Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Einsatz bei einem Grundwasseranfang bis zu 6m ab GOK (Geländeoberkante) möglich,
Kreiselpumpen selbstansaugend: HWW, HWA

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » Sa 22. Jul 2017, 16:13

Bild

Bild
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1867
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Plunschmeister » Sa 22. Jul 2017, 17:00

Oh Joachim,

2 Seiten geschrieben in diesem Faden und nur Mi..... Mensch Leute wir machen das hier in unserer Freizeit!
Das ist kein Hauswasserwerk, sondern ein Hauswasserautomat :mrgreen: . Von daher wird man hier auch die beschriebene Gummiblase nicht finden.
Schneide einfach ein Stück vom Saugschlauch ab und bestreiche die Tülle mit Silikon, schiebe den Saugschlauch wieder rauf und ziehe die Schlauchschelle an. Silikon trocknen lassen. Dann läuft die Pumpe.


Wenn das Rohr, welches aus der Erde ragt dein Brunnen ist, könnte der Kugelhahn Probleme verursachen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » Sa 22. Jul 2017, 20:08

Wieso den Schlauch abschneiden?

Du meinst der würde nicht richtig abdichten?

Die Gerätebezeichnung steht ja in der Überschrift?

Sorry wenn ich was falsch gemacht hab.

Soll / muss ich da nen RSV einbauen?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1867
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Plunschmeister » Sa 22. Jul 2017, 21:29

Joachim hat geschrieben:Wieso den Schlauch abschneiden?

Du meinst der würde nicht richtig abdichten?

Die Gerätebezeichnung steht ja in der Überschrift?

Sorry wenn ich was falsch gemacht hab.

Soll / muss ich da nen RSV einbauen?

Mache es so, wie ich es beschrieben habe und teste die Pumpe an der Regentonne.
Und wenn es dir deine Zeit erlaubt, teile einmal mit, welche Schnellkupplungen du verwendest.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » So 23. Jul 2017, 14:03

Hallo,
Schnellkupplungen sind die aus Messing, 1 1/4" mit Gewinde zum Zudrehen, also um die Dichtungen anzupressen.

Sieht man auf dem Bild am grauen Schlauch.

Ich hatte allergrößte Schwierigkeiten den Schlauch auf die Kupplungen zu kriegen, der ist dermaßen eng und hart.
Gibt es da eine andere Lösung?
Vielleicht nen anderen Saugschlauch, der auch etwas weicher ist?

Ich hab Bedenken, dass das Silikon schon angehärtet ist, bis ich den Schlauch drauf hab.
Habe da beim ersten Mal ca. eine Stunde gebraucht für beide Schläuche, und ich bin nicht schwächlich.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1867
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Plunschmeister » So 23. Jul 2017, 14:44

Schnellkupplungen sind die aus Messing, 1 1/4" mit Gewinde zum Zudrehen, also um die Dichtungen anzupressen.

Das ist OK.
Ich hatte allergrößte Schwierigkeiten den Schlauch auf die Kupplungen zu kriegen, der ist dermaßen eng und hart.
Gibt es da eine andere Lösung?

Ein Topf mit heißem Wasser und der Schlauch wird formbar. Den Saugschlauch darin ein Stück eintauchen und ab dafür auf die mit Silikon bestrichene Schlauchtülle.
Zeit: 2min. :lol:
Das Silikon härtet nicht so schnell aus.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » So 23. Jul 2017, 15:02

Heißes Wasser!
So einfach... :oops:

Der Schlauch sieht an einem Ende so komisch aus, weil ich ihn mit dem Gasbrenner vorgewärmt hab.
Beim Draufdrücken war er dann wohl etwas zu weich und es gab bleibende Verformungen...
:mrgreen:

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » So 23. Jul 2017, 20:48

Mission complete.

Mann, ging das einfach mit dem heißen Wasser... :oops:

Ein RSV an der E-Pumpe brauch ich dann nicht, ne?
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 1867
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Plunschmeister » So 23. Jul 2017, 21:04

Joachim hat geschrieben:Mission complete.

Mann, ging das einfach mit dem heißen Wasser... :oops:

Ein RSV an der E-Pumpe brauch ich dann nicht, ne?

Irgendwie haben wir hier ja auch einen Bildungsauftrag. :lol:
Die Pumpe teste bitte an der Regentonne, hier benötigst du kein RV.
Pumpe angießen. Schalter auf START. Verbraucher öffnen und den Druckschlauch ca. 1m in die Höhe halten.Pumpe an. Hat die Pumpe Wasser angesaugt und fördert, Schalter auf RUN. Wasser wird gefördert.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Joachim
Beiträge: 31
Registriert: Do 20. Jul 2017, 13:24

Re: Gardena 4000/5 - Leistung wird immer schwächer, geht dann ganz aus

Beitragvon Joachim » Mo 24. Jul 2017, 07:40

Hallo Plunschmeister,
danke für Deine Unterstützung, das war mir ja alles klar so weit.

Ich hab im Nachbardräd gesehen, dass ein User direkt an der Verbindung Brunnenrohr - Saugschlauch ein RSV dazwischen hatte.
Da ein RSV in der Pumpe sitzt dachte ich bisher, ich bräuchte das nicht.

Das hatte ich mit meiner Frage gemeint.
Macht es Sinn an dieser Stelle ein (zusätzliches) RSV einzubauen?

Zurück zu „Saugpumpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste