Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Installation im Brunnenbau

Topic author
Karli
Beiträge: 56
Registriert: Mi 22. Dez 2021, 19:36

Re: Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Beitrag von Karli » Mo 27. Dez 2021, 20:43

Schöne Lösung Eriberto. Ich denke, wenn der Haupthahn geschlossen ist, sollte es keine Chance für Keime geben, rückwärts weiter ins öffentliche Netz zu kommen, als bis zu diesem Haupthahn. Von daher sehe ich (als Laie) das gesundheitliche Problem im Moment nicht- Aber alleine schon, weil ich für diese Lösung einiges umbauen müsste, kommt sie für mich erst mal nicht in Frage.

Peter B. Ich könnte damit leben, dass ich und mein Bruder 14 Tage bis drei Wochen, das Wasser mit Eimern zur Toilette tragen und dann manuell spülen müsste.
Aber mit einigermaßen vorgefiltertem Regenwasser könnte man auch schön duschen. Würde man das vorgefilterte Wasser hinter dem Haupthahn einspeisen, könnte man es auch dazu verwenden. Nur trinken ginge bzw. sollte man nicht, aber das Trinkwassermangelproblem habe ich ja schon anders gelöst.

moriturus
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Aug 2020, 10:41

Re: Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Beitrag von moriturus » Fr 31. Dez 2021, 21:09

@PeterB: Ich hab die Lösung von Eriberto so verstanden, dass der Panzerschlauch vom WC entweder ans Trinkwasser oder ans Brunnenwasser geschraubt werden kann. Damit ist keine Verbindung zwischen Brunnenwasser und Trinkwasser gegeben. Beim umschrauben kann man die WC Leitungen ja auch entsprechend spülen. den Kugelhahn braucht man natürlich damit das Wasser am offenen Ende nicht rausläuft. Grüße Moriturus

i10
Beiträge: 75
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:28

Re: Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Beitrag von i10 » Mo 3. Jan 2022, 18:13

Auch das mit dem Panzerschlauch kann zur Verkeimung des Trinkwassersystem führen. Besser!! Finger weg von solchen Ideen :twisted:
Für echte Notfälle gibt es im Outdoor/Survivalbereich entspechende Systeme/ Tabletten... aaaber ....das ist absolut keine Komfortangelegenheit :oops:

Topic author
Karli
Beiträge: 56
Registriert: Mi 22. Dez 2021, 19:36

Re: Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Beitrag von Karli » Di 4. Jan 2022, 03:07

Da fragt man sich doch glatt, wie auch nur ein einzelner Mensch die Kriege überleben konnte. Oder wie Tiere in der Natur überleben können. :shock:
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3859
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wasseraufbereitung zum notfalls trinkbaren Wasser

Beitrag von Plunschmeister » Di 4. Jan 2022, 09:45

Karli hat geschrieben:
Di 4. Jan 2022, 03:07
Da fragt man sich doch glatt, wie auch nur ein einzelner Mensch die Kriege überleben konnte. Oder wie Tiere in der Natur überleben können. :shock:

:lol:

Mensch und auch Tier folgten ihrem natürlichen Instinkt um zu überleben. Es gab da noch keine Gesetzte, die dieses verhinderten und auch keine Politiker, die grinsend in Katastrophengebieten herumstanden.
Im Katastrophenfall wird es u.U. keine vorhanden Trinkwassersysteme mehr geben oder wenn, dann sind diese bereits verkeimt. :mrgreen:
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten