Brunnenrohr verfüllen

Technische Daten

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Di 7. Aug 2018, 20:27

Plunschmeister hat geschrieben:Der Letten ist doch schluffiger, sandiger Ton - günstig wäre eine Sandschicht.
Verwende bloß kein KG-Rohr als Arbeitsrohr, da sind schon viele vor dir gescheitert.


Was empfiehlst Du da? Brunnenrohr ist ja zu teuer....ausserdem, was macht man damit, wenn man es wieder gezogen hat? :shock:
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Di 7. Aug 2018, 20:40

Plunschmeister hat geschrieben:Der Letten ist doch schluffiger, sandiger Ton - günstig wäre eine Sandschicht.
Verwende bloß kein KG-Rohr als Arbeitsrohr, da sind schon viele vor dir gescheitert.



Ja stimmt....schluffiger, sandiger Ton. Aber bis ich auf die OK Wasser gestoßen bin nur Sand.

Hierzu muß man folgendes wissen.

Ich bin auf 347 ü.NN...die Pegnitz liegt Luftlinie in ca. 500 m Entfernung auf 330 ü.NN. Der Geologe meinte nach Sichtung der Bohrproben, hier könne es sich durchaus um Verwehungen handeln, da sehr viel Sandanteil in den Bodenproben waren.

Ich habe mal 60cm neben dem Bohrloch eine Bohrung angesetzt.....keine Chance hinein zu kommen, da nach Mutterboden nur Lehmboden war...anscheinend habe ich das richtige Loch getroffen :lol:
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Plunschmeister » Di 7. Aug 2018, 21:31

Brunnen Otte hat geschrieben:
Plunschmeister hat geschrieben:Der Letten ist doch schluffiger, sandiger Ton - günstig wäre eine Sandschicht.
Verwende bloß kein KG-Rohr als Arbeitsrohr, da sind schon viele vor dir gescheitert.


Was empfiehlst Du da? Brunnenrohr ist ja zu teuer....ausserdem, was macht man damit, wenn man es wieder gezogen hat? :shock:


Wir verwenden hier Brunnen-Glattwandrohr mit TNA - Gewinde.
Das Arbeitsrohr kannst du, so du denn möchtest hier anbieten:

viewforum.php?f=74
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Di 7. Aug 2018, 21:56

:idea:
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Fr 10. Aug 2018, 18:05

@ Plunschmeister

Hab mal wieder zwei Fragen an Dich.
1.) Wenn ich ein 150er Arbeitsrohr plunschen will, kann ich da einen 90er Plunscher verwenden oder brauche ich da was Größeres?

2.) Ich habe mit 150er Bohrer gebohrt und bohre nun mit einem 200 Bohrer nach. Will im Anschluss ein 150er Arbeitsrohr setzen. Liege ich richtig, wenn ich beim Ziehen des 150er Arbeitsrohres den Filterkies nach und nach einfülle, dass sich dieser bei Verwendung eines 100er Brunnenrohres so im Bohrloch (200er) verteilt, dass ich rund um das Brunnenrohr dann 5c Filterkies anliegen habe?
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Plunschmeister » Fr 10. Aug 2018, 19:35

Hallo Uwe,
du solltest eine Kiespumpe im Durchmesser von 102 mm oder 108 mm verwenden.

Gläserne Kiespumpe

2.) Ich habe mit 150er Bohrer gebohrt und bohre nun mit einem 200 Bohrer nach. Will im Anschluss ein 150er Arbeitsrohr setzen. Liege ich richtig, wenn ich beim Ziehen des 150er Arbeitsrohres den Filterkies nach und nach einfülle, dass sich dieser bei Verwendung eines 100er Brunnenrohres so im Bohrloch (200er) verteilt, dass ich rund um das Brunnenrohr dann 5 cm Filterkies anliegen habe?

Der Ringraum der Kiesschüttung, um die Filterstrecke würde dann 18,5 mm betragen und dieses bei Glattwandrohr. Ist die Rohrtour nicht lotrecht zentriert, bringt das nichts.
Bei Brunnenrohr mit Muffe, wird diese dann ja noch mitgerechnet, hier wären es dann 15 mm.

Innendurchmesser DN 150 TNA = 150 mm; Außendurchmesser DN 100 TNA = 113 mm. 150-113= 37 : 2 = Ringraum von 18,5 mm.

Dann eher auf Feinsandfilter oder Kiesklebefilter zurückgreifen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » So 12. Aug 2018, 19:22

Plunschmeister hat geschrieben:Hallo Uwe,
du solltest eine Kiespumpe im Durchmesser von 102 mm oder 108 mm verwenden.

Gläserne Kiespumpe

2.) Ich habe mit 150er Bohrer gebohrt und bohre nun mit einem 200 Bohrer nach. Will im Anschluss ein 150er Arbeitsrohr setzen. Liege ich richtig, wenn ich beim Ziehen des 150er Arbeitsrohres den Filterkies nach und nach einfülle, dass sich dieser bei Verwendung eines 100er Brunnenrohres so im Bohrloch (200er) verteilt, dass ich rund um das Brunnenrohr dann 5 cm Filterkies anliegen habe?



Woher bekomme ich so ein Teil????
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » So 12. Aug 2018, 19:23

.....habe noch nirgends so ein Teil im Vertrieb oder hier im Forum gesehen, die meisten hören bei 90 auf :-(
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Fr 17. Aug 2018, 18:09

Brunnen Otte hat geschrieben:
Plunschmeister hat geschrieben:Hallo Uwe,
du solltest eine Kiespumpe im Durchmesser von 102 mm oder 108 mm verwenden.

Gläserne Kiespumpe


....ich Versuch es nun mit einer 140er...
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Topic author
Brunnen Otte
Beiträge: 51
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 08:32

Re: Brunnenrohr verfüllen

Beitragvon Brunnen Otte » Fr 17. Aug 2018, 18:14

So,

das 150er Arbeitsrohr ist gesetzt....


Bild
Beste Grüße
Uwe (alias Brunnen Otte)

Zurück zu „Brunnenrohr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast