt und ca 5-10min laufen lassen bis OK Pumpe erreicht war.
Es sind ca 2m Wassersäule die da stehen und recht flott nachlaufen.
Danach war der ganze Schlamm draussen und ich glaube das ist auch die Ursache dafür, dass ich den Kern nicht bekomme weil da kein zäher Schlamm mehr ist, der alles in der Bohrkrone festhält.
Also habe ich meine Krone modifiziert und innen kleine Schweißdrahtstückchen angeschweißt in der Hoffnung der Kern bleibt hängen.
Es sollte ein Effekt wie bei einer Reuse enstehen - rein aber nicht mehr raus...
so etwa:
Bild Bild

Das hat aber nix gebracht weil die Krone ohne Widerstand über den Stein rüber ist (gleiche Tiefe wie immer) und genauso blank wieder nach oben kam.
Also längeren Schweißdraht dran:
Bild

Auch das hat nix gebracht also nochmal verlängert - gleiches Ergebnis:
Bild

Leider hat auch das nix gebracht :( weil wahrscheinlich der Kern zerbrochen ist oder oder oder....

Ich habe dann noch meinen Steinefänger, den Meißel und den Plunscher runtergejagt - alles nix gebracht.
Der Plunscher hat sandiges nach oben gebracht - also dachte ich: Vielleicht bin ich ja durch und es ist Sand :D - da kannst du lange versuchen einen Kern zu holen.
Also den "normalen" Bohrkopf runter gelassen - der hat kurz schön auf dem Stein getanzt und dann blockiert.
Also doch Stein :x

Ich bin am Ende.
Auch mit meinem Latein.
Wahrscheinlich werde ich noch längere Schweißdrähte einschweißen und es nochmal versuchen...
Andere Vorschläge?
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2740
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von Plunschmeister » Di 11. Feb 2020, 10:38

An den Schweißdrahtstücken, besser wären hier kleine Gewindestücke, stabile Leder- oder Gummistreifen befestigen.
Diese Streifen ragen der Länge nach in Richtung Bohrgestänge. Die Streifen sollten sich von der Länge her etwas über Mitte , im Innendurchmesser der Bohrkrone überlappen und eine Art 'Reuse' bilden.
Wenn man nun bohrt, dringt der Bohrkern in die Bohrkrone ein, die Lederstreifen werden zur Seite gedrückt. Hebt man das Bohrgestänge, wird der Bohrkern das Bestreben haben aus der Bohrkrone zu rutschen. Die Lederstreifen verkeilen sich am Bohrkern und verhindern dieses.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 405
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von Moister » Di 11. Feb 2020, 16:28

Vielleicht kann man da auch einen Fahrradreifen hernehmen.
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"
:arrow: Meine Brunnenbau-Story.
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Di 11. Feb 2020, 17:46

Das ist eine gute Idee...
Ich wollte keine Gewindebolzen nehmen, sondern einfach U-Schreiben anschweißen. Dort könnte man jeweils einen langen Streifen mit ner Schlaufe einknoten...
Fahrradschlauch würde ich aber nehmen....
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Do 13. Feb 2020, 11:41

Also ich hab beides gemacht. Noch längere Schweißdrähte und U-Scheiben mit Fahrradschlauchstreifen.

Bild Bild

Und das ist das Ergebnis:
Bild
Gesteinsbrei - bedeutet da ist kein fester Brocken mehr.
Wahrscheinlich habe ich den zermahlen, zerstochert und zerplunscht.

Ich denke es ist an der Zeit die geplante Kiespumpe zu bauen, um den Brei abzusaugen.
Dazu mache ich aber einen Extrafred auf...
Gruß
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 861
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von Eriberto » Do 13. Feb 2020, 12:43

Das ist ja fast schon Kunst! :lol:
Bin schon auf Deine Kiespumpe gespannt! Welche Dimension schwebt dir vor?
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 217
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von bypsa » Do 13. Feb 2020, 13:16

Naja, es muss für 6" DN150 passen.
Ich habe 140er Rohr....
geplantes Vorhaben: Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,80m u GOK, Bohrer 180mm, 6" DN150 TNA Glattwandrohr, aktuell 11,75m im Stein mit 200er Bohrkrone
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 405
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Bohrbrunnen in der Garage mit geringer Deckenhöhe (2,20m) bohren

Beitrag von Moister » Do 13. Feb 2020, 13:37

140er hört sich doch gut an. Wenns zu knapp wird muss man die Kiespumpe schon zielgenau ins Rohr bekommen.

Von jetzt an geht flott nach unten!
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"
:arrow: Meine Brunnenbau-Story.
Antworten