Mir ist was in den Brunnen gefallen

Antworten

Topic author
hobbybauer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 17:36

Mir ist was in den Brunnen gefallen

Beitrag von hobbybauer » So 10. Nov 2019, 16:55

Hallo zusammen,

bin neu hier und weiß nicht wo ich dieses Thema einstellen soll, also stelle ich es hier rein:

Mein Brunnen ist etwa 10 Meter tief und der Schacht ist ein KG Rohr mit 10 cm Durchmesser. Bei Reinigungsarbeiten ist mir ein etwa 2 Meter langes Stück Gartenschlauch in den Schacht gerutscht. War absolute Dummheit von mir. Jetzt ist es unten.

Hat da irgendjemand eine Idee, wie man das wieder rauskriegt? Ich stelle mir da so einer Art „Greifwerkzeug“ vor. Aber bei ebay gibt es nur maximal Dinge mit 60 cm oder 80 cm. Euch Profis ist doch sicher auch schon das ein oder andere in den Brunnen gefallen. Was macht ihr denn dann?

Rainer
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2590
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Mir ist was in den Brunnen gefallen

Beitrag von Plunschmeister » So 10. Nov 2019, 23:27

Moin,
vielleicht hilft das weiter:
viewtopic.php?f=13&t=118

Ansonsten das KG-ROHR ziehen und einen Brunnen bauen :oops: .
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

TommyLee
Beiträge: 7
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 18:35

Re: Mir ist was in den Brunnen gefallen

Beitrag von TommyLee » Fr 15. Nov 2019, 13:37

Hallo Rainer,

das Gute an deinem Problem ist, dass dein verlorener Gartenschlauch 2m lang ist - daher steht er fast senkrecht in deinem Brunnen. Du könntest dir also einen leicht konischen Dorn bauen, der in das innere des Gartenschlauches passt, bzw. so dick wird, dass er sich im Schlauch verklemmt. Diesen Dorn befestigst du an einem Rohr (Evilonrohr oder Abflussrohr) und gehst damit in deinem Brunnenschacht "fischen". Wichtig wäre es, den Dorn möglichst spitz zu machen, damit du leicht die Öffnung des Gartenschlauchs triffst, allerdings sollte der Winkel des Konus, in dem Bereich in dem er in weiterer Folge im Gartenschlauch klemmen soll, möglichs klein sein - dadurch hast du eine besserer Haltekraft.

Fischen im Trüben ist ein ziemliches Glücks- und Geduldsspiel und vorallem bei dieser Tiefe wird es schon sehr schwer, das Rohr auf dem du den Dorn montiert hast, kontrolliert zu bewegen. Ich wollte bei meinem Brunnebauprojekt einmal den Brunnenboden erkunden und habe mir dazu eine Endoskop-Kamera gekauft. Diese gibt es mit 10m Länge schon relativ günstig (< 40€) sind aber nicht Wasserdicht (auch nicht wenn sie als IP68 angepriesen werden). Habe daher bei meinem Versuch die Kamera zusätzlich in eine Plastiktüte gepackt, aber achte darauf, dass die Folie im Bereich der Linse faltenfrei und gespannt ist! Leider sind auch die integrierten Kamer-LEDs zu Bildbeleuchtung in dieser Tiefe viel zu schwach, weshalb ich mir zusätzlich einen 100W LED-Chip gekauft habe (50 W hätte vermutlich auch gereicht). Die Kamera mit diesem LED-Strahler hat bei mir in 7m Tiefe ausgezeichnete Bilder gliefert!

Wenn du also gezielt "fischen" willst, befesftige auf deinem Rohr mit dem Dorn zusätzlich die Kamera und den LED Chip - damit solltest du (vorausgesetzt deinen Brunnenwasser ist nicht zu trüb) den Schlauch sehr schnell finden und mit deinem Dorn aufspießen können. Wichtig ist natürlich auch, wenn du den Gartenschlauch getroffen hast, kräftig nachzudrücken um den Konus so stark wie möglich in den Schlauch zu drücken - sonnst könnte es dir passieren, dass du beim Hochziehen den Schlauch wieder verlierst.

Gutes Gelingen und viel Glück,
Thomas

ElivH
Beiträge: 10
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:02

Re: Mir ist was in den Brunnen gefallen

Beitrag von ElivH » So 17. Nov 2019, 16:30

Ich hatte ein ähnliches Problem und habe es wie folgt gelöst:
1. Ich habe mir diese Endoskop-Kamera gekauft:

https://www.amazon.de/gp/product/B07KP4W8YF

2. Die Kamera habe ich von oben in den Schlauch eingeführt und vorher einen winzigen Knick in das Kameragestänge gebogen. Das habe ich dann mit einem kleinen Ruck in den Schlauch gedrückt. Ich hatte damit ausreichend Widerstand, um dann den Schlauch hochzuziehen. Bei mir waren es ca. 50 cm Schlauch.

Viel Erfolg ... EvH

Topic author
hobbybauer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 17:36

Re: Mir ist was in den Brunnen gefallen

Beitrag von hobbybauer » Fr 22. Nov 2019, 17:44

Danke für die Vorschläge, aber dann am Schluß ging es doch mit Hausmitteln: eine 10 Meter lange Spirale aus dem Sanitär-Bereich des Baumarkts, unten noch ein paar zusätzliche Drähte angebracht und dann etwa 10 Minuten gedreht und vorsichtig rausgezogen. Der Übeltäter ist jetzt draußen.
Rainer
Antworten