Tiefbrunnen-Pumpe nach 2 1/2 Jahren relativ laut, woran liegt's?

und Tauchpumpen
Benutzeravatar

Topic author
fritz_haarmann
Beiträge: 33
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:22
Wohnort: Rastatt (Baden)

Tiefbrunnen-Pumpe nach 2 1/2 Jahren relativ laut, woran liegt's?

Beitragvon fritz_haarmann » So 15. Jan 2017, 18:19

Hallo allerseits,

Verabschiedet sich langsam meine Tiefbrunnenpumpe?

Folgendes: Meine Tiefbrunnenpumpe VIDA-XL ist plötzlich relativ laut, das war vorher nicht. Woran kann das liegen?

Die Pumpen sind ja 3~-Motoren, aber mittels Hilfskondensator an 1~ 230V angeschlossen. Dieser Kondensator (30µF) ist mir vor einiger Zeit verbrannt (Kunststoffgehäuse-Chinaschrott!), siehe hier: http://brunnen-forum.de/viewtopic.php?f=16&t=406&p=4200#p4199 . Hilfsweise habe ich einen alten, vorhanden blechernen Kondensator aus der Bastelkiste (gemessen 17µF) angeschlossen (hat funktioniert, war noch leise) bis ich einen neuen Ersatzkondensator 30µF wie vorhanden) bekommen habe. Da war's auch noch leise. Aber jetzt nimmer.
Kann es was mit dem Kondensator zu tun haben?

Vielen Dank+viele Grüße

Bild
Benutzeravatar

Wassermann
Beiträge: 198
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 17:30

Re: Tiefbrunnen-Pumpe nach 2 1/2 Jahren relativ laut, woran liegt's?

Beitragvon Wassermann » Mo 16. Jan 2017, 09:29

Hallo Oli,

ob das Problem nun elektrischer oder mechanischer Natur ist, kann man von hier aus nicht beurteilen.
Eventuell läuft die Pumpe falschrum, dann sollte aber die Förderleistung etwas nachgelassen haben.
Grüße vom Wassermann
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1067
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Tiefbrunnen-Pumpe nach 2 1/2 Jahren relativ laut, woran liegt's?

Beitragvon Bohrbrunnen » Mo 16. Jan 2017, 11:29

Hallo Oli,
alles gute erst mal für 2017. :mrgreen:
Pumpe und Motor sollten sich trennen lassen.
Das Ansauggitter abschrauben und dann hast du 4 Muttern zu entfernen.
Die seitliche Kabelführung muss auch entfernt werden.
Du kannst dann Pumpe und Motor trennen.
An der Pumpe ist ein Ritzel, schauen ob die Verzahnung nicht defekt ist.
Dann an der Pumpenwelle mal wackeln, ist sie ausgeschlagen?
Melde dich dann mal wieder.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Zurück zu „Tiefbrunnenpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast