Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

und Tauchpumpen
Benutzeravatar

Topic author
kusselin
Beiträge: 10
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 10:56

Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon kusselin » Mo 3. Jun 2019, 11:34

Hallo Zusammen,

ich habe schon im Brunnenbau-Forum was geschrieben aber so richtig komme ich da nicht weiter...deshalb versuche ich hier mal mein Glück.

Ich habe die o. g. Tiefbrunenpumpe und habe diese jetzt mal gezogen um einfach mal ein Check zu machen...dabei viel auf als ich das eigentliche Messing Rückschlagventil das direkt auf der Pumpe aufgeschraubt ist wegscharubte, sich innen ein Kunststoffteil lose bewegte....(anbei Bilder). Man sieht auch auf den Bildern das das Kunstoffteil etwas verformt ist (ev. durch Überhitzung??). das Problem ist, dass sich die Rückschlagklappe durch Erwärmung verformt hat und das kam so zustande. Diese Pumpe (siehe Bild oben) musss mind. 480l/std. liefern!! Ich habe 5 Kreise...1-3 ist für den rasen...da kommt schon genügend raus...Kreis 4 ist für Pflanzen und Kreis 5 ist Tropfbewässerung..und hier hängt der Fisch!!! Die Pumpe liefert natürlich nicht die besagten Liter bei Tropfberegnung..und dadurch lief/läuft die Pumope heiss...und so hat sich auch die interen RSK verformt.. Ich benötige dieses RSK aber auch nicht da auf der Pumpe direkt ein aus Messing aufgeschraubte RSK sitzt!!


Ich habe eine X-Core Steuerung von Hunter...nun meine Frage..kann man diese Steuerung so programmieren das ich die Tropfberegnung zusammen mit asenkreis 1 zb. laufen lassen kann?


Über Tipps vielen Dank.

Die Pumpe fördert aber noch!!

Bild

Bild

Bild[/img]
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1727
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 3. Jun 2019, 12:13

Hallo und willkommen im Forum.

Zu deiner Pumpe, das "Plastikteil" ist ein Werk-seitig verbautes billig Rückschlagventil.
Das sollte so wie so ausgebaut sein.
Ein Externes RV wird im Normalfall nicht auf die Pumpe geschraubt, sondern außerhalb des Brunnens, auf dem Brunnenkopf.
Zudem sollte eine Druckreglung, mechanisch mit Druckkessel, oder elektronisch eingebaut sein.
Wie es mit deinen Bewässerungsreisen ausschaut musst du es ausprobieren.
Mit einer Druckregelung wird auch die Pumpe nicht mehr heiß.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Topic author
kusselin
Beiträge: 10
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 10:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon kusselin » Mo 3. Jun 2019, 13:38

Hallo Manfred,

erstmal vielen Dank für die Infos.
Die Tracer Pumpe ist eine China-Billigpumpe..heute weiss ich das auch..gute Pumpen sind zb Grundfos o.ä.
Mit Druckregelung ist da der Druckschalter zu verstehen...einen Druckschalter habe ich oben vor dem Filter installiert. WennWasser gezogen wird schaltet dieser sich ein und wieder aus...

Ich muss dazusagen wenn die Pumpe läuft und auch der besagte Kreis 3 mit den 12 Regnern dann habe ich immer noch einen Druck von 4bar---aber die regner kommen über die xCoreSteuerung nicht hoch :-(

Beim Kreis 3 das ist der letzte rasenbewässerungskreis....dieser hat insgesamt 12 Regner! Leitung ist eine 3/4" Kunststoff Leitung. Hier habe ich das Problem das wenn das magnetventil per XCore Steuerung angeht die Regner hochkommen aber sich dann wieder absenken und das geht dann immer so weiter...sie kommen fast hoch man denkt jetzt läufts...aber dann fallen die Hunter regner wieder runter..sie wippen dann sozusagen...gehe ich ans magnetventil manuell hin und drehe dort mit dem Schraubendrehe etwas rum...also in einer schnellen umdrehung auf..dann kommen die 12 Regner hoch.... woran liegt das dann?

