Anleitungen

Wasserpumpe ohne Strom

Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » Mi 9. Aug 2017, 19:01


Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » Mi 9. Aug 2017, 19:58

Erst mal vielen dank für deine Hilfe! Bin begeistert! :D
Hab jetzt die Löcher gebohrt... mal sehen ob die 2 Morgen noch laufen!
Die Stoßventiele hab ich jetzt auf ein minimum gestellt,
Und das mit dem einen windkessel hab ich schon mal probiert am Anfang,
Aber das hat gar nicht geklappt! Mit 2 war es dann um einiges besser! Wäre aber froh wenn ich nur einen brauchen würde, vielleicht klappt es ja inzwischen!?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2472
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Anleitungen

Beitragvon Plunschmeister » Mi 9. Aug 2017, 21:45

Moin,
dass schaut ja schon besser aus!
Ich weiß ja nicht, wie du den Widder mit 1 Windkessel konstruiert hattest, das System funktioniert eigentlich auch.
Aber mal schauen, ob die beiden durchlaufen. :lol:
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » Do 10. Aug 2017, 16:18

So die 2 sind bis heute durchgelaufen! :D :D
Ich glaube das müsste jetzt passen!

Kann ich das ganze noch ein wenig steigern indem ich das schnüffelventil wie beschrieben mit der Dichtung baue und auf 1nen windkessel umbaue?

Kann ich sonnst noch etwas machen um die Effizienz zu erhöhen?

Bin begeistert von dem Forum hier,
Ich hätte sonnst nicht gewusst an wen ich mich wenden soll!
Danke! :)
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2472
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Anleitungen

Beitragvon Plunschmeister » Do 10. Aug 2017, 20:01

Servus,
das ist ja eine erfreuliche Nachricht. :lol:
Bei einer 0,5 mm Bohrung, wird durch eine Dichtung, die Leistung nicht sonderlich steigen. Bei einer kleinen Triebwassermenge von 20l/min und einer 1mm Bohrung konnte ich aber einen merklichen Unterschied verzeichnen.
Ein Druckbehälter für beide Widder, hat auch keine Leistungssteigerung zur Folge, es lässt sich aber besser installieren.

Die Pumpleistung des Widder's, ist abhängig von der Fallhöhe und von der Wassermenge in der Triebleitung. Die Widdergröße und auch der Triebleitungs - Durchmesser, werden daher der zur Verfügung stehenden Triebwassermenge angepasst.

Du kannst dir ja noch 2 Widder zusätzlich hinstellen, dann aber mit einem Windkessel.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » Do 17. Aug 2017, 11:42

Habe ich den selben Effekt wenn ich ein schnüffelventil einbaue wie bei dem mit der Dichtung?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2472
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Anleitungen

Beitragvon Plunschmeister » Do 17. Aug 2017, 17:56

christa1888 hat geschrieben:Habe ich den selben Effekt wenn ich ein schnüffelventil einbaue wie bei dem mit der Dichtung?

Ein Schnüffelventil von einer Kolbenpumpe, beispielsweise, besitzt auch eine Gummilippe und hat den gleichen Effekt - wobei man hier noch die Luftmenge regulieren kann.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » So 20. Aug 2017, 09:25

Moin
Ich glaube das sich die Dichtung in meinem Stoßventil nach längerer Laufzeit " aufreiben" wird!
Auch bei leicht eingestelltem Schlag!
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2472
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Anleitungen

Beitragvon Plunschmeister » So 20. Aug 2017, 09:41

christa1888 hat geschrieben:Moin
Ich glaube das sich die Dichtung in meinem Stoßventil nach längerer Laufzeit " aufreiben" wird!
Auch bei leicht eingestelltem Schlag!


Das kann passieren. Was verwendest du denn als Dichtungsmaterial?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
christa1888
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jun 2017, 16:02

Re: Anleitungen

Beitragvon christa1888 » So 20. Aug 2017, 11:10

Die original Dichtung des Rückschlag Ventils !
Marke ist "Europa"

Zurück zu „Wasserwidder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste