Bau ohne Arbeitsrohr sinnvoll ?

Hier kann jeder User von seiner eigenen Brunnenerstellung berichten

Topic author
mkollermann
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Feb 2018, 15:08

Bau ohne Arbeitsrohr sinnvoll ?

Beitragvon mkollermann » So 18. Feb 2018, 16:52

Liebes Forum,

Eigentlich wollte ich zuerst das Brunnen-Pedia lesen, aber anscheinend habe ich hier keinen Zugriff, solange ich keine Beiträge erstellt habe.

Ich bin gerade Dabei einen Bohrbrunnen zu bohren. Mittlerweile habe ich mich mit einem 150er Handbohrer und danach einem Benzinbohrer auf 7 Meter Tiefe vorgebohrt und bin auch auf Wasser gestossen.

Jetzt ist für mich die Frage, wie ich weitertue.

Ich habe ein 115er blaues Brunnenrohr. Da hätte ich gedacht: 1 Meter Sumpfrohr, danach 2 Meter Filterrohr und dann der Rest.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht noch ein Arbeitsrohr verwenden soll, damit ich das Brunnenrohr dann von unten verschliessen kann ... ?

Das müsste ich dann allerdings erst kaufen. Das 115er Rohr liegt nun schon bei mir vor Ort.

Vielleicht kann mir das jemand beantworten, ob es einen wesentlichen Vorteil bringt, wenn ich mir noch so ein Arbeitsrohr kaufe.

Frage noch zusätzlich: die Blauen Brunnenrohre muss ich nur zusammendrehen und nicht dichten nehme ich an, weil luftdicht müssen die ja -- so nehme ich an -- nicht sein... ?

Vielen Dank im vorraus für Eure Hilfe!!

LG
Markus
Benutzeravatar

webtrack
Beiträge: 40
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 08:38

Re: Bau ohne Arbeitsrohr sinnvoll ?

Beitragvon webtrack » Mo 19. Feb 2018, 08:23

... Profis arbeiten wohl mit Arbeitsrohr, welches wieder gezogen wird. Bei uns Amateuren wird der Brunnen mit Tonpellets verschlossen. Brunnenrohre werden üblicherweise nur verschraubt - ohne Abdichtung.

Viel Erfolg und Gruß

Zurück zu „Brunnenbau Stories“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste