geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

und Tauchpumpen

Topic author
BHWern
Beiträge: 14
Registriert: Do 22. Jun 2017, 23:36

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon BHWern » Mi 28. Jun 2017, 15:03

Hallo Florian,

ich habe eigentlich nur die Tiefbrunnenpumpen gefunden, aber die "trockenen" Pumpen möchte ich noch nicht ganz ausschließen - wobei wir dafür auch erst wieder einen geeigneten Platz mit Stromanschluss vorbereiten müssten.

Der Schacht hat 2 Meter Durchmesser, die Pumpe kann also vertikal oder horizontal eingehängt werden. Ist der Kühlmantel bei allen Tauch-Pumpen nötig?

Wenn wir also die Lowara-Pumpe nehmen würden, dann würden wir von den 8,6 bar (86 Meter Förderhöhe) ca. 1,2 bar über den Schacht (0,4 bar) und die 100 Meter Schlauch (0,8 Bar) verlieren, richtig? Das sollte dann aber immer noch völlig ausreichen, um 15 m³h über den Regner zu verteilen. Oder sollte man zur Sicherheit und als Reserve eine Pumpe mit noch grösserer Förderleistung auswählen, also z.B. die Subline-Pumpe?

Gruss
BH
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 738
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Eriberto » Mi 28. Jun 2017, 16:45

Hallo BH,
prinzipiell hat die trockene Aufstellung gewisse Vorteile, sofern der Platz vorhanden ist. Wartungsmöglichkeiten, Fehlerkontrolle usw..
Kannst Du mal ein Foto des Schachtes einstellen ? Ich stelle mir z.B. etwas in der Art eines kleinen Schachtes neben dem Schacht vor in dem man ggf. eine Pumpe trocken aufstellen könnte.
Strom dürfte ja am derzeitigen Schacht bereits vorhanden sein oder ?
Schau Dir z.B. mal diese Pumpe an.
Wenn Du/ihr euch über den Aufstellort einig seid, würde ich mal ein konkretes Angebot bei http://www.brunnenpumpen.com erfragen. Solltes es eine Tiefbrunnenpumpe werden, kannst Du auch gleich nachfragen ob ein Kühlmantel erhältlich ist.
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1682
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Plunschmeister » Mi 28. Jun 2017, 17:49

Hallo BH,
viel Druckverlust habt ihr ja nicht.
Interessant ist natürlich auch, wie weit fällt der Wasserspiegel noch im Schacht ab. Aber das werdet ihr ja sicherlich nach dem Feuerwehreinsatz genau wissen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
BHWern
Beiträge: 14
Registriert: Do 22. Jun 2017, 23:36

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon BHWern » Mi 28. Jun 2017, 18:01

Hallo Florian,

wir hatten auch schon an die trockene Aufstellung gedacht. Da wir aktuell aber alles im Schacht angebracht haben bzw. alle Leitungen (Strom, Schläuche) unterirdisch in/aus den Schacht laufen, haben wir eben jetzt wieder an eine Tauchpumpe gedacht. Aber wenn das Gesamtkonzept es erfordert, dann können wir auch noch ein einen "externen Kleinschacht" oder ein "Pumpen-Box" vorbereiten, in der wir die Pumpe und die 400V-Anschlüsse platzieren. Im alten Schacht haben wir bisher nur 240 V, aber ca. 10 Meter haben wir unser zentrales "Pumpenhäuschen", in dem die komplette Elektrik inkl. 3-Phasen-Spannung verfügbar ist. Aus diesem würde man dann das 400V-Kabel verlegen, entweder über die vorhandenen Leerrohre direkt in den Schacht oder eben über eine neue Leitung zum externen Pumpenort.

Photo ist schwierig, da es im Schicht sehr dunkel ist. Aber dieser ist ganz einfach mit Betonringen (2 Meter Durchmesser, 4 Meter Höhe) aufgebaut. Am Boden ist Kies und oben am Schacht ist eine 1 Meter grosse Öffnung, die mit einem Beton-Deckel abgedeckt ist. Im Schacht ist auf ca. 3 Meter eine Querstange eingesetzt, an der Kabel, Schläuche und die bisherigen Pumpen festgemacht sind.

Wie gesagt werden wir am Freitag den Schacht mal leerpumpen, um die Wasser-Zuflussmenge zu ermitteln. Dann werde ich versuchen, trotzdem Photos zu machen.

