Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters


Topic author
taucherschlumpf
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:17

Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon taucherschlumpf » Mo 2. Jul 2018, 21:11

Hallo zusammen,
wir sind seit 6 Wochen stolzer Besitzer einer gebrauchen Immobilie und neu in diesem Forum :) . Zur Bewässerung des Gartens ist ein Brunnen vorhanden. Bisher hatte alles funktioniert. Leider ist gestern beim Einschalten der Pumpe der FI Schalter geflogen und seitdem ist die Pumpe ohne Funktion :evil: .
Bei der Pumpe handelt es sich um Tiefbrunnenpumpe T.I.P. AJ 4 Plus 55/50.
Habe heute die Pumpe aus dem Brunnenschacht gezogen und Testweise in einen größeren Behälter mit Wasser gestellt. Bereits beim anstecken in die Steckdose fliegt wieder der FI-Schalter.
Wer kann den einen oder anderen Tipp geben?
Lohnt sich eine Reparatur oder soll ich eine neue Pumpe beschaffen.
Würde mich um Antworten freuen.
Viele Grüße
H.S. (taucherschlumpf)
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1361
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 2. Jul 2018, 22:56

Dann mal willkommen im Brunnen Forum Taucherschlumpf.

Aller Wahrscheinlichkeit nach liegt ein elektrischer Defekt im inneren der Pumpe vor.
Das kann sein das Wasser eingedrungen ist, oder der in der Pumpe verbaute Hilfskondensator hat den Geist aufgegeben.
Zu der Pumpe gibt es bei uns einen Beitrag: viewtopic.php?f=16&t=116
Mein Tipp, Pumpe ersetzen, auch anderes Fabrikat. Zu empfeheln sind alle Tiefbrunnenpumpen bei denen der Hilfskondensator in einer externen Schalterbox verbaut ist.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

bambuse12
Beiträge: 9
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:04
Wohnort: Hamburg

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon bambuse12 » Di 3. Jul 2018, 13:50

Hallo taucherschlumpf!
Ein Fehlerstromschutzschalter kann auch einen Defekt haben - zum Test einen anderen Verbraucher anschließen.
Ist auch garnicht so selten.
LG Rolf

Topic author
taucherschlumpf
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:17

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon taucherschlumpf » Di 3. Jul 2018, 18:40

@ bambuse12:
Habe ich geprüft. Alles andere funktioniert :-).

Welche Pumpen sind empfehlenswert. Bin dankbar für Rückmeldungen.

Gruß
Helmut
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1361
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 3. Jul 2018, 20:07

Hallo Helmut,
ich kenne deinen Brunnen nicht, auch nicht den Verbrauch.
Daher kann ich dir zu nichts raten.
Du kannst die Pumpendaten von der alten mit anderen Herstellern vergleichen.
Achte aber darauf das die neue Pumpe wieder so eingebaut wird wie die alte drinnen war.
Die Position im Brunnen ist sehr wichtig.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
taucherschlumpf
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:17

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon taucherschlumpf » Sa 7. Jul 2018, 10:06

Hallo zusammen,

habe heute eine neue Pumpe in das Brunnenrohr gehängt und so eingebaut wie die alte war. Die Pumpe ist bei ca. 11 Meter und hängt im Wasser.
Beim Einschalten hört man die Pumpe ganz leicht, leider wird kein Wasser gefördert.
Was mache ich falsch?

Verbaut ist nun eine GC-DW 1000 N von Einhell (habe mich für diese entschieden, da in der Nähe Werksverkauf von Einhell): Produktbeschreibung lt. Hersteller
Mehrstufiges Pumpenrad zur Druckerzeugung
Mit intergriertem Rückschlagventil
Überlastschalter
Bis zu 19 Meter in die Tiefe kann die Pumpe abgelassen werden.
1000 Watt-Motor fördert die Tauchpumpe bis zu 6500 Liter Wasser pro Stunde.

Bitte um Rückantworten.
Gruß
Helmut
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1361
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon Bohrbrunnen » Sa 7. Jul 2018, 10:39

Helmut, ist da bei dir noch ein Rückschlagventil eingebaut?
Was für eine Steigleitung ist verbaut?
Kannst du mal Fotos einstellen?
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
taucherschlumpf
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:17

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon taucherschlumpf » Sa 7. Jul 2018, 11:06

Hallo Manfred,

weiteres Rückschlagventil ist nicht verbaut.
Hoffe das man von der Steigleitung etwas erkennen kann?

Gruß
Helmut


Bild

Bild
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1361
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon Bohrbrunnen » Sa 7. Jul 2018, 11:24

Hole dir mal von wo anders Strom.
Vielleicht auch mal nur einen Schlauch an die Pumpe anschließen und neutral ohne die jetzige Rohre versuchen.
Sonst fällt mir momentan nichts mehr ein.
Ist halt schwer nur zu raten und nix zu sehen, oder anzugreifen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
taucherschlumpf
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:17

Re: Tiefbrunnenpumpe verursacht fliegen des FI Schalters

Beitragvon taucherschlumpf » Sa 7. Jul 2018, 12:31

Hallo,

ich weis nicht warum, die Pumpe läuft und was viel wichtiger ist > es kommt auch Wasser. :) .

Nichts verändert, werde heute Abend den Rasen wässern, mal sehen ob sie dann auch noch funktioniert :roll: .

Aber trotzdem vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Sollte wider erwarten es nicht laufen, melde ich mich nochmal.

Gruß
Helmut

Zurück zu „Ankündigungen zum Forum und technische Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast