Hallo zusammen!


Topic author
schneider26
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:54

Hallo zusammen!

Beitragvon schneider26 » Di 13. Mär 2018, 10:25

Mein Name ist Lothar, bin 42, komme aus dem Sauerland und freue mich total, dieses Forum in den Weiten des Internets entdeckt zu haben!
Ich habe letztes Jahr durch Zufall einen Bericht über Widder gelesen und direkt mit dem Gedanken gespielt, so eine Pumpe nachzubauen.
Da bei mir am Haus ein Bach entlang fließt, bietet sich so ein Projekt förmlich an. Leider hat der Bach wenig Gefälle, führt aber das ganze Jahr über reichlich Wasser.
Am schönsten wäre es, wenn ich das Wasser auf einen hinterm Haus liegenden Berg pumpen könnte. Dabei sind allerdings 25 Höhenmeter zu überwinden.
Genauere Infos reiche ich nach. Ich muss erst mal schauen, wie das mit den Bildern so funktioniert.
Schönen Tag euch allen
Lothar
Benutzeravatar

Wassermann
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 17:30

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Wassermann » Di 13. Mär 2018, 11:07

Hallo Lothar,
willkommen im Forum.
Bilder bitte über www.picr.de hochladen und den img.-Link dann ins Forum kopieren.
Grüße vom Wassermann

Topic author
schneider26
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:54

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon schneider26 » Di 13. Mär 2018, 11:09

Hallo!
Dankeschön, das ging ja schnell!
Versuche es gleich mal.
Bis dann.
Benutzeravatar

Wassermann
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 17:30

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Wassermann » Di 13. Mär 2018, 11:11

War gerade Online :lol: . Die ersten beiden Beiträge werden vH. freigeschaltet.
Grüße vom Wassermann

Topic author
schneider26
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:54

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon schneider26 » Di 13. Mär 2018, 11:30

Hallo!
Hier erstmal einige Bilder vom Bach:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Er hat (nach Faustformel berechnet) eine Wasserlieferung von mindestens 200l die Sekunde, ist ca. 2m breit, 10-20cm tief und hat ein Gefälle von ca. 10-15cm auf 10m.

Topic author
schneider26
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:54

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon schneider26 » Di 13. Mär 2018, 11:43

Ich war letztes Jahr schon ein wenig fleißig und habe etwas gebastelt. Zum Testen sollte natürlich alles erstmal kostengünstig aus Restbestbeständen gebaut werden. Die Pumpe funktionierte sogar, leider hat sie nicht zuverlässig gearbeitet.
Ich habe schon überlegt, ein "Quell- bzw. Wassersammler bzw. Triebschacht aus einem größerem KG Rohr zu bauen.
Als Treibleitung habe ich eine PE Leitung in 32mm, der Rest der Pumpe ist in 1 Zoll aufgebaut. Ich hätte lieber eine Stahlleitung genommen, aber die war leider grade nicht im Bestand.
Die Pumpe habe ich zum Schutz gegen Frost grade in der Garage liegen.

Bild

Bild

Bild

Bis dann
Lothar
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 918
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Eriberto » Di 13. Mär 2018, 12:57

Hallo Lothar und willkommen im Forum!

Warte mal bis PM sich meldet - der Widder-Spezi :lol: - er wird dir bestimmt fachkundige Auskunft und Tipps geben können.
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1628
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 13. Mär 2018, 13:04

Hallo Lothar,
willkommen hier im Forum.
Schönes Projekt was du da angehen möchtest.
Bin schon gespannt.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2380
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Plunschmeister » Di 13. Mär 2018, 14:49

Hallo Lothar und willkommen im brunnen-forum.de.

Wasser ist ja genug vorhanden. Um eine ausreichende Triebhöhe zu erreichen, kannst du ein Standrohr setzen. Für 1,50m Gefälle müsstest du dann 100m an Zuleitung verlegen. :o
Wobei Triebhöhe und Förderhöhe immer in einem gewissen Verhältnis stehen müssen/sollten.
Leider erkennt man auf den Bildern immer die örtlichen Gegebenheiten sehr schlecht: nach rechts vom Bach, auf den Wiesen, ist ja sehr viel Gefälle vorhanden.
Wie hast du den Widder denn vorher betrieben: Triebleitung (welche Länge), im Bach? Welche Förderhöhe hast du erreicht?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
schneider26
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:54

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon schneider26 » Di 13. Mär 2018, 17:59

Hallo!
Vielen Dank für die Antworten. Die Treibleitung war 25m lang und ich habe die Druckeitung erst mal mangels Rohr bis hinters Haus geführt (ca. 5m Höhenunterschied, 20m lang in DN 20). Zur Not reicht diese Höhe auch, dann mach ich den Rest mit Gießkannen :? . Der Bach fließt durch ein Tal, an genau dieser Stelle mit sehr wenig Gefälle. Leider kommt kein Zufluss über die Wiesen
Der Widder ist immer mal wieder unregelmäßig stehen geblieben, daher die Idee mit dem Standrohr. Wegen der Ausführung des Standrohres werde ich mal die Suche bemühen ;-).
Außerdem wollte ich noch ein "Schnüffelstück" an den Windkessel bauen.
Mal schauen, was die Verbesserungen so bringen.
Schönen Abend noch
Lothar

Zurück zu „Willkommen im unabh@ngigen Brunnenbauforum - Vorstellrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heinzi1964 und 2 Gäste