[Erledigt] Abfallende Wassersäule

Einsatz bei einem Grundwasseranfang bis zu 6m ab GOK (Geländeoberkante) möglich,
Kreiselpumpen selbstansaugend: HWW, HWA

peer100
Beiträge: 106
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:28

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von peer100 » Sa 14. Mai 2016, 10:27

Wahnsinn , ist ja mal wieder was !
Habe mir die Bilder beguckt, kenne diese
Verschraubungen. Bei dem 2. Foto sieht es
so aus als ob der Gummiring vor dem dünneren
Messingring aufgebracht wurde !? Ich meine
doch der Gummiring kommt als letztes drauf !!!!
Also Überwurf,Klemmring, dünner Ring , dann
der Gummiring . Überprüfe das nochmal.
Gruß

Topic author
Dennis
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Mai 2016, 06:54

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Dennis » Sa 14. Mai 2016, 10:39

Genau diese Reihenfolge habe ich... Hatte aus Verzweiflung auch schon mal den GummiRing über den silbernen Ring gezogen. Negativ!

Benutzer

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Benutzer » Sa 14. Mai 2016, 11:20

Moin Dennis,
mach doch mal wie ich vorgeschlagen habe: Pumpe in Betrieb nehmen, Wasser verbrauchen, Kugelhahn zu, Strom weg, Steigleitung von der Verschraubung trennen.
Dann schau mal was aus der Verschraubung raus läuft, Schüssel drunter stellen.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3675
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Plunschmeister » Sa 14. Mai 2016, 12:16

...... und das RV einmal senkrecht einbauen???
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Dennis
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Mai 2016, 06:54

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Dennis » Sa 14. Mai 2016, 13:03

Hallo

ich werde heute Nachmittag erst einmal beide Rückschlagventil mit beschriebener Methode testen. Für den senkrechten Einbau würde ich entsprechendes Material benötigen

Viele Grüße

peer100
Beiträge: 106
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:28

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von peer100 » So 15. Mai 2016, 11:06

Hallo Dennis,
Was hat der Test ergeben ?
Gruß

Topic author
Dennis
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Mai 2016, 06:54

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Dennis » So 15. Mai 2016, 11:31

Hallo

ich hab das Rückschlagventil getestet. Da tropft nix... Ich habe in diesem Zusammenhang aber eine Verbindung zum Doppelnippel (vor dem Rückschlagventil) gefunden, welche ich noch eine gute halbe Drehung festziehen konnte. Gestern, eine gute Stunde nach dem Angießen, war alles okay. Heute konnte ich bisher leider nicht testen. Weltuntergang!

Viele Grüße

Topic author
Dennis
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Mai 2016, 06:54

Re: Abfallende Wassersäule

Beitrag von Dennis » So 15. Mai 2016, 21:52

Guten Abend zusammen

das Warten hat sich gelohnt :D

Ich habe heute nach gut 20 Stunden den Stecker in die Dose gesteckt, den Hahn aufgedreht und: Das Wasser kam ohne zu zögern...

Die ganze Situation hatte auch was gutes. Das ganze System auf den Kopf gestellt und ausgetauscht!

Vielen lieben Dank für die zahlreiche Unterstützung!

peer100
Beiträge: 106
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:28

Re: [Erledigt] Abfallende Wassersäule

Beitrag von peer100 » Mo 16. Mai 2016, 09:39

Was war jetzt der Fehler ??
Gruß

Topic author
Dennis
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Mai 2016, 06:54

Re: [Erledigt] Abfallende Wassersäule

Beitrag von Dennis » Mo 16. Mai 2016, 09:43

Guten Morgen

eine Kombination aus defektem Rückschlagventil, unvorteilhafter Kunststoffwinkel und undichter Stelle zwischen beiden Bauteilen.

Viele Grüße und schöne Pfingsten
Antworten