Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

und Tauchpumpen
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 466
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Moister » Mo 20. Apr 2020, 01:30

Tiefbrunnenpumpe geht bei dem Wasserstand nicht.
Kreispumpe, etc. saugt so tief nicht an.

Bleibt eigentlich nur eins: Hoffen dass das Rohr unten nicht verschlossen ist und versuchen das Rohr entweder sauber (wenn es voll Sand ist) und tiefer zu bekommen.
Blöderweise kennst du den Aufbau der Rohrtour nicht.

Wenn du mich fragst: Rohr rausziehen, checken was man noch braucht und selber neu rein damit.
Du findest hier jede Hilfe die du brauchst und kannst fragen bevor du anfängst!
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"
:arrow: Meine Brunnenbau-Story.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Plunschmeister » Mo 20. Apr 2020, 09:19

Ich gehe einmal davon aus, dass die Filterstrecke wie die Pumpe ausschaut - also verockert ist und dadurch kein Wassereintritt durch diese in den Brunnen erfolgt.
Von daher und unter Vorbehalt schlage ich folgendes vor:
http://www.lotze-wassertechnik.de/html/ ... 18090.html


Setze dich bitte mit Herrn Lotze in Verbindung. Ein Versuch ist es wert.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Bertl
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:09

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bertl » Sa 25. Apr 2020, 22:09

Wow...hätte gar nicht mit weiteren Vorschlägen gerechnet.

a, Irgendein Mittel reinschütten und hoffen dass wieder mehr Wasser eintritt?

b, Das ganze Rohr rausziehen und neu einsetzen?

Also a, trau ich mir ja noch zu aber b, is wohl nix für mich. Woher weiss ich denn ob diese Grundwasserquelle überhaupt genug Wasser hat? Unter Umständen mach ich erst das Mittel, dann lass ich das neue Rohr machen und stelle fest, hilft alles nix weil die Quelle nicht mehr hergibt?

Hab mir überlegt eine Kamera runter zu lassen, sieht man dann ob es verockert ist? Bringt das was, was denkt ihr?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Plunschmeister » Sa 25. Apr 2020, 22:30

Verockerungen sollte man mit einer Kamerafahrt erkennen. Musst aber das Licht anknipsen. Aber vielleicht ist ja auch keine Filterstrecke vorhanden.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Bertl
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:09

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bertl » Mo 27. Apr 2020, 23:19

Hab nochmal nachgesehen und den Grund gefunden, warum eine Grundwasserwärmepumpe nicht funktioniert.
Als der Brunnen frisch gebohrt wurde, hatte er bereits nur eine Leistung von 1500l/h. Wenn wenigstens die Angabe vom Brunnenbauer stimmt, dann ist es doch wahrscheinlich, dass die Bohrung schon immer zu schnell leergesaugt wurde, oder?

Wenn der also nicht genug Wasser bringt, hilft dann einfach tiefer bohren? Wenn ja, dann frag ich mich warum der das nicht von Anfang an gemacht hat? Weil er keinen Bock mehr hatte oder was vermutet ihr?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3054
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Plunschmeister » Di 28. Apr 2020, 09:38

Als der Brunnen frisch gebohrt wurde, hatte er bereits nur eine Leistung von 1500l/h. Wenn wenigstens die Angabe vom Brunnenbauer stimmt, dann ist es doch wahrscheinlich, dass die Bohrung schon immer zu schnell leergesaugt wurde, oder?
Nicht unbedingt.
Wurde der Brunnen über Jahre hinweg überlastet und bei nachlassen der Fördermenge, die TBP immer tiefer gehängt - bis hinein in die Filterstrecke, werden sich die Filterschlitze zugesetzt haben.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Bertl
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:09

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bertl » Mo 18. Mai 2020, 20:15

So, habe mich entschieden das ganze Thema komplett zu den Akten zu legen und nochmal "Danke" für eure Tipps zu sagen.

Wenn jemand die Pumpe und den Druckschalter (quasi unbenutzt) haben will, der kann alles komplett gegen einen Kasten Bier (zu besprechen!!) und Selbstabholung haben.

Viel Spaß euch noch und viel Erfolg bei euren Brunnen!
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Forum Admin
Beiträge: 2035
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bohrbrunnen » Mo 18. Mai 2020, 23:07

Schade das du nicht weiterkommst.

Nur Richtung München kommen für eine Pumpe ist mir doch zu weit.
Am Bier sollte es nicht liegen. :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.

Topic author
Bertl
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:09

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bertl » Fr 29. Mai 2020, 18:02

Schade...in welcher Ecke wohnst du denn? Evtl. kommt ich ja in deine Nähe?!
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Forum Admin
Beiträge: 2035
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Kein Wasser mehr nach jahrelangem Betrieb - nach 6 Jahren besser alles neu machen?

Beitrag von Bohrbrunnen » Fr 29. Mai 2020, 19:42

Zwischen Mannheim und Darmstadt.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Antworten