Probleme mit einer WL1500


Topic author
Phil
Beiträge: 7
Registriert: Di 5. Sep 2017, 11:14

Re: Probleme mit einer WL1500

Beitragvon Phil » Mi 6. Sep 2017, 18:35

Plunschmeister hat geschrieben:Was passiert, wenn du das Schnüffelventil der Kolbenpumpe aufdrehst?
Es kann auch sein, dass das Sicherheitsventil der Kolbenpumpe ausgelöst wurde, dieses spricht bei 4bar an. Oder hat die Pumpe am Sicherheitsventil, eine blaue Kappe?


Bild

Bild

Bild

Wenn ich das Schnüffelventil öffne höre ich, dass Luft gesaugt wird, aber es wird noch nicht Wasser gefördert.
Sicherheitsventil öffnet denke ich nicht, es müßt dann doch Wasser aus dem Druckwindkessel quasi in meinen Keller laufen, oder wird der Druck intern abgelassen :?:

Topic author
Phil
Beiträge: 7
Registriert: Di 5. Sep 2017, 11:14

Re: Probleme mit einer WL1500

Beitragvon Phil » Mi 6. Sep 2017, 18:39

Dackelgarage hat geschrieben:Moin Moin Phil,

du musst entschuldigen ich werde aus deinem ersten Beitrag nicht schlau.
Kannst du den Fehler bitte noch einmal kurz und bündig beschreiben ?


Noch mal kurz und hoffendlich verständlich meine Problembeschreibung:

Folgender Fall, ich habe 4Bar Wasserdruck im Druckspeicher (300 l Kessel), jetzt entnehme ich Wasser,der Druck im Speicher fällt. Bei 3Bar schaltet sich die Pumpe ein, normalerweise sollte jetzt Wasser geförder werden und die Wassersäule im Speicher steigen.
Leider passiert das nicht! Erst wenn ich den Rückspüllfilter öffne wird Wasser gefördert ( links von dem Wasserwerk das weiße Teil). Schließe ich den Rückspülfilter, wird weiter gefördert und nach ca.2min sind wieder 4 Bar erreicht.
Benutzeravatar

Dackelgarage
Beiträge: 31
Registriert: So 4. Jun 2017, 16:34

Re: Probleme mit einer WL1500

Beitragvon Dackelgarage » Mi 6. Sep 2017, 20:47

Wenn du das Sicherheitsventil auslöst sollte größtenteils Druck also Luft entweichen.

Was ist den ein Rückspülfilter, kenne ich nicht.
Soll heissen du öffnest dann kurzfristig das System an der Stelle und dann läuft alles, richtig?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1619
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Probleme mit einer WL1500

Beitragvon Plunschmeister » Mi 6. Sep 2017, 21:35

Beim Auslösen des Sicherheitsventils, öffnet sich ein Bypass, zwischen Duck- und Saugseite des Pumpendoms. Das Wasser wird praktisch im Kreis gepumpt.
Bei der alten Bauausführung sitzt hier ein Bolzen in der Seitenwand, welcher metallisch in einem Kegel aus Messing, abdichtet.
Aufgrund von Verockerungen springt dieser u.U. nicht wieder korrekt in den Dichtungskegel, der Durchlass bleibt praktisch offen.

Wenn in der Kolbenpumpe nun ein Sicherheitsventil mit 4 bar verbaut ist, dann ist der Abschaltdruck im großen Druckbehälter zu hoch. Dieser sollte bei maximal 3,5 bar liegen.
Mag jahrelang funktioniert haben, aber richtig ist das nicht.
Um die Fehlerquellen einzugrenzen, nehme einmal den Rückspülfilter raus und berichte.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Phil
Beiträge: 7
Registriert: Di 5. Sep 2017, 11:14

Re: Probleme mit einer WL1500

Beitragvon Phil » Do 7. Sep 2017, 18:11

Muss erstmal Pause machen am Wasserwerk, sind in Urlaub. Schonmal vielen Dank für die Unterstützung :D

Zurück zu „Kolbenpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast