Handschwengelpumpe, Rückschlagventil statt Stechventil?

Handschwengelpumpen, Handkolbenpumpen,
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Thoralf
Beiträge: 27
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Handschwengelpumpe, Rückschlagventil statt Stechventil?

Beitrag von Thoralf » Mi 6. Mai 2020, 23:13

N'Abend ind die Runde.

Neben meinen diversen elektrischen Pumpenprojekten habe ich auch noch eine stinknormale Handschwengelpumpe Marke Baumarkt auf meinem Brunnen montiert. Immer wieder habe ich Probleme damit, dass das Wasser durch das Stechventil weggeht. Die originale Dichtung sieht noch wie neu aus, aber an den Gussteilen von Stechventil und Bodenflansch nagt ein wenig der Rost. Habe das schon versucht mit Schleifpapier hinzubekommen, mit sehr mäßigem Erfolg (Gießkanne kaum gefüllt, bin grad am gießen, schon höre ich aus der Ferne das schnorchelnde Geräusch. Mift. Neu angießen. :(

Habe keine Lust da viel Arbeit reinzustecken. Nun habe ich mir überlegt, statt des Stechventils ein 5/4 Zoll Rückschlagventil aus Messing (für irgendwas um 8 bis 10 EUR) zu kaufen und es unter den Bodenflansch zu schrauben. Spricht da was dagegen? Die Pumpe steht auf einem dazugehörenden Pumpensockel der selben Marke. Das Biegemoment beim Pumpen wird davon vollständig aufgenommen. Bleiben die Last des Rohres und eventuell leichte Schwingungen des Rohres (der Schachtdeckel ist aus Stahl, ganz ohne Bewegung bleibt das nicht, wenn auch minimal). An der Pumpe hängen 4,2 m 5/4" Rohr. Nach Tabelle 3,14 kg/m, also 13,2 kg. Hält ein Messingventil so eine Zugbelastung aus? Das Loch im Pumpensockel (75 mm) wäre groß genug für das Messingventil (60 mm). Vor dem Winter müsste ich dann nur die Pumpe abbauen und den Nippel des Ventiltellers leicht lüften um das Rohr zu leeren. Aktuell brauch ich mich nicht drum kümmern, das Wasser ist eh schneller weg als der Frost kommt.

Wäre ich der erste, der so was macht, oder gibt es hier in der Runde Erfahrungen?

LG
Thoralf

p.s. heute kam die Kiespumpe von Erdbohrer bei mir an. Die ersten zwei Meter (bis zum Dunkelwerden - danach verbot mir der Arbeitsschutz das Arbeiten am offenen Schacht 8-) ) ging es wunderbar schnell... Aber davon berichte ich später an der richtigen Stelle.
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Handschwengelpumpe, Rückschlagventil statt Stechventil?

Beitrag von Plunschmeister » Do 7. Mai 2020, 18:17

Bei dem Rohrgewicht laut Tabelle, kannst du glaube ich noch 1 kg/m drauflegen, wenn Wasser im Rohr steht.
Vom Gewicht und vom Gewinde her sollte das aber trotzdem passen.

Wenn du Leitung und Pumpe entleerst, kann die Pumpe auch im Winter auf dem Brunnen stehenbleiben.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Topic author
Thoralf
Beiträge: 27
Registriert: Di 21. Apr 2020, 08:28

Re: Handschwengelpumpe, Rückschlagventil statt Stechventil?

Beitrag von Thoralf » Mi 3. Jun 2020, 23:31

Kurze Rückmeldung:
Habe mein Saugrohr nicht vom Flansch der Pumpe abgeschraubt bekommen. Dann also umgekehrt: habe am unteren Ende des Saugrohres Gewinde geschnitten und dort das Rückschlagventil angeschraubt. Funktioniert wunderbar und das Stechventil habe ich dann gleich ganz weggelassen.

Endlich: nie wieder ist das Wasser weg. Ich muss dann nur sehen, wie ich im Winter das Wasser aus dem Rohr bekomme. Entweder das Rohr ziehen und entleeren. Oder zwei, drei Meter Schlauch nehmen, der ins Rohr passt, reinstecken und mit Wasser gefüllt rausziehen. (mein ursprünglicher Plan, zum Entleeren des Rohres den Nippel des Ventiltellers mit irgendeiner Zange zu greifen, wäre ohnehin wohl eher nicht gegangen: in den Flansch hätte ich erst einen Doppelnippel und daran das Rückschlagventil schrauben müssen - das wäre dann unerreichbar weit weg gewesen)

Thoralf
Der Elektroingenieur in mir meint: "Wasser braucht Strom" 8-)
Meine Projekte gibt es auch in meinem Blog:
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Brunnen
https://blende-acht.blogspot.com/search/label/Pumpe
Antworten