Gruss
Benutzeravatar

Topic author
kusselin
Beiträge: 10
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 10:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon kusselin » Di 4. Jun 2019, 09:17

So, das verformte Rückschlagventil ausgebaut!! leider kann ich halt nur das MessingRSK direkt auf die Pumpe setzen, da ich sonst von den begebenheiten kaeine Möglichkeut mehr habe es woanders einzubauen..
habe die Pumpe wieder runtergelassen, angeschlossen udn eingeschaltet....
dann hatte ich ein ganz seltsames Phänomen....vor der Pumpe hatte ich ca. 5 bar und nach der Pumpe viel der Druck dann ab auf bis 1,5 bar (augenroll)....den Filter geöffnet aber der war nicht dreckig.....dann wieder filter zusammengebaut und druck draufgegeben....das gleiche Spiel wieder.......heute morgen auf die manometer vor udn nach Filter geschaut...und siehe da beide auf ca. 6bar.....was ist das? woran kann das liegen?

Gruss
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2519
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon Plunschmeister » Di 4. Jun 2019, 09:41

Im ersten Moment hätte ich gesagt, die Pumpe dreht falsch herum. Für welchen Durchlauf ist denn der Filter konzipiert. Ansonsten diesen einfach einmal ausbauen und schauen, ob das Phänomen immer noch besteht.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Topic author
kusselin
Beiträge: 10
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 10:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon kusselin » Di 4. Jun 2019, 14:19

der Filter ist sauber...ich mach mal ein Bild
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2519
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon Plunschmeister » Di 4. Jun 2019, 16:38

Der Filter mag ja sauber sein, ich wollte eigentlich nur die zulässige Durchflussmenge wissen, denn die Pumpe bringt ja fast 5000 l/h.
Ist eine Tröpfchenbewässerung vorhanden, dann ist ein Druckbehälter notwendig. Hier solltest du dann aber einen mech. DS verbauen. Das hat Manfred bereits beschrieben.
In welchem Durchmesser ist denn die Steigleitung verbaut, wie lang ist diese und ab wo wurde diese reduziert?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Benutzeravatar

Topic author
kusselin
Beiträge: 10
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 10:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon kusselin » Di 11. Jun 2019, 16:58

So ich bins nochmal...also ich habe nun folgendes....
Hbe jetzt selbst mal bissl recherchiert....ich habe eine Gießkanne 10l voll laufen lassen und das bei einen Fliessdruck von 4BAR. das ganze hat ca. 18 sekunden gedauert....wäre dann in der Minute 60x10/18 also wären das 33,33 liter /min und in der Stunde dann x60 also rund 2.000 liter /stunde!! also habe ich einen Durchluss/stunde max von 2.000 Liter.

dann habe ich mal die regner (MP Rotatoren zusammengezählt die an dem besagten Stran (DN25 PE Rohr) hängen zusammengezählt:

- MP Corner (türkis)
2 Stück bei 3.8 bar (lt. Hunterseite) = 0,05m³/h mal 2 Stück = 0,1m³/h

- MP-1000 (kastanienbraun)
9 Stück bei 3.8 bar (lt. Hunterseite) = 0,06m³7h mal 9 Stück = 0,54m³/h

- MP Seitenstreifen
2 Stück bei 3.8bar (lt. Hunterseite) = 0,12m³/h mal 2 Stück = 0,24m³/h

- MP linker Streifen
2 Stück bei 3.8bar (lt. Hunterseite) = 0,06m³/h mal 2 Stück = 0,12m³/h

sind insgesamt dann rund 1m³/h!!!!

Ausgerechnet habe ich fliessdruck 4 bar und Durchfluss von rund 2m³/h....jetzt nehmen wir noch bissl Verlust mit dann müsste doch der Durchfluss gut langen.....aber die regner kommen nicht raus...Sie wippen immer!! Also liegt mein Problem nicht am Durchfluss sondern woanders!! Richtig??

Der besagte Filter ist ein NETAFIM FIlter der innen solche Scheiben hat ganz dünn!! Aber ich habe mal einen test gemacht und den Einsatz raus gemacht kurz...und auch das hat nix gebracht!!

was sagt Ihr als Experten dazu?

Gruss
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1727
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon Bohrbrunnen » Di 11. Jun 2019, 19:11

Vielleicht sind die Regner noch blockiert, oder die Zuleitung ist zu dünn.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 309
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Tracer 4SRM 3-12 Tiefbrunnenpumpe und Verständnisfragen

Beitragvon Moister » Di 11. Jun 2019, 20:34

Die Berechnung ist komplett fürn Po!
An der Wasserleitung bei offenem Rohr die Menge und den Fließdruck ermitteln... und dann 12 Sprenger dranhängen!
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"

Zurück zu „Tiefbrunnenpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast