Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben


Topic author
Brunniace
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:45

Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben

Beitragvon Brunniace » Sa 30. Mär 2019, 17:17

Hallo ihr lieben Brunnen Freunde :)

Ich habe bei mir auf dem Hof einen alten Brunnen der zuletzt ca vor 25 Jahren im Einsatz war .
Nun würde ich ihn gerne wieder benützen .
Der Brunnen ist geziegelt ca 120cm Durchmesser
Und 7-8 Meter tief 2 Meter steht das Wasser drinnen.
Mein Opa meinte mir sollten den Brunnen von Sand befreien und einen Betonring draufsetzen .

Wie würdet ihr Vorgehen ?
Welche Pumpen könnt ihr mir empfehlen ?
Ich würde gern ein hauswasserwerk im neben
Gelegen Haus einbauen, dieses müsste dann Wasser für den ganzen Garten und Hof fördern.
Ca 30 Höhen Meter .

Mit freundlichen Grüßen

Tom
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2650
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben

Beitragvon Plunschmeister » Sa 30. Mär 2019, 17:25

Hallo Tom und willkommen im Forum!

Der Brunnen ist geziegelt ca 120cm Durchmesser
Und 7-8 Meter tief 2 Meter steht das Wasser drinnen.
Mein Opa meinte mir sollten den Brunnen von Sand befreien und einen Betonring draufsetzen .

Da müsste man sich die Brunnensohle anschauen, ob diese verlandet ist. Also, ob die ursprüngliche Tiefe noch vorhanden ist.
Weiterhin, wie erfolgt der Wasserzulauf in den Brunnen. Über die Brunnensohle oder über den Brunnenmantel.
Wo soll ein Betonring daraufgesetzt werden?

Ansonsten wären Bilder vom Brunnen sehr hilfreich.
Bilder bitte hier hochladen: www.picr.de
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Brunniace
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:45

Re: Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben

Beitragvon Brunniace » Sa 30. Mär 2019, 17:40

Hi
Erstmal danke für die sehr rasche Antwort !:)
Ich vermute das Wasser kommt seitlich also über den Brunnenmantel .
Ich werde den Deckel nächstes Woche mit dem stapler wegheben und Fotos machen
Pumpe ihn aus und mache auch Fotos von der Sohle .

Topic author
Brunniace
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:45

Re: Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben

Beitragvon Brunniace » Mi 10. Apr 2019, 16:32

Hallo

Sind jez doch ca 9 Meter tiefe


https://up.picr.de/35481960lx.jpeg

https://up.picr.de/35481961xh.jpeg

https://up.picr.de/35481963cw.jpeg

https://up.picr.de/35481964sx.jpeg

Hab’s vor paar Tagen mal geschafft

Wasserstand waren ca3,80
Hab ihn dann abgepumpt ..

Die Pumpe auf den Foto hat ihn grad so leer gebracht weil so viel Wasser nach kommt .
Wenn die Pumpe kurz aus war konnte ich nur wenige Minuten drinnen stehen .
Es läuft fast so viel Wasser nach wie diese Pumpe fördert
Hab dann etliche eimer Sand aus den Brunnen raus .
Ich würde behaupten er schaut so weit in Ordnung aus .
Hab aber leider auch unten an der Sohle auf nichts geachtet ?

Würde gerne ein tauchpumpe unten anbringen und im Wohnhaus im Keller dann einen windkessel oder Membrangefäß wAs haltet ihr davon?
Aber was für eine Pumpe ? Zisternepumpe?


Danke Tom
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2650
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Brunnen nach 25 Jahren wiederbeleben

Beitragvon Plunschmeister » Mi 10. Apr 2019, 21:48

Hallo Tom,

es kommt darauf an, was du später machen möchtest. Bei der Entnahme von kleinen Wassermengen (Tröpfchenbewässerung, Toilettenspülung, etc.) wäre ein Ausgleichsbehälter/Druckbehälter, sinnvoll.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Zurück zu „Die Regenerierung eines Brunnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast