Diverse Fragen

und Tauchpumpen

andreas kr
Beiträge: 133
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:07
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Diverse Fragen

Beitrag von andreas kr » So 26. Apr 2020, 18:15

Hallo Wanze,

Ich befürchte, dass Du mit einer anderen Pumpe da jetzt nicht die Kuh vom Eis bekommst.

Primär müsste erstmal geklärt werden, was Dein Brunnen noch vermag zu leisten. Hilfreich wären hier ggf. ein paar Eckdaten um Dir einen Lösungsweg aufzeigen zu können.

- wer hat den Brunnen errichtet (Du, eine Fachfirma, ein Dir unbekannter da schon ewig vorhanden)
- wann wurde der Brunnen angelegt
- wie ist der Brunnen aufgebaut (Filterstrecke etc.)
- welche Materialien wurden verwendet.
- Bodenbeschaffenheit wäre ebenfalls interessant
- um welche Region handelt es sich?

Ggf. Solltest Du auch einen „Erfahrenen“ vor Ort mit ins Boot nehmen (also nicht nur übers Internet) der Dich bei der Problemlösung unterstützt. Eventuell ist Dein Brunnen einfach nur „fertig“ und muss überholt oder erneuert werden.

Da Du zuerst von 20 Meter Tiefe berichtetest und dann von etwa 10 Meter gehe ich mal nicht von einem geschulten „Augenmaß“ aus, sowas ist aber schon wichtig...

Grüße
Andreas
Benutzeravatar

Eriberto
Beiträge: 1012
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:51

Re: Diverse Fragen

Beitrag von Eriberto » Mo 27. Apr 2020, 08:11

Moin!

Stichwort: Kugelhahn.

Mit einem solchen die Leistung der Pumpe soweit reduzieren, dass ein Betrieb möglich ist. Anschließend auslitern und ggf. Pumpe mit entsprechendem Pumpendiagram installieren.
Gruß
Florian

Topic author
wanze
Beiträge: 8
Registriert: Do 23. Apr 2020, 19:38

Re: Diverse Fragen

Beitrag von wanze » Mi 29. Apr 2020, 09:34

Guten Morgen,

ich gebe Dir recht Andreas. Meine Kompetenz
im Bezug auf Brunnenbau ist nicht besonders gut :-)

Deswegen bin ich ja um jede Hilfe dankbar.

Ich habe den Brunnen nicht gebaut. Das hat der Vorbesitzer
gemacht. Fragen bei den Nachbarn verliefen leider negativ.

Der TIP mit dem Loten hat mir ja schon viel geholfen.
Gibt es irgendwo ein Verzeichnis wo ich sehen kann, ob
es Fachkompetenz in meiner Nähe gibt ?

Was hat es mit dem Kugelhahn auf sich ? Kann ich eine Pumpe
so von der Förderleistung drosseln ? Hat jemand dazu nähere
Information ?

Grüße

wanze

Topic author
wanze
Beiträge: 8
Registriert: Do 23. Apr 2020, 19:38

Re: Diverse Fragen

Beitrag von wanze » Sa 2. Mai 2020, 18:58

Hallo,

ich habe mich wieder einmal im Netz umgeschaut und bin
irgendwie bei der Berlan BTBP100-4-0.3 - 3,4 bar max. - 0,37 KW
hängengeblieben.

Hat jemand Erfahrungen damit ? Könnte es sich lohnen damit
einmal mein Glück zu versuchen ?

Danke für Euer Feedback

wanze

andreas kr
Beiträge: 133
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:07
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Diverse Fragen

Beitrag von andreas kr » Mo 4. Mai 2020, 12:08

Hallo Wanze,

Du kannst auch erstmal eine leistungsschwache Membranpumpe (Hecht 3301) für 35 Euro (inkl. Versand) nehmen und die mit einem 3/4 Zoll Gartenschlauch testen. Mit den etwa 300 Watt kommen aus 10 Meter Tiefe nur etwa 800 L pro Stunde oben raus. (Grad am Wochenende mal getestet) Wenn die noch zu stark sein sollte, dann müssten andere Maßnahmen erfolgen und das Thema "welche Pumpe" wäre nachrangig.

Falls Du die Hecht 3301 ordern solltest achte darauf, dass das Anschlusskabel nur 10 Meter lang ist. Dieses müsste ggf. zwingend wasserdicht verlängert werden.

Viele Grüße

Andreas
Antworten