Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Antworten

Topic author
ponG
Beiträge: 101
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 13:20

Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von ponG » Di 14. Aug 2018, 17:54

Hallo allerseits,

ich frage mich gerade, wie ihr privaten Brunnenbauer das so mit den offiziellen Stellen handhabt.

Beispiel Niedersachsen: Bohrungen sind nicht Genehmigungs- aber Anzeigepflichtig. Das hat einen Monat vor Beginn der Arbeiten zu erfolgen und nach Abschluss des Brunnens ist ein Schichtenverzeichnis und Ausbauplan nachzureichen. Hier gibt es ja zahlreiche User, die in Niedersachsen bohren. Wie handhabt ihr das bzw. habt es in der Vergangenheit gehandhabt? Auch wimmelt es ja hier von Nutzern, die ihre Projekte ohne jegliche gewerbliche Unterstützung umgesetzt haben.

Papier ist geduldig, oder was war eure Herangehensweise?
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 827
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von Eriberto » Di 14. Aug 2018, 19:36

Hallo ponG,

also, ich habe seinerzeit bei der unteren Wasserschutzbehörde in HM angerufen, um meinen Brunnen anzuzeigen.
Der nette Mitarbeiter war 'hörbar' überrascht ob meines Anliegens, da wohl ansonsten niemand auf die schräge Idee gekommen ist. Sinngemäßes Zitat:" Da sind Sie einer der Ersten... Wir gehen von mehreren Tausend 'Schwarzbohrungen' in unserem Wirkungsbereich aus, es fehlt aber schlicht das Personal, da irgend etwas zu kontrollieren." Er bat zudem noch darum, sofern möglich ein Schichtenverzeichnis zu liefern, da sein Chef Geologe sei und diesen das wohl interessieren könnte.
Die Meldung erfolgte per E-Mail in der Form
0 - -0,5m Mutterboden
-0,5 - -4,0m Lehmboden
-4,0 - - 8,0m zunehmend sandiger Kiesboden, Körnung 32-68mm
Damit haben die sich zufrieden gegeben.
Ach ja, die Anzeige erfolgte - selbstverständlich - nach Fertigstellung, da vorher schwerlich ein Schichtenverzeichnis zu liefern gewesen wäre... :lol:
Gruß
Florian

Topic author
ponG
Beiträge: 101
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 13:20

Re: Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von ponG » Di 14. Aug 2018, 21:18

Oh, interessant :D

Ja, das mit der zeitlichen Abfolge ist klar, wobei in dem Online-Formular des LBEG steht, dass das Schichtenverzeichnis nachzureichen ist. Also das ist kein Bestandteil der Anzeige.

Wasservogel
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 09:28

Re: Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von Wasservogel » Mi 15. Aug 2018, 03:40

Also in Baden Württemberg wird das sehr unterschiedlich je nach Landratsamt gehandhabt. In Mannheim brauchst du jetzt eine Bohrgenehmigung. Die einfache Anzeige ist weggefallen, Dazu einen Lageplan des Grundstückes mit beabsichtigtem Bohrort und eine Ausbauzeichnung, mit dem verwendeten Material, Pumpe Rohr usw. aber kein Schichtenverzeichnis. Kannst du alles selber machen. Im Bereich des LRA Karlsruhe muss der Ausbauplan von einem anerkannten Sachverständigen mit dokumentenechter Tinte auf haltbarem Papier in dreifacher Ausführung vorgelegt werden. Das kannst du dort in einer entsprechenden Auskunft lesen. Ja das stimmt wirklich. Genehmigung kostet 99 Euro. Die Nutzung für Gartenbewässerung ist genehmigungsfrei.

piefke
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:53
Wohnort: Nord Ost Brandenburg

Re: Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von piefke » Di 21. Aug 2018, 21:44

Hallo Gemeinschaft...

Im Land Brandenburg, kannst du dir einen Brunnen bohren lassen, oder auch selbst bohren.
Ein Schichtennachweis ist meiner Meinung nach noch nicht erforderlich.
Altbrunnensanierungen sind nicht Meldepflichtig, aber Neubauten, an diesen wrden auch sofort Gartenwasserzähler verplomt und mit 0,50€ p.m3 berechnet.

thstorm
Beiträge: 3
Registriert: Do 11. Jul 2019, 10:11

Re: Schichtenverzeichnis bei privater Brunnenbohrung

Beitrag von thstorm » Do 11. Jul 2019, 11:29

Bei mir in Wiesloch wollen die auch ein Schichtenplan haben.
Da ich aber null Plan hiervon habe wollte ich mal nachfragen ob es irgend ein Bilderverzeichnis gibt anhand dem ich ermitteln kann was für eine Schicht ich gerade mit dem Bohrer hochhole?
Antworten