Sauerstoffgehalt


Topic author
Schwarzwald-Sepp
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Feb 2018, 01:41

Sauerstoffgehalt

Beitragvon Schwarzwald-Sepp » Do 8. Feb 2018, 05:25

Hallo,

Ich habe Bedenken wegen des Sauerstoffgehaltes in unserem Wasser. Die gefasste Quelle liefert das Trinkwasser für unseren Hof.

Erstens finde ich, dass unser Wasser recht fad schmeckt

Zweitens haben wir Probleme mit geringen Sauerstoffgehalt in der Kläranlage

Unser Nachbar hat gemeint, mein Schwiegervater hätte die Quelle nicht tief genug gefasst und wir hätten einen sehr hohen Anteil an Oberflächenwasser. - Kann das die Ursache für den geringen Sauerstoffgehalt sein?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Vielen Dank und viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1119
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Sauerstoffgehalt

Beitragvon Bohrbrunnen » Do 8. Feb 2018, 09:00

Habt ihr das Wasser schon mal in ein Labor gegeben?
Beim trinken und schmecken erfährt man wenig über die Qualität, oder der Inhaltsstoffe.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 749
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Sauerstoffgehalt

Beitragvon Eriberto » Do 8. Feb 2018, 10:05

Hallo Stefan,
wie Manfred schon angedeutet hat, nur eine Messung ist wirklich aussagekräftig.
Wenn Luft (Sauerstoff) fehlt - wo soll er denn auch herkommen - würde ich mit einer Membranluftpumpe arbeiten. Das macht das Klärwerk auch nicht anders.
Diese bekommt man schon recht günstig und die brauchen auch - je nach Modell - nicht sonderlich viel Strom (mit steigendem Gegendruck sogar weniger, als angegeben). Diese an einer Zeitschaltuhr intervallartig betrieben, könnte die Stoffwechselrate in der Klärgrube erhöhen...
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1736
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Sauerstoffgehalt

Beitragvon Plunschmeister » Do 8. Feb 2018, 16:58

Hallo Stefan,
Unser Nachbar hat gemeint, mein Schwiegervater hätte die Quelle nicht tief genug gefasst und wir hätten einen sehr hohen Anteil an Oberflächenwasser. - Kann das die Ursache für den geringen Sauerstoffgehalt sein?

Die Sauerstoffsättigung des Quellwassers hängt m.E. von der Temperatur und der Höhenlage ab. Je höher das betreffende Wasser liegt, desto niedriger ist die Sättigungskonzentration, das ist also bei 950m über NN normal.

Wie funktioniert denn die gesamte Anlage? Wie hoch ist die Quellschüttung und die Entfernung und das Gefälle von der Fassung zu den Verbrauchern? Eventuell hast du ja einige Bilder für uns.
Oft besteht die Möglichkeit, mit einfachen Mitteln, eine Sauerstoffanreicherung zu realisieren.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Ankündigungen zum Forum und technische Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast