Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Technische Daten
Antworten

Topic author
Brunnentaucher
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Aug 2020, 09:40

Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Brunnentaucher » Mo 5. Okt 2020, 22:14

Freundliches Hallo an die Gemeinde.

Nachdem mein Schutzrohr nun auf Endtiefe ist, suche ich nach einer Möglichkeit des Brunnenabschlusses im Bereich des Sumpfrohrs. Ich möchte ein verkürztes Sumpfrohr einsetzen.

Gibt es also "serienmäßiges" Vollwandrohr mit beidseitigem Gewinde in z.B. ½-Meter-Stücken. Dann könnte ich einen normalen Stopfen mit Schraubgewinde einsetzen.

Wenn nicht, müsste ich ein Meterrohr teilen und könnte das Reststück oben am Brunnenkopf einsetzen. Dann wäre ich aber wegen des stumpfen Endes auf den Einsatz eines Holzstopfens angewiesen. Holz hält sich unter Wasser ja über Jahrhunderte, aber irgendwie behagt mir das ohne einen konkreten Grund nicht so. Gibt es da Erfahrungswerte/Meinungen. Oder gibt es andere Alternativen die kein Außen- oder Innengewinde voraussetzen?
Gäbe es einen Stopfen/Deckel oder anderweitig vorgefertigtes Teil das z.b. mit Tangit oder Coraplax eingeklebt werden könnte?

Einschrauben wäre mir allerdings am liebsten, womit ich wieder bei der ersten Frage wäre. Danke schonmal für Euer Feedback.

Unverstopfte Grüße, Dieter

Bronko Kachelhuber
Beiträge: 56
Registriert: Di 27. Aug 2019, 15:21

Re: Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Bronko Kachelhuber » Mo 5. Okt 2020, 23:11

Du könntest doch auch das Sumpfrohr im Ganzen lassen. Dann hast du auch noch das Gewinde. Oder hast du so eng kalkuliert, dass der halbe Meter fehlt? Welchen Durchmesser soll deine Rohrtour haben? Hab letztens Übergangsstücken gesehen die auf beiden Seiten das gleiche Gewinde haben. Doppelnippel für Brunnenrohre quasi, ginge eventuell auch, wenn auch vielleicht etwas kurz.

Topic author
Brunnentaucher
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Aug 2020, 09:40

Re: Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Brunnentaucher » Di 6. Okt 2020, 11:26

Hallo Bronko,
Danke für das Feedback. Ist 'ne längere Geschichte, die ich gerade hier viewtopic.php?f=7&t=2118&p=18528#p18528 etwas erläutert habe.

Das 4½"Sumpfrohr landet im Bereich meines durchlässigsten Bodens und deshalb möchte ich versuchen mit weniger Sumpfrohrlänge zugunsten einer längeren Filterstrecke auszukommen.

Ich könnte auch problemlos noch tiefer in den gut durchlässigen Boden kommen, aber dann müsste ich nochmal Schutzverohrung ordern. Ich meine eigentlich auch so hinzukommen :? . Deshalb der knauserige Ansatz.

Bronko Kachelhuber
Beiträge: 56
Registriert: Di 27. Aug 2019, 15:21

Re: Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Bronko Kachelhuber » Di 6. Okt 2020, 12:01

Bei 4,5 Zoll kannst du doch aber die Rohrtour direkt noch weiter abteufen. Dann musst du unten mit einem Tonstopfen verschließen. Aber wie gesagt, diese Übergangsstücken könnten dem entsprechen, was du suchst. Kann dir aber nicht sagen wie lang die sind. Kannst du aber mit einer Schraubkappe verschließen.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3374
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Plunschmeister » Di 6. Okt 2020, 13:36

Es gibt Vollwandrohr in 0,5 m Länge und beidseitigem Gewinde.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Brunnentaucher
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Aug 2020, 09:40

Re: Kurzes Sumpfrohr oder Stopfen ohne Gewinde

Beitrag von Brunnentaucher » Fr 9. Okt 2020, 14:18

Vielen Dank für die Info, ja genauso etwas habe ich gesucht.

Zwischenzeitlich habe ich aber umgeplant.
Brunnen und Brunnenstube werden etwas tiefer. Dann habe ich in beiden mehr Platz. Im Brunnen nach unten für das Sumpfrohr und in der Stube für meinen Kopf :) .
Antworten