10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Antworten

Topic author
KalleV
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Apr 2020, 09:27

10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Beitrag von KalleV » Mo 27. Apr 2020, 08:41

Hallo zusammen,
ich habe mit einem Garten einen Brunnen übernommen, der 10 Jahre nicht mehr genutzt wurde. Es gibt keine Infos, was genau das für ein Brunnen ist. Könnt ihr das anhand der Bilder sagen?
Bild

Bild
Wie gehe ich am Besten vor, um ihn zu reaktivieren? Muß da etwas gereinigt werden, bevor man die Inbetriebnahme versucht?
Ich habe einen Stromschalter an der Wand gefunden, und wenn ich den umlege, macht die Pumpe ein Geräusch, aber pumpt nicht. Muß man irgendwo noch den Wassereinfluß öffnen?
Viele Grüße, Kalle
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: 10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Beitrag von Plunschmeister » Mo 27. Apr 2020, 09:58

Moin und willkommen im Forum.

Du solltest vorerst oben die Saugleitung demontieren und auf dem Rohr eine Handschwengelpumpe installieren, vorher den Brunnen noch ausloten - um den Brunnen zu testen.

Die Pumpe ist an einem Rammbrunnen zu leistungsstark. Die Pumpe selbst wird eine ORPU SK 32 sein, es handelt sich hierbei um eine sog. Seitenkanalpumpe.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
KalleV
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Apr 2020, 09:27

Re: 10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Beitrag von KalleV » So 3. Mai 2020, 16:28

Hallo Plunschmeister, danke für den Tip. Ich habe nun die Pumpe getestet - der Motor läuft, die Pumpe ist aber festgerostet. Jemand sagte, daß ich die auseinander bauen kann.. muß ich da auf etwas achten?
Du schreibst, die Pumpe ist zu leistungsstark - es ist unbekannt, ob es ein Rammbrunnen ist, er ist aber wohl 15 m tief. Ein Nachbar meinte, es sei ganz schwierig, per Handschwengel Wasser hochzubekommen zum Starten.. ist dann nicht eine so leistungsstarke Pumpe gut?
Viele Grüße
Kalle
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: 10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Beitrag von Plunschmeister » So 3. Mai 2020, 16:44

Moin,
Jemand sagte, daß ich die auseinander bauen kann.. muß ich da auf etwas achten?
Eigentlich nicht. Bei der Demontage von unbekannten Pumpen, habe ich mir immer Fotos gemacht :lol: . Darüber hinaus wird es sicherlich Zusammenbauzeichnungen im Netz geben.
Du schreibst, die Pumpe ist zu leistungsstark - es ist unbekannt, ob es ein Rammbrunnen ist, er ist aber wohl 15 m tief. Ein Nachbar meinte, es sei ganz schwierig, per Handschwengel Wasser hochzubekommen zum Starten.. ist dann nicht eine so leistungsstarke Pumpe gut?
Ausschlaggebend ist immer der Wasserspiegel im Brunnen. Die ORPU hat auch nur eine Saughöhe von 7 m.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: 10 Jahre nicht genutzter Brunnen

Beitrag von Plunschmeister » So 3. Mai 2020, 16:56

„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten