Das Brunnnepedia hab ich gelesen .. aber mit den Kennlinien komme ich nicht klar

und Tauchpumpen

andreas kr
Beiträge: 132
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:07
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Das Brunnnepedia hab ich gelesen .. aber mit den Kennlinien komme ich nicht klar

Beitrag von andreas kr » Di 3. Nov 2020, 23:25

Hallo Johann,

Auf der von Dir verlinkten Seite dürfte die Tiefbrunnenpumpe 4SPD2 13-0,55 ein möglicher Kompromiss sein.

Wenn ich mich nicht verrechnet habe (hatte schon ein Glas Wein), dürftest Du etwa 200 bis 250 Liter förderfähiges Wasser in den ersten 6 Minuten im Rohr stehen haben.

Der Wasserstand würde beim Pumpen auf etwa bis -35 Meter fallen, hättest also kurz vorm Ende etwa 4-5 Bar Druckverlust von der theoretischen Ausgangsleistung (hier 8 Bar). Nach etwa 5 Minuten wäre dann allerdings erstmal Schluss, die Förderleistung beträgt ja etwa 30 bis 40 Liter die Minute.

Berücksichtigen bei der Pumpenwahl auch die Kabellänge, in der Regel musst Du bei der geplanten Tiefe das Kabel wasserdicht verlängern oder Du hängst die Pumpe zu Laster der Fördermenge etwas höher.

Grüße

Andreas

Topic author
JohnDoe365
Beiträge: 11
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 16:59

Re: Das Brunnnepedia hab ich gelesen .. aber mit den Kennlinien komme ich nicht klar

Beitrag von JohnDoe365 » Sa 7. Nov 2020, 19:33

@andreas: Super, vielen Dank für deine Meinung, ich habe mir das nächst leistungsstärkere Modell bestellt. Trockenlaufschutz habe ich und damit keine Feinteile aus der Filterstrecke ausgeschwemmt werden, werde ich die Pumpe zur Sicherheit ein kleines Stück höher hängen. Mir ist nicht wichtig dass ich unmengen an Wasser daraus ziehen kann, sondern bei Bedarf wenig, dann aber mit ausreichend Druck.

LG, Johann

andreas kr
Beiträge: 132
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:07
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Das Brunnnepedia hab ich gelesen .. aber mit den Kennlinien komme ich nicht klar

Beitrag von andreas kr » Sa 7. Nov 2020, 20:06

Hallo Johann,

Mit einem Kugelhahn in der Leitung kannst Du die Förderleistung noch ein wenig drosseln - so kannst Du einem vorzeitigen Trockenlauf entgegen wirken. Ständiges ein- und ausschalten mag die Pumpe nicht so gerne. Interessant wäre noch der Durchmesser des Bohrloches und ob Filterkies um das Brunnenrohr eingebracht wurde. Dadurch kann sich Deine Reserve noch etwas erhöht haben.

VG

Andreas
Antworten