Das mit dem Kühlmantel habe ich noch nicht ganz verstanden. Warum und für welche Art von Pumpen braucht man diesen?

@Plunschmeister: habe ich das richtig gerechnet mit dem Druckverlust? Welche maximale Förderhöhe sollte die Pumpe dann am besten haben?

Gruss
BH
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 738
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Eriberto » Mi 28. Jun 2017, 20:07

Hallo BH,

also, Fotos meinte ich in der Draufsicht - Details sind nicht so wichtig (nur damit wir die Situation einschätzen können). Zum Thema Kühlmantel: Tiefbrunnenpumpen werden in der Regel durch das im Brunnenrohr strömende (von unten nach oben :lol: ) Wasser gekühlt, aber, je größer im Durchmesser das Rohr, desto weniger Strömung - die elektrische Aufnahme entspricht ja leider nicht der Leistung -, d.h., aber auch im Umkehrschluss, dass z.B. eine 4 Zoll-Tiefbrunnenpumpe mindestens ein 4 1/2 Zoll Brunnenrohr erfordert um jederzeit einen ausreichenden Wasserstrom zu gewährleisten, da die Verlustleistung in Form von Wärme abzuführen ist.

Mach doch einfach bei der Aktion am Freitag ein paar - zwanglose - Fotos, dann können wir uns das Ganze besser vorstellen. Und demzufolge entsprechende Tipps geben.
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1682
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Plunschmeister » Mi 28. Jun 2017, 20:39

Hallo BH,
der Druckverlust wird ab Wasseroberfläche im Schacht gemessen, aber wir nehmen einmal 0,4bar.
100m Leitung in 2 Zoll bei 14qbm/h = 0,65bar. Druckverlust gesamt = 1,05bar. Am Regner sollen max. 5bar anliegen. Die Pumpe sollte also ca. 6bar bringen. Hier schlagen wir nochmals 20 % auf = Die Pumpe sollte so um die 7bar bis 8bar bringen.

Bei einem Leitungsquerschnitt von 1,5 Zoll, beträgt der Druckverlust - bei einem Volumenstrom von 14qbm/h - bereits 2,6bar. Bei einer Leitung von 1,25 Zoll - 6,2bar.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
BHWern
Beiträge: 14
Registriert: Do 22. Jun 2017, 23:36

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon BHWern » Sa 1. Jul 2017, 15:18

​​Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich euch jetzt schon über unseren Feuerwehreinsatz (Leerpumpen des Wasserschachts) informieren, allerdings hat uns die Feuerwehr versetzt und den Termin auf Montag abend verschoben. Also kann ich euch erst dann die nachlaufende Wassermenge mitteilen.

Im Anhang aber schon mal 2 Photos:
Bild 1: man sieht im Vordergrund 2 Betondeckel, dies sind die Abdeckungen unserer 2 Schächte (diese sind angeblich am Boden über ein Rohr verbunden, dies sehen wir aber erst, wenn der Schacht leer ist) und im Hintergrund sieht man den Fussballplatz
Bild 2 und 3: Blick in den (linken) Schacht, in dem an den Ketten unsere zwei 240V-Pratika-Tauchpumpen hängen; über die Leerrohre laufen Kabel und Schläuche in unser "Pumpenhäuschen", in dem Druckschalter und die ganze Spannungsversorgung untergebracht ist.

Im 2. Schacht ist bisher nichts installiert.

Weitere Infos dann Montag abend ...

Schönes Wochenende!
BH

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 738
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Eriberto » Sa 1. Jul 2017, 18:43

Hallo BHWern,

wo ist denn im Moment in DE so gutes Wetter ? Bei mir 'pieselt' es gerade ohne Unterlass... :lol:
Es ist, wie es ist. Halte uns auf dem Laufenden.
Gruß
Florian
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1682
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Plunschmeister » Sa 1. Jul 2017, 20:05

Bezüglich der elektrischen Steckverbindungen:
Ich bin beruhigt, dass es sich um Brunnenwasser und nicht um LEITUNGS - Wasser handelt.:shock:
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1091
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: geeignete Pumpe für die Bewässerung Fussballplatz

Beitragvon Bohrbrunnen » So 2. Jul 2017, 11:45

Hallo BHWERN,
habe da mal eine Frage, macht es dir Spaß gleich mehrfach in Foren deine Fragen zu stellen?
Schon interessant wie manche die Freizeit der Leute beanspruchen.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Tiefbrunnenpